Suchen Label

von Fafner, 07.04.06.

  1. Fafner

    Fafner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.05
    Zuletzt hier:
    9.02.15
    Beiträge:
    197
    Ort:
    Tiefste Eifel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 07.04.06   #1
    Tach zusammen,

    wie bereits erwähnt suchen wir ( Punk/Metal-Combo ) ein Label.
    Da wir das Endprodukt ( sprich dir CD inkl. Mastering,booklet, usw. ) bereits fertig erstellt haben, benötigen wir eigentlich nur Vertriebsunterstützung.
    Hat irgendjemand von euch Erfahrungen mit besagter Ausgangslage,
    bzw. wie könnten Modalitäten aussehen, wenn es zu einem Vertrag
    kommen sollte.

    Bedanke mich schonmal im Voraus.
     
  2. Whych

    Whych Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.09.03
    Zuletzt hier:
    3.08.16
    Beiträge:
    3.698
    Ort:
    Calw
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.474
    Erstellt: 07.04.06   #2
    Eigentlich ist es ein sehr guter Ausgangspunkt eine schon fertige Scheibe zu Haben die man dann den Labels anbietet. So koennen sie die CD erstmal verkaufen und eben ein wenig Knete machen bevor sie reinbuttern. Ich kenn nun einige Bands bei denen das in letzter Zeit geklappt hat. Meistens war es so das wie gesagt die CD uebernommen wurde und im Vertrag schon ein Budget fuer die naechste festgesetzt wurde.

    Wenn ich in der Sitation waere wuerd eich versuchen eben die fertige Cd ans Label zu verscherbeln udn dann noch Option auf eine weitere CD die dann 'vom Label bezahlt wird' ( Wirklich bezahlen tun sie ja nicht da du das Budget durch Verkaeufe erst wieder ausgleichen musst ) rauszuschlagen.
     
  3. Fafner

    Fafner Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.05
    Zuletzt hier:
    9.02.15
    Beiträge:
    197
    Ort:
    Tiefste Eifel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 10.04.06   #3
    Vielen Dank schon mal.

    Allerdings hat sich am WE ein weiteres Problem ergeben. Haben schonmal
    ein paar Label kontaktiert. Jedoch nur mit mäßigem Erfolg ( die Übertreibung des Jahrhunderts ).
    Habe am Anfang unterschlagen, das wir auch noch ein paar Industrial und
    schwarze Tendenzen in unseren Lieder aufweisen und ich mich persönlich schwer tue uns in irgendeiner Kategorie einzuordnen. War ich auch immer
    ganz stolz drauf ( bis letztes WE ). Unser Leader kontaktiert also die Labels
    und bei den meisten heißt es dann: Wir nehmen nur reinrassige Bands auf!
    Kein Rassismus, rein musikalisch gesehen.
    Das die Labels die Metal vertreiben kann ich ja noch verstehen ( sind halt
    true ), aber bei Punk Labeln???? Spielt Ihr reinen Punk? Nö! Und tschüß!
    War nicht bei allen so, aber allein die Aussage! Wenn ich als Label Moppen
    verdienen kann ( ist jetzt nicht auf uns bezogen!:D ), sollte es doch egal sein
    ob einer Reggae, Punk oder Industrial spielt. Ob der jetzt auf den Label-Sampler draufpasst oder nicht.
    In unserem Fall: Wir spielen ja keine Volksmusik oder Schlager, wir haben
    halt nur aus verschiedenen Bereichen unsere Einflüße. Ist das Publikum
    , bzw sind die Unternehmen, mittlerweile so polarisiert?

    Erste Frage: Bin ich zu liberal?
    Zweite Frage: Gibt es heute noch Label, die musikalisch( tendenziell )
    independent sind und auch Mischlinge adoptieren???
     
  4. Whych

    Whych Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.09.03
    Zuletzt hier:
    3.08.16
    Beiträge:
    3.698
    Ort:
    Calw
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.474
    Erstellt: 10.04.06   #4
    Tja da hast du so in etwa dasselbe Problem wie wir. Es ist fuer en Label einfach ein Risiko eine Band unter Vertrag zu Nemendie nicht wirklich in eien Schublade passt. Es bestehen noch keine Erfahrungen ob sich die Mischung nun verkauft oder nicht also lieber mal die Finger davon lassen und warten ob irgendein anderes Label den Versuch startet.

    Auf alle Faelle nicht irgendwie entmutigen lassen. Label finden ist nicht einfach wenigstens wenns eins sein soll das auch was bringt.
     
  5. Der D?nsch

    Der D?nsch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.12.05
    Zuletzt hier:
    17.05.11
    Beiträge:
    394
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    227
    Erstellt: 11.04.06   #5
    Es gibt einfach genug Bands, die sich sehr einfach in eine Sparte einordnen und sich damit besser einer Zielgruppe zuordnen lassen... Du sagst absolut richtigerweise, dass es doch egal ist, ob eine Band nun Punk oder Punk-Metal oder total abgedrehten Scheiss macht, solange sie sich gut verkauft. Aber genau da ist der Hacken. Wenn ich eine Skatepunk-Band habe weiss ich, wer das hört, wenn ich eine Deathmetal Band habe, dann weiss ich auch wer das hört, wenn ich aber eine Band unter Vertrag nehme, die keine wirkliche Musikrichtung besitzt, dann weiss ich eben nicht sofort, wer das hört... Das heisst: Die Plattenfirma geht ein Risiko ein. Und bei der derzeitigen Flaute macht das keiner mehr. Ausserdem gibt es wie gesagt genug Bands, sodass sie die Auswahl haben.

    Ich würd mir an eurer Stelle (wenn ihr wirklich ins professionelle gehen wollt) überlegen, in welche Richtung ihr tendieren könntet ohne euch selbst zu verraten. Das ist zwar schwer, aber es wird euch euren Weg sehr viel einfacher machen. Ansonsten weiterprobieren und hoffen...

    Viel Erfolg damit!
     
  6. Whych

    Whych Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.09.03
    Zuletzt hier:
    3.08.16
    Beiträge:
    3.698
    Ort:
    Calw
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.474
    Erstellt: 11.04.06   #6
    Du musst den Labels halt 'beweisen' das sich eure Musik fuer sie lohnt deshalb raus und Live spielen um an Leute ranzukommen. Fangt ihr an die Locations zu Fuellen habt ihr eine ganz andere Verhandlungsposition bei den Labels. Dann sehen sie das Bedarf an eurer Art Musik besteht.
    Laeufts mit den Veranstaltern erstmal gut habt ihr auch vielleicht eine Chance an Support-Posten fuer groessere Bands ranzukommen den da ist die Chance dann hoeher das auch mal irgendwelche Talentscouts unterwegs sind.

    Wenn du nichtwirklich auf den Trend-Zug aufspringst ist es serh schwer an ein Label ranzukommen aber um was gehts dir beim Musikmacen ? Willst du nur unbedingt einen Labeldeal oder eben deine Musik dir dir was bedeutet unter die Leute bringen ? Ich denke wenn wir umschwenken wuerden und eher in z.B. die Oomph-Richtung gehen wuerden haetten wir es im Moment um einiges leichter aber das bin dann eben nicht mehr ich udn erstmal ist Musik fuer mich eben Hobby udn eine Art mich auszudruecken.
     
  7. Ruonitb

    Ruonitb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.04
    Zuletzt hier:
    20.10.15
    Beiträge:
    758
    Ort:
    Konstanz
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    831
    Erstellt: 11.04.06   #7
    Es gibt aber auch Labels die ganz speziell auf Bnds aus isnd, die experimentieren und progressiv sind, also etwas neues machen.
    Da fällt mir gleich Relapse ein...allerdings sind die eher im Metalbereich tätig. ;)

    Aber es gibt sicher auch genügend andere Labels die etwas andere Werte vertreten.
     
  8. Fafner

    Fafner Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.05
    Zuletzt hier:
    9.02.15
    Beiträge:
    197
    Ort:
    Tiefste Eifel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 18.04.06   #8
    Werden unserem Nicht-Stil natürlich treu bleiben und uns von kleineren
    Rückschlägen nicht aus der Bahn werfen lassen.
    Haben kommerziell gesehen eigentlich keine Ambitionen ( ist natürlich
    gelogen, aber wir machen die Mukke primär weils Spaß macht ), deswegen
    ist das mit dem Label jetzt nicht soooo tragisch.
    Was mich eben aufregt ist, das ein Label einfach nö sagt OHNE zu wissen
    wozu sie nö sagen. Aber...thats life!:screwy:

    Sollte einer von euch "tolerante" Label kennen, wär ich für jeden Tip
    dankbar. ( Wie schon gesagt, geht in Richtung Punkrock mit div.
    Einflüssen )

    Thanx:great:
     
  9. uckkreator

    uckkreator Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.05
    Zuletzt hier:
    16.12.15
    Beiträge:
    546
    Ort:
    Goldbach
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    147
    Erstellt: 18.04.06   #9
    Kleiner Tipp: Gib mal bei Wikipedia Metalarten ein und guck mal vielleicht gibts da was was einigermasen auf euch zutrift und dann hättet ihr ja einen Bereich, der ihr dann mit euren Einflüssen leicht verändern könnt.
     
  10. Fafner

    Fafner Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.05
    Zuletzt hier:
    9.02.15
    Beiträge:
    197
    Ort:
    Tiefste Eifel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 19.04.06   #10
    Tjo, nur wollen wir unseren Stil ja nicht verändern. Ist ja doch Sinn
    von Musik (Kunst im allgemeinen) sich so auszudrücken ,wie man es
    für richtig findet und nicht wie die anderen es wollen.:great:
     
  11. topo

    topo HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    8.066
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    567
    Kekse:
    21.124
    Erstellt: 19.04.06   #11

    2-5 Grad "Korrektur" (von 360) müsst ihr Euch wahrscheinlich schon gefallen lassen.;)


    Versucht es doch mal bei Tim Renner................ www.motor.de

    Ich schätzte Tim inzwischen sehr !!!!!!!!


    Topo :cool:
     
  12. Fafner

    Fafner Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.05
    Zuletzt hier:
    9.02.15
    Beiträge:
    197
    Ort:
    Tiefste Eifel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 20.04.06   #12
    2-5 Grad wären in Ordnung, sind bei ner fertig produzierten CD aber
    nur schwer umzusetzen:D
     
Die Seite wird geladen...