Suizid???

von Surf Solar, 05.08.06.

  1. Surf Solar

    Surf Solar Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    26.05.06
    Zuletzt hier:
    26.03.11
    Beiträge:
    2.918
    Ort:
    Ω
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    11.814
    Erstellt: 05.08.06   #1
    Da ich in letzter Zeit zwei Selbstmordversuche in meinem Freundeskreis erleben musste (einer richtig böse, er hat sich in den Kopf geschossen, hat es zumGlück überlebt und befindet sich in psychologischer Behandlung jetzt, die Andere hat sich versucht die Pulsadern aufzuschneiden, zum Glück keine Schäden davongetragen) wollte ich euch fragen ob ihr solche traurigen Erfahrungen in eurem Freundes oder Bekanntenkreis auch schon machen musstet und wie ihr damit umgeht, ich weiss immernoch nicht so richtig wie ich das verarbeiten soll und bin nervlich am Boden...
     
  2. ebbe

    ebbe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.04.06
    Zuletzt hier:
    9.11.12
    Beiträge:
    376
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    128
    Erstellt: 05.08.06   #2
    Die Freundin meines halbbruders hat sich wegen problemen umgebracht und er ist kurz danach im vollrausch ( alk und drogen ) vor ein auto gelaufen.
    Ist schon lange her und ich kannte ihn nicht richtig, aber er war das schwarze schaf der familie.

    2 Häuser weiter von mir wollte sich ein Mann erhängen da seine frau ihn verlassen und er geld probleme hatte, jedoch ist der balken an den er sich gehängt hat gebrochen und seit dem wohnt er in hamburg und hat sich wie man hört wieder gefangen und ein neues leben angefangen. Aber bei dem hatte man seine verzweiflung gar nicht bemerkt da er immer fröhlich und nett war.
     
  3. Surf Solar

    Surf Solar Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    26.05.06
    Zuletzt hier:
    26.03.11
    Beiträge:
    2.918
    Ort:
    Ω
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    11.814
    Erstellt: 05.08.06   #3
    Das isses ja immer das sie sich nie vorhermelden bei sowas,das merkt man dan immer erst hinterher wenn es zu spät ist..und,tut mir leid wegen deinem halbbruder..
     
  4. desgraca

    desgraca Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.05
    Zuletzt hier:
    7.10.15
    Beiträge:
    1.397
    Ort:
    Land of Faraway
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    3.286
    Erstellt: 05.08.06   #4
    yu.

    ich muss dazusagen, dass das bei denen, die ich kannte, immermeistens nicht so 'glimpflich' ausgegangen ist........
    entsprechend schlecht bzw. garnicht vermochte ich auch damit umzugehen.

    ich weiß ja nicht, wie gute freunde die beiden für dich sind..
    allgemein gesagt ist ein kopfschuss schon ein sehr eindeutiges zeichen,,,,,,jemand, der sich die pulsadern aufschneidet rechnet vielleicht damit, dass er möglicherweise noch rechtzeitig gefunden wird und ihn einer fragt, was mit ihm los ist, und er das vielleicht auch bereden möchte...
    kann aber auch sein, dass ihm einfach nur nix besseres eingefallen ist.

    wenn man sich eine knarre an den kopf setzt und abdrückt will man eigentlich ganz ganz sicher gehen, dass man hinüber ist...

    :(
    wie gesagt, ich weiß ja nicht wie nahe du den leuten stehst, und wieviel kontakt du vorallem jetzt zu ihnen hast. verarbeiten lässt es sich wohl am besten, indem du dir klarmachst, es IST ja nochmal gutgegangen, sie leben ja noch.

    jetzt bleibt zu hoffen, dass das auch so bleibt.
    was man da dazutun kann...
    als allererstes brauchen die beide natürlich mal psychologische unterstützung, haben sie ja auch, hast du ja geschrieben..
    und dann kann man später als freund natürlich schon ein paar dinge tun, damit demjenigen sein leben nicht wieder in die richtung geht, in der es vorher verlaufen ist.

    dazu gehört halt zum beispiel, dem immer anzubieten, etwas mit zu unternehmen, nicht drängen oder so, aber immer fragen...bzw auch mal was nur zu zweit machen, vielleicht erzählt er dann ja doch mal ein bisschen was, und wenn nur, wie shice das essen in der klinik war,,das hat ja indirekt auch schon einen zusammenhang zum selbstmordversuch.
    da ergeben sich dann vielleicht so momente wo man mal sagen kann "mensch, ich bin verdammt froh, dass es nicht geklappt hat, WEIL das und das und das"
    --solche sätze helfen wirklich, und man vergisst die auch nicht mehr.
     
  5. AX2Andi

    AX2Andi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.04
    Zuletzt hier:
    26.07.12
    Beiträge:
    897
    Ort:
    Radolfzell
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    628
    Erstellt: 05.08.06   #5
    Hallo
    Erstmal möcht ich dir empfehlen den Depressionen Thread im Offtopic/Diverses zu lesen... Da wurde und wird das Thema Suicid mitbehandelt....

    Dann würd mich interessieren was genau dich daran so fertig macht... Verstehst du die Beweggründe nicht? oder fühlst du dich schuldig? Weißt du nicht wie du jetzt mit den den beiden umgehen sollst?
     
  6. Surf Solar

    Surf Solar Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    26.05.06
    Zuletzt hier:
    26.03.11
    Beiträge:
    2.918
    Ort:
    Ω
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    11.814
    Erstellt: 05.08.06   #6
    Naja, schuldig fühle ich mich nur in der Hinsicht, das ich es nicht verhindern konnte, er hat uns ja ne Abschieds SMS (ja ich weiss das is shit, aber kann ja auch nix dafür) geschrieben, daaufhin sind wir überall hingefahrn wo wirdachten wo ersein könnte...Polizei angerufen, die haben dann auch nach ihm gesucht,und spät nachts um 4haben wirihn dann gefunden...

    Fertig macht mich, das ich meinen besten Freund nicht mehr jeden Tag sehen kann und trotz das er das so glimpflich überstanden hat ich nicht mehr normalwie vorher mit ihm reden kann, ihm fehlt ein Teil seines Gehirns und somit auch das Erinnerungsvermögen...
     
  7. desgraca

    desgraca Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.05
    Zuletzt hier:
    7.10.15
    Beiträge:
    1.397
    Ort:
    Land of Faraway
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    3.286
    Erstellt: 05.08.06   #7
    arme sau.
    ähm....ohne da jetzt zu sehr ins detail zu gehen, aber ich hatte anfang des jahres ne OP, bin aufgewacht und konnte mich auch erstmal eine ganze zeitlang an garnichts erinnern.

    und wenn du dir die zeit nehmen kannst und möchtest, dann wäre das glaube ich sehr sehr gut für den kerl, wenn du da oft hingehst.
    ich hab mich so verloren gefühlt, das kannst du dir garnich vorstellen,.,,,wenn deine familie irgendwie deine zugehörigkeit behauptet, und die für dich aber einfach nur fremd sind und so.
    man will dann auch alles aus möglichst vielen perspektiven wissen, ging mir zumindest so..

    also mal vorausgesetzt er ist sonst geistig wieder da.
     
  8. AX2Andi

    AX2Andi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.04
    Zuletzt hier:
    26.07.12
    Beiträge:
    897
    Ort:
    Radolfzell
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    628
    Erstellt: 05.08.06   #8
    Das is natürlich ne schwierige Situation... Naja ich würds als nen Neuanfang sehen.... Wenn er sich an den ganzen Scheiß der ihn soweit gebracht hat nichtmehr erinnert, dann gehts ihm vielleicht auch bald wieder besser... Je nachdem wies mit den Hirnschäden ist... Wichtig ist, dass du sowas auf keinen Fall in dich reinfrisst... Viel reden und wenn du weinen willst, dann wein.... Da seine Beweggründe etc. jetzt wohl nen Rätsel bleiben werden schließ lieber schnell damit ab... Sowas im Hinterkopf zu behalten belastet nur unnötig...
     
  9. desgraca

    desgraca Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.05
    Zuletzt hier:
    7.10.15
    Beiträge:
    1.397
    Ort:
    Land of Faraway
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    3.286
    Erstellt: 05.08.06   #9
    naja, nicht erinnern ist nicht zwangsläufig besser als negative erinnerungen, im gegenteil.
     
  10. Gika

    Gika Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.04
    Zuletzt hier:
    11.10.14
    Beiträge:
    235
    Ort:
    Embrach (Schweiz, Raum Zürich)
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    286
    Erstellt: 05.08.06   #10
    Ja so ähnlich ist es bei meinem Nachbar auch gegangen, der hat sich erschossen und seine familie im Stich gelassen. Leider hat er es geschaft.

    Sonst kenne ich einfach Leute, die sich mit Drogen kaputt machen, oder sich beinahe zu Tode hungern, bei letzteren ist es doch nochmal gut gegangen.

    Dass man dioesen Leuten ihre Probleme so gar nicht ansieht, hat seinen Grund wohl darin, dass die sich nicht trauen, ihre Schwäche oder ihr Problem zuzugeben um Hilfe aufzusuchen. Selbst wenn man ihnen versucht, zu helfen, wehren sie sich - das ist das Schlimme und Gefährliche daran!
     
  11. Antje

    Antje Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.05.04
    Zuletzt hier:
    5.07.14
    Beiträge:
    2.225
    Zustimmungen:
    27
    Kekse:
    16.975
    Erstellt: 05.08.06   #11
    Ja, das stell ich mir verdammt schlimm vor, aber wenn man auf der anderen Seite steht und weiß, dass sämtliche gemeinsame Erinnerungen weg sind, dass er sich nichtmal an dich erinnern kann, dann ist das auch ein sehr beängstigendes Gefühl. Man weiß nicht, ob man ihn wieder für sich "erobern" kann, sei es als Ehemann, Vater oder Freund, man fängt praktisch bei 0 an.

    Wenn sich jemand umbringt, bleiben bei den Zurückgebliebenen immer Zweifel daran, ob man es hätte erkennen und verhindern können. Oftmals ist es tatsächlich so, dass man es nicht merkt.
    Mein Lehrmeister hatte sich damals erhängt, obwohl er vorher immer meinte, dass er sowas nie tun würde. Es hat uns damals schwer getroffen, war er doch sowas wie eine Vaterfigur für uns "Scheidungskinder", immer nett und fröhlich und lustig und väterlich halt. Ich wollte ihn damals immer mit meiner Mutter verkuppeln :rolleyes: :( . Na ja, er ging noch in den Wald, brachte noch ein paar Brutkästen für Vögel an und erhängte sich dort. :(
     
  12. Vali

    Vali Vocalmotz Moderator HFU

    Im Board seit:
    06.02.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    4.709
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    1.404
    Kekse:
    32.825
    Erstellt: 05.08.06   #12
    Glücklicher Weise habe ich unter meinem Bekanntenkreis noch keinen Selbstmordversuch erlebt. Ich hoffe das bleibt so, denn in meinem neuen Umkreis soll die Selbstmordrate angeblich etwas höher liegen (übergestresste Medizinstudenten mit burn-out und so). Ich hätte wirklich Angst, wenn sich jemand der mir nahe ist sich das Leben nimmt. Mein Cousin litt nachdem seine Freundin ihn verlassen hatte unter SVV, schlitzte sich regelmäßig die Unterarme auf und spielte schon mit den Gedanken sein Leben zu beenden. Das war eine schreckliche Zeit für meine ganze Familie. Heute geht es ihm glücklicher Weise wieder gut, aber die Angst bleibt.
    Was mich schockiert ist, dass es hier in München viele Leute nicht kümmert, wenn sich schon wieder jemand vor die S-Bahn wirft. Natürlich geht das Leben für uns weiter, aber solche Kommentare wie "Toll, wegen dem komm ich jetzt zu spät" und "*****, kann der sich nicht irgendwo anders umbringen, wo er nicht so viel Dreck macht?" find ich einfach nur respektlos und zum Kotzen! Das muss doch echt nicht sein.
     
  13. Bierpreis

    Bierpreis Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.12.04
    Zuletzt hier:
    6.10.16
    Beiträge:
    1.398
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    293
    Kekse:
    6.212
    Erstellt: 05.08.06   #13
    Ich war auch mal in so ner sitaution, in der ich mich unbringen wollte. da spielten einige sachen mit: erstmal hatten sich meine eltern geschieden, und wir sind umgezogen (zu meinem vater habe ich übrigens jetzt nach 5 jahrem immer noch keinen kontakt mehr). naja, dann hing ich halt 2 jahre nur vorm pc und kannte nichts anderes mehr. danach hatt ich glück, und meine erste freundig. also die dann weg war, wusst ich echt nicht mehr, wies weitergehen soll. wäre als alternative ja nur wieder die ganze zeit vorm rechner geblieben. naja, ich wollt mich halt umbringen, und da hab ich halt 2 wochen hin- und herüberlegt. ich hab mich halt gefragt, warum ich mir mein leben überhaupt noch antu, weil ja sowieso alles nur scheiße ist und ich keine freude mehr hab. bei jeder gelegenheit hab ich an selbstmord gedacht: am bahnhof und an steilen felswänden z.b. . hm, ich saß dann halt immer in der schule (10. klasse) und hab mir meinen zirkel ins beim gesteckt, weil ich nichts besseres zu tun hate. naja, am ende hab ich mich nicht umgebracht, weil ich es meiner famile nicht antun wollte. und auch meiner ex nicht, weil die häte sich ja dann auf jeden fall vorwürfe gemacht. so ging das dann eine ganze weile vor sich hin und es war eine scheißzeit. bis ich dann darauf kam, einen bass zu kaufen. dass hab ich dann auch getan, und wieder was zu tun gehabt. und so hat mir mein leben wieder spaß gemacht und jetzt bin ich wieder ein fröhlicher mensch, lebe seit 1,5 jahren mit meiner freundin und bin um einige (wichtige) erfahrungen reicher.
     
  14. Hell Sister

    Hell Sister Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.06
    Zuletzt hier:
    10.04.11
    Beiträge:
    295
    Ort:
    ABCity
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    409
    Erstellt: 06.08.06   #14
    Am Montag hat sich ein guter Freund den goldenen gesetzt.
     
  15. HuiBui

    HuiBui Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.05.06
    Zuletzt hier:
    25.02.07
    Beiträge:
    67
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.08.06   #15
    ich finds richtig scheiße wenn sich zum beispiel einer vor ne u-bahn wirft weil er dem fahrer dann ja auch nen richtigen schock versetzt oder n vater oder ne mutter,wasn solln sichn kind denken wenn da plötzlich n elternteil am strick baummelt
     
  16. Wieselflink

    Wieselflink Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.06
    Zuletzt hier:
    7.12.10
    Beiträge:
    169
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    211
    Erstellt: 06.08.06   #16
    Was Musikinstrumente alles bewirken können ^^ .
    Bei mir ist es ähnlich verlaufen, wenn auch nen bissel krasser in manchen Situationen (mit 125er gegen Lkw scheuern der dann ausgewichen ist) ... .
    Als ich mir die E-Gitarre + Verstärker gekauft habe, gab es wieder einen Sinn. Da mein Zukunft jetzt auch nen bissel rosiger Aussieht und mir alle Wege wieder offen stehen kann ich nach vorne Blicken.
     
  17. UncleReaper

    UncleReaper Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.05
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    5.893
    Ort:
    Babylon-5
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    11.652
    Erstellt: 06.08.06   #17
    Manchmal gibt es für diese Menschen keinen anderen Ausweg.
     
  18. Gast 23432

    Gast 23432 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
    Erstellt: 06.08.06   #18
    Und dann sollten sie ihn in Frieden gehen dürfen.
     
  19. UncleReaper

    UncleReaper Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.05
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    5.893
    Ort:
    Babylon-5
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    11.652
    Erstellt: 06.08.06   #19
    Oft gibt es Auswege die dann auch mal sehr in die
    Belange und das Leben anderer Menschen eingreifen,
    dass es das größte Problem ist, den Frieden wirklich zu finden.
    Deswegen würde ich genau diesen Frieden, als großes Problem bezeichnen.
     
  20. Surf Solar

    Surf Solar Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    26.05.06
    Zuletzt hier:
    26.03.11
    Beiträge:
    2.918
    Ort:
    Ω
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    11.814
    Erstellt: 06.08.06   #20
    Genau,seh ich auch so, wenn sich jemand beispielsweise vor eine U-Bahn wirft, hat doch der Zugfahrer auch nen Schock fürs Leben...