Super Comp "knackt" beim Schalten

von Timbo Tones, 04.10.05.

  1. Timbo Tones

    Timbo Tones Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.05
    Zuletzt hier:
    10.04.13
    Beiträge:
    206
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    227
    Erstellt: 04.10.05   #1
    Hallo!
    Ich besitze ein Effektboard, auf dem es drei BOSS-Treter, einen Stage-Tuner und einen MXR SuperComp gibt. Diese werden alle mit einem Netzgerät gespeist, dass ebenfalls von BOSS stammt. Das geschieht mit einem normalen Verteilerkabel.

    Nun das Problem:
    Wenn ich nach längerem Nicht-Spielen (also das Board fest verkabelt, aber nicht mit Strom versorgt) wieder mal spiele, gibt es immer ein sehr lautes Schaltgeräusch beim Ein- und Ausschalten des MXR SuperComp. Es ist ein wirklich lautes Knacken.
    Je öfter ich ein/ausschalte, desto leiser wird das Knacken, aber nur sehr sehr langsam (d.h. ich muss extrem oft schalten, bis es nur noch leise knackst).

    Hat jemand eine Ahnung, was das sein könnte? Danke im Voraus für die Antworten!
     
  2. Naturkost

    Naturkost Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.04
    Zuletzt hier:
    6.01.14
    Beiträge:
    2.729
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.155
    Erstellt: 04.10.05   #2
    Das Problem hatte ich noch nie...
    Vtl. Liefert das Netzteil zu hohe Spannung?:confused:
     
  3. Timbo Tones

    Timbo Tones Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.05
    Zuletzt hier:
    10.04.13
    Beiträge:
    206
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    227
    Erstellt: 04.10.05   #3
    Naja, glaub nicht, dass es daran liegt, da alle anderen Geräte einwandfrei funktionieren. Es werden ja alle mit ein und demselben Netzteil versorgt.
     
  4. elkulk

    elkulk Bass-Mod & HCA Bass/Elektronik Moderator HCA

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    10.522
    Ort:
    Rhein-Main
    Zustimmungen:
    1.414
    Kekse:
    60.306
    Erstellt: 05.10.05   #4
    Klingt nach einem elektromechanischen Problem (ähnlich wie bei "kratzenden" Potis): Der Schalter arbeitet schaltet evtl. auf mechanischem Weg und die Kontakte sind nach längerem Nichtgebrauch leicht korrodiert. Durch häufiges Schalten werden die Kontakte allmählich wieder blank.
     
  5. Timbo Tones

    Timbo Tones Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.05
    Zuletzt hier:
    10.04.13
    Beiträge:
    206
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    227
    Erstellt: 05.10.05   #5
    Setzt die Korrision denn schon nach 2 Wochen Nichtgebrauch so gravierend ein?
     
  6. bassterix

    bassterix Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    15.12.04
    Zuletzt hier:
    25.07.16
    Beiträge:
    3.583
    Ort:
    Where I lay my head is home
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    5.680
    Erstellt: 05.10.05   #6
    Denke nicht. Ausser euer Proberaum ist sehr feucht. Versuche es doch einfach mit einem handelsüblichen Kontaktspray, wie sie bei kratzenden Potis verwendet werden.
     
  7. Timbo Tones

    Timbo Tones Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.05
    Zuletzt hier:
    10.04.13
    Beiträge:
    206
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    227
    Erstellt: 06.10.05   #7
    Danke für den Tip, werds mal probieren, was mich jedoch wundert, ist, dass das Pedal nicht im Probenraum, sondern in meinem Zimmer steht. Und da gibt es täglich Frischluft.
    Naja, mal sehen.
     
  8. Timbo Tones

    Timbo Tones Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.05
    Zuletzt hier:
    10.04.13
    Beiträge:
    206
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    227
    Erstellt: 13.10.05   #8
    Kleiner Nachtrag:
    Ich habe jetzt mal nur den SuperComp ohne das restliche Effektboard angeschlossen mit dem BOSS Netzteil (also Bass->SuperComp->Amp) und das alles mal länger gespielt und danach auch länger verkabelt gelassen und siehe da, kein Knaxen!
    Es liegt also definitiv doch nicht am SuperComp!
    Falls ich das Problem trotzdem noch finden sollte, sag ich natürlich Bescheid.

    EDIT: Und die Lösung würde ich in dem Fall natürlich auch präsentieren ... ...
     
  9. elkulk

    elkulk Bass-Mod & HCA Bass/Elektronik Moderator HCA

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    10.522
    Ort:
    Rhein-Main
    Zustimmungen:
    1.414
    Kekse:
    60.306
    Erstellt: 13.10.05   #9
    Womöglich überträgt sich das Einschalten über die 9V-Stromzufuhr (wie beim Ein-/Ausschalten mancher Geräte mit dem Netzschalter). Dann wäre das Einfachste vermutlich ein separates Netzteil nur für den MXR. - Wenn Du zwei Netzteile zur Verfügung hast, würde ich das mal versuchen.

    Edit: Irgendwie geht sowas auch mit Kondensatoren, die man in die 9V-Stromzufuhr für den MXR einbauen könnte, die Anzahl/Kapazitäten/Verkabelung der nötigen Kondensatoren kann ich Dir aber leider nicht sagen.
     
  10. Timbo Tones

    Timbo Tones Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.05
    Zuletzt hier:
    10.04.13
    Beiträge:
    206
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    227
    Erstellt: 13.10.05   #10
    Ja, das geht sicher, aber da lohnt es sich doch eher, ein zweites Netzteil zu kaufen... Ist etwas weniger Aufwand, denke ich! Danke für den Tip.
    Außerdem werde ich den SuperComp eh verkaufen, weil ich mir den EBS holen will. Mal sehen, vielleicht reicht dann ja ein Netzteil...
     
  11. BigKahoona

    BigKahoona Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.04
    Zuletzt hier:
    2.06.09
    Beiträge:
    273
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.10.05   #11
    der ebs ist echt genial den hab ich auch.
    ein guter kompressor der den sound nicht verändert, außer man stellt ihn auf tubesim und das klingt ziemlich fett.
     
Die Seite wird geladen...

mapping