Sustain Pedal

von Phip, 07.12.04.

  1. Phip

    Phip Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.03
    Zuletzt hier:
    28.11.15
    Beiträge:
    108
    Ort:
    Wk/Ms
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.12.04   #1
    Hi,

    was ist von diesem Pedal zu halten: http://www.netzmarkt.de/thomann/lead_foot_lfd2_prodinfo.html

    Ich muss jetzt endlich mal ein Sustain Pedla für mein Keyboard (Casio WK-1300) haben um wenigstens halbweg vernünftig spieln zu können. Spiel eigentlich Klavier aber unseres im Keller ist oft besetzt da meine Mutter Klavier unterricht gibt.
    Ich brauch also ein Sustain Pedal +-30€ und hab mir halt das oben angegebene mal rausgesucht. Gibt es noch andere Universal Pedale die
    im Preisrahmen liegen oder is das ok. Mich stört nämlich an diesem ein wenig dass das Pedal leicht schräg nach oben steht (sieht auf jeden Fall auf dem Foto so aus) lass mich aber auch gerne eines besseren belehren.
    Phip
     
  2. Jay

    Jay HCA Piano/Spieltechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    4.669
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    183
    Kekse:
    7.137
    Erstellt: 07.12.04   #2
    Die Sustainpedale sind alle gleich: Du trittst auf einen Hebel, der eine Feder zusammendrückt. Von daher werden die sich nicht groß unterscheiden und auf keinen Fall so sein wie an einem richtigen Klavier. Es geht nur dadrum, dass unterm Fuss etwas ist, was Töne länger macht.

    Manche Keyboards - und damit meine ich hier eher Stagepianos - unterstützen in Kombination mit ihrem dazugehörigen Pedal auch "halbgedämpfte" Stellungen, was ich bei deinem Casio aber bezweifle. Die Anschlussbuchse heißt doch bestimmt "foot switch", oder? Einfach ein Schalter ... an ... aus ...

    Gruß,
    Jay
     
  3. Phip

    Phip Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.03
    Zuletzt hier:
    28.11.15
    Beiträge:
    108
    Ort:
    Wk/Ms
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.12.04   #3
    Da steht assignable jack. ne aber ich wollt halt einfach nur wissen wie das pedal so von der quali her is, ich spiel ja am keyboard hauptsächlich sachen in pc ein. oder übe halt schon mal so ein bisschen, das richtige spieln mach ich sowieso am klavier.
     
  4. Armin

    Armin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.11.04
    Zuletzt hier:
    8.05.16
    Beiträge:
    606
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    30
    Erstellt: 13.12.04   #4
    ich muss das Thema mal aufwärmen, weil ich auch nen Foot-switch brauch...

    hab ein Yamaha PSR-740. Aber das Pedal sollte auch an anderen Keys gehen... Kurzweil? oder was halt so in naher zukunft noch kommt :)
    Muss ich auf was bestimmtes achten? normal nicht, oder?

    Im Prinzip müsste das Pedal doch nur ein schalter sein, der die beiden Pole der Klinke verbindet, beim Drücken. Ist nur die Frage, ob hall kommt, wenn verbunden ist oder wenn er losgelassen ist. Kann man das bei jedem einstellen?

    muss ich mir überhaupt sorgen machen und geht immer alles?
     
  5. degger

    degger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.04
    Zuletzt hier:
    9.05.14
    Beiträge:
    939
    Ort:
    Havighorst
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    293
    Erstellt: 13.12.04   #5
    es gibt halt 2 verschiedene pedale. bei den einen ist bem drauftreten der kontakt zu(strom läuft) und bei den andren wird der stromkreis beim treten geschlossen. einige keys nehmen nur eine von beiden sorten, andere wiederum(ich glaube gem) können auch mit beidem leben, wenn du ein umschaltbares hast, dann funktioniert das mit 99.9% aller keybaords.
     
  6. seb-asti-an

    seb-asti-an Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.11.04
    Zuletzt hier:
    18.09.11
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.12.04   #6
    Also ich hab ein PSR-640 zu Hause noch rumstehen, welches ja ein abgespecktes PSR-740 ist.

    Man kann die Polung der Pedals am Keyboard einstellen.
    Von daher denke ich dass es relativ wurscht sein wird, von welchem Hersteller es ist.

    Ich habe allerdings bisher nur Yamaha- und Rolandpedale testen können.
     
  7. stefan64

    stefan64 HCA Tasten HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    2.551
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    2.382
    Erstellt: 13.12.04   #7
    Ja
    Normalerweise lassen sich normale Fusstaster nicht einstellen (ok, mit einem Lötkolben), sondern man stellt es am Keyboard ein (oder auch nicht, brauch man eigentlich nicht)- und dann kommt die Frage mit dem Geschmack.... ich mag z.B. die Pseudoklavierpedale nicht so sehr und mag meine Yamahas (weil die auch verkehrtrum noch tun und so schön klein aber doch stabil sind und und und)
    Es geht nicht immer alles (klar, sonst gäbs ja auch nicht verschiedene Pedale) allerdings gibt es einen (von Dir selbst oben beschriebenen) Standard für Dämpferpedale.

    ciao,
    Stefan
     
  8. Armin

    Armin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.11.04
    Zuletzt hier:
    8.05.16
    Beiträge:
    606
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    30
    Erstellt: 13.12.04   #8
    danke schonmal :)
    wie schimpft sich der standard oder auf was muss ich beim kauf achten, dass ich mir kein eigenes Süppchen von irgendsoeinem Hersteller hol, sondern, dass ich mein Pedal geräte von verschiedenen firmen steuern kann?
     
  9. degger

    degger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.04
    Zuletzt hier:
    9.05.14
    Beiträge:
    939
    Ort:
    Havighorst
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    293
    Erstellt: 13.12.04   #9
    achte drauf, dass das pedal umschaltbar(öffner/schließer) ist, dann geht es wie gesagt bei 99,9% aller geräte(irgendwelche spezialfälle gibt es bestimmt)
     
Die Seite wird geladen...

mapping