Suzuki Promaster MR 350 V Geräusch

von taeky, 10.01.17.

  1. taeky

    taeky Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.05.09
    Zuletzt hier:
    1.11.18
    Beiträge:
    53
    Ort:
    Schwanau
    Zustimmungen:
    32
    Kekse:
    19
    Erstellt: 10.01.17   #1
    Hallo Harpfreunde,

    ich habe mir eine Suzuki Promaster MR360 ventiliert zugelegt. Beim ersten Test musste ich leider im mittleren Tonbereich ein Geräusch im ansetzenden Blasen nach dem Ziehen feststellen.
    Es ist meine erste Harp ventiliert. Ich habe auch grundsätzlich keine Ahnung in diesem Bereich. Von meinen normalen Hohner oder Lee Oskar Harps kenne ich das nicht.

    https://soundcloud.com/user-58907892/promaster-valved-harptest

    Liegt da ein Defekt vor oder ist ist das falsches Spielen meinerseits?


    Vielen Dank im Voraus.

    Taeky
     
  2. taeky

    taeky Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.05.09
    Zuletzt hier:
    1.11.18
    Beiträge:
    53
    Ort:
    Schwanau
    Zustimmungen:
    32
    Kekse:
    19
    Erstellt: 10.01.17   #2
    Ich habe jetzt mal noch etwas weiter getestet und es wird weniger. Eventuell müssen sich die Ventile ja erst etwas einspielen.
    Kann das sein?
     
  3. Wildshake

    Wildshake Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.06.09
    Zuletzt hier:
    13.11.18
    Beiträge:
    310
    Zustimmungen:
    64
    Kekse:
    1.108
    Erstellt: 11.01.17   #3
    Versuch mal, vor dem Spielen die Harp 10 Minuten in der Hosentasche vorzuwärmen. Eventuell lags am Kondenzwasser, das sich bildet wenn warme Atemluft auf kalte Stimmzungen/Ventile trifft.
     
  4. Mamo70

    Mamo70 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.02.16
    Zuletzt hier:
    15.10.18
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    96
    Erstellt: 11.01.17   #4
    Meinst Du dieses Ploppen?

    Das scheint wirklich das zu sein, was Wildshake beschrieben hat. Die Ventile "kleben" im ersten Moment noch und lösen sich dann "schlagartig". Dabei entsteht das Ploppen.
    Ob sich die Ventile irgendwie einspielen, weiß ich nicht. Ich hab noch nie eine ventilierte Harp gespielt. Hab aber gelesen, dass man in die Ventile in der Längsrichtung einen kleinen Knick machen soll um das Ploppen zu verhindern.
    Mach das aber bitte nur mit jemandem, der das schon mal gemacht hat. Ich möchte nicht Schuld sein, wenn dieses schöne Instrument nicht mehr richtig funktioniert!

    Gruß Marco

    P.S.: Guck doch mal nach Restauration und Pflege von chromatischen Harps. Die sind ja auch meist ventiliert..
     
  5. Handimen

    Handimen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.08.08
    Zuletzt hier:
    13.11.18
    Beiträge:
    237
    Ort:
    ~Köln
    Zustimmungen:
    99
    Kekse:
    701
    Erstellt: 11.01.17   #5
    Hab aber gelesen, dass man in die Ventile in der Längsrichtung einen kleinen Knick machen soll um das Ploppen zu verhindern.
    Mach das aber bitte nur mit jemandem, der das schon mal gemacht hat. Ich möchte nicht Schuld sein, wenn dieses schöne Instrument nicht mehr richtig funktioniert!


    Bitte nicht das Ventil knicken - sondern das Ventildeckblatt---und nicht in Längsrichtung knicken sondern den Knick mittig, 90 Grad zum Zungenverlauf!

    Gruß Handi
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  6. taeky

    taeky Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.05.09
    Zuletzt hier:
    1.11.18
    Beiträge:
    53
    Ort:
    Schwanau
    Zustimmungen:
    32
    Kekse:
    19
    Erstellt: 14.03.17   #6
    Hallo Zusammen,

    das ist mir sehr peinlich, :mad: ich bitte vielmals um Endschuldigung. Ich habe heute erst eure Antworten gelesen, nachdem ich wegen einen anderen Sache hier im Harpforum unterwegs war. Vielen, vielen Dank.
    Zwischenzeitlich hatte ich das leichte Ploppen , wie Mamo70 das ganz treffend beschreibt, so hingenommen. Ich spiele auch relativ selten und wenn dann über Mikro. Da hört man es gar nicht.

    Aber jetzt habe ich mal die Harp aufgeschraubt. :eek:
    Ich sehe da nur die bei den 4 letzen hohen Blastönen Ventile. Dann wäre das leichte Ploppen nicht auf die Ventile zurück zu führen, da dies nur im mittleren Tieftonbereich zu hören ist.
    Suzuki MR 350 01.jpg Suzuki MR 350 02.jpg

    Grüße
    Taeky
     
  7. daenou

    daenou Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.04.15
    Zuletzt hier:
    13.11.18
    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    78
    Kekse:
    1.762
    Erstellt: 15.03.17   #7
    Im mittleren Tieftonbereich hat es schon Ventile, diese findest du aber auf der Innenseite. Kanäle 1 bis 6 sind innen ventiliert mit der Öffnung gegen vorne, gegen das Mundstück. Falls sie Dich wirklich stören, kannst Du sie einfach mit einer spitzen Pinzette rauszupfen, brauchst nicht mal die Stimmplatten abzuschrauben. Was allerdings auch keine Hexerei ist.
     
Die Seite wird geladen...

mapping