Sweepen - 2 Saiten...aber gleicher Bund

von Joscha, 28.11.05.

  1. Joscha

    Joscha Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.05
    Zuletzt hier:
    13.03.12
    Beiträge:
    498
    Ort:
    Cuxhaven
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    605
    Erstellt: 28.11.05   #1
    hey,
    wie macht ihr das beim sweepen wenn z.b. sowas kommt:

    e-----------------
    B-----------------
    G-------------10-
    D----------11----
    A-------11-------
    E---12-----------

    spielt ihr die E mit z.b. ringfinger, die beiden 11er dann mit mittelfinger (und rollt den da so komisch rüber...keine ahnung ob es überhaupt leute gibt die das machen aber funktionieren tut es auch!) oder spielt ihr die 12 mit kleinem finger die beiden 11er mit ring und mittelfinger und die 10 mit zeigefinger?

    sry...bin noob beim sweepen :)

    gruß
     
  2. Georg__Berger

    Georg__Berger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.05
    Zuletzt hier:
    6.12.05
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.11.05   #2
    Hallo!

    Das ist eine interessante Frage! PUSH

    Wenn man John Petrucci in seiner Lehr-DVD genau auf die Finger schaut, dann sieht man, dass er in ähnlichen Situation mit einem Finger spielt.
    z.B.
    F#Dur (In der DVD eigentlich eine Oktave höher d.h. ab 14 Bund)
    E------2-
    H-----2--
    G----3---
    D---4----
    A--4-----
    E-2------
    Er spielt die Noten auf der A und D Saite mit dem Ringfinger (aufwärts wie abwärts).

    Ich glaube ab einer bestimmten Geschwindigkeit kann man dafür einfach nicht mehr zwei verschiedene Finger nehmen.
     
  3. Shapeshifter

    Shapeshifter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.04
    Zuletzt hier:
    22.07.08
    Beiträge:
    339
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    125
    Erstellt: 28.11.05   #3
    Jo, eigentlich nimmt man sofern irgendwie möglich bei solchen Geschichten immer einen Finger. Ist einfach leichter auf geschwindigkeit zu bringen dann...! Aber AUsnahmen bestätigen die Regel (auch wenn ich grade keine kenne^^)
     
  4. Proggie

    Proggie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.03.05
    Zuletzt hier:
    10.06.12
    Beiträge:
    167
    Ort:
    Ingelheim (bei Mainz)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.12.05   #4
    was ist denn sweepen eigentlich genau :confused:
    sollte mich eigentlich schämen, nach doch beträchtlicher zeit des gitarrenspielens dies nicht zu wissen xD
     
  5. Ettin

    Ettin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.08.05
    Zuletzt hier:
    27.10.10
    Beiträge:
    260
    Ort:
    Dortmund, NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    52
    Erstellt: 10.12.05   #5
    Also beim Sweepen schlägt man immer mit einem langen Up/Downstroke die Saiten an. Hmm.. Quasi wie beim Akkord-Spiel, nur dass man immer nur die grade angeschlagene Saite klingen lässt.
    z.B. greifst du einen h-dur, schlägst von der a-Saite aus runter bis hin zur hohen e-Saite, aber in dem Tempo, dass immer nur ein Ton erklingt. Das kann man dann auch umgekehrt machen und mit anderen Tönen etc.
     
  6. Mori

    Mori Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.11.05
    Zuletzt hier:
    14.03.06
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.12.05   #6
    ...und ohne leichtes palm mute geht das glaub ich auch gar nicht, oder macht das jemand ohne abdämpfen?
     
  7. Pablo El Grande

    Pablo El Grande Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.08.05
    Zuletzt hier:
    25.08.10
    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    248
    Erstellt: 10.12.05   #7
    Ich dämpf nicht ab, erst nachdem der Ton geklungen hat, dann stopp ich ihn. Wenn ich wieder hoch zu den tiefen Saiten gehe, dann mach ichs ganz ohne Anschlag, nur mit Hammer-ons.
     
  8. Clyde-Rain

    Clyde-Rain Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.04
    Zuletzt hier:
    7.03.13
    Beiträge:
    345
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    30
    Erstellt: 10.12.05   #8


    und wie stoppst du?
     
  9. Pablo El Grande

    Pablo El Grande Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.08.05
    Zuletzt hier:
    25.08.10
    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    248
    Erstellt: 10.12.05   #9
    Ich "gleite" mit der rechten Hand einfach komplett mit runter, dadurch kann ich den Ton,kurz nachdem ich ihn angeschlagen hab, mit dem Handballen abdämpfen. Beim Zurückgehen muss man weniger auf Nebengeräusche achten, da die tiefen Saiten die hohen eingentlich ganz gut überdecken lautstärkentechnisch.
     
  10. Mori

    Mori Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.11.05
    Zuletzt hier:
    14.03.06
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.12.05   #10
    Das klingt...übungsbedürftig...
    Was ein Glück das ich sweepen nicht als elementar ansehe...
     
  11. max7000

    max7000 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    13.05.07
    Beiträge:
    527
    Ort:
    Salzburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    324
    Erstellt: 11.12.05   #11
Die Seite wird geladen...

mapping