Sweeps überall verwenden? Apregios?

von kevin.klein, 12.04.06.

  1. kevin.klein

    kevin.klein Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.04
    Zuletzt hier:
    15.10.12
    Beiträge:
    108
    Ort:
    Meerane
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.04.06   #1
    Hallo ich habe bisher immer nur gehlört das man sweeps bei appregios und so verwendet...

    Aber ich frage mich ob man sie auch so koppeln kannd as z.b. über 2 saiten eine schnelle melodielauf kurz gesweept wird

    Ich Spiele auf eine kurze melodie hin ... die ich zzt als kleine übung für geschwindigkeitstraining verwende..

    S S S S S S S S S S S S S S S S
    D||----------------------------------------------------||
    A||----------------------------------------------------||
    F||----------------------------------------------------||
    C||---------9-7-----------------12-10----------------||
    G||--10-9-7-----10-9-7-13-12-10-------13-12-10-||
    D||----------------------------------------------------||

    S = 16th


    hab mir überlegt das man bei manchen stellen sweepen könnte...

    Stellen tuh ich die frage weil ich mir sweepen ehh anlernen möchte...

    Und die 2. Frage

    Wie fang ich an mir Apregios für eigene lieder auszudenken?

    Habt ihr evtl tipps?

    MFG Kevin
     
  2. LongLostHope

    LongLostHope Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    3.476
    Ort:
    Bodensee
    Zustimmungen:
    626
    Kekse:
    8.981
    Erstellt: 12.04.06   #2
    Du weiß aber schon was sweepen ist?

    Also bei dem Pattern das du hier zeigst macht sweepen null sinn...
    Sweepen ist dazu da, eine schnelle Folge von Tönen, von denen jeder auf einer anderen Saite liegt zu spielen...

    Bsp.:

    E|---------5--
    H|-------6----
    G|-----7------
    D|---8--------

    Du spielst EINEN abschlag und greifst dabei nacheinander diese Töne...
    Wichtig dabei ist, dass immer nur ein Ton gegriffen ist, nämlich der der gespielt wird.

    Und selbst Sachen ausdenken... Naja spiele und überlegen was sich gut anhört...
    Skalen lernen....
     
  3. kevin.klein

    kevin.klein Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.04
    Zuletzt hier:
    15.10.12
    Beiträge:
    108
    Ort:
    Meerane
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.04.06   #3
    jo weiß was sweeps sind :) deshalb war diese frage auch so formuliert ob man es bei solchen kleinen machen sollte also is hier alternativ picken besser?

    ^^

    Ich habe probleme die skalen teilweise auf leider anzuwenden ... ich meinte wie bekomm ich heraus welche skale zu meinen liedern passt..

    MFG kevin
     
  4. Atrowurst

    Atrowurst Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.04
    Zuletzt hier:
    8.12.13
    Beiträge:
    952
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    668
    Erstellt: 12.04.06   #4
    Man kann hier "sweeping" sehr wohl anwenden, nur nennt man es da nicht sweeping sondern economy picking. Also immer den kuerzesten Weg zur naechsten Saiten waehlen (downstrokes Richtung hoeherer Saite und upstroke Richtung tieferer Saite).

    Mit sweeping an sich hat das nicht wirklich was zu tun, das ist eine eigene Technik. Ob du dir diese anlernen willst liegt an dir. Ich bevorzuge reinen Wechselschlag, aber economy picking hat natuerlich auch seine Vorteile.
     
  5. kevin.klein

    kevin.klein Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.04
    Zuletzt hier:
    15.10.12
    Beiträge:
    108
    Ort:
    Meerane
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.04.06   #5
    Aha :) wieder was gelernt...
    aber economy picking hilft mir doch sicherlich das prinzip des sweepens besser zu lernen oder?
    mFG Kevin

    was für vorteile hat er denn gegenüber des normalen wechselschlages

    MFG Kevin
     
  6. Atrowurst

    Atrowurst Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.04
    Zuletzt hier:
    8.12.13
    Beiträge:
    952
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    668
    Erstellt: 12.04.06   #6
    Nicht wirklich nein. Sweeping ist grundsaetzlich eine 1-note-per-string technik (natuerlich kann man das ausweiten), und das macht erst ab 3 Saiten Sinn. Wenn du 2 Saiten mit jeweils einer Note "sweepen" willst, waere das simples outside picking, und somit Wechselschlag.

    Naja, der Weg zur naechsten Saite ist halt kuerzer bei 2 Downstrokes hintereinander.
    Bei geringen Geschwindigkeiten faellt das natuerlich nicht auf, nur jenseits von 200bpm kann man somit noch ein winziges bisschen Geschwindigkeit rausholen (selbstverstaendlich nur wenn man die Technik sehr gut beherrscht).


    Der Vorteil vom Wechselschlag ist halt, du kannst dein Hirn vollkommen ausschalten, die rechte Hand macht nur rauf und runter, EGAL was als naechstes kommt. Ich selbst kann mit economy picking nichtmal nen Lauf bei 80bpm durchspielen, weil ich staendig am nachdenken bin, ob ich jetzt nen downstroke oder upstroke machen muss.

    Ich wuerd dir aber so oder so empfehlen erstmal normalen Wechselschlag zu lernen.
    Und wenn du sweeping lernen willst, dann schau dir Arpeggios an. (und den sweeping workshop hier im Forum)
     
  7. kevin.klein

    kevin.klein Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.04
    Zuletzt hier:
    15.10.12
    Beiträge:
    108
    Ort:
    Meerane
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.04.06   #7
    den wechselschlag behersch ich schon ... zwar nit schnell aber sauber... (bin bei ca 130)

    mach ich 16tel locker... und bis 150-60 kann ich auch aber da wird es nach ner zeit ansträngend

    möchte halt anfangen technicken anzutrainieren vorallem für später schnellere sololäufe oder melodien

    MFG Kevin
     
  8. LongLostHope

    LongLostHope Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    3.476
    Ort:
    Bodensee
    Zustimmungen:
    626
    Kekse:
    8.981
    Erstellt: 12.04.06   #8
    Indem du weißt in welcher Tonart dein Lied ist...
     
  9. rockforce

    rockforce Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.05
    Zuletzt hier:
    4.12.12
    Beiträge:
    1.297
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    551
    Erstellt: 12.04.06   #9
    ja also das kannste machen, das du die "sweepst". sweepen ist das eigendlicht nicht mehr. ein sweep besteht im normalfall aus 1 ton pro saite. man kann natürlich einen weitern tappen oder per durch die legato technik hinzufügen, was am anfang allerdings nur frustrierend sein wird. diese übung ist finde ich aber auch garnicht zum sweepen gedacht.da ist ein ton angeschlagen, und die anderen werden mit der legato technik gespielt. da nimm dir lieber ein paar 3string sweeps, oder wenn du die kannst, 4,5, oder 6 string sweeps. da lernste das besser. hier im forum findest du einen workshop dazu: https://www.musiker-board.de/vb/showthread.php?t=47493&highlight=sweeping
     
  10. kleinershredder

    kleinershredder Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.04
    Zuletzt hier:
    20.06.11
    Beiträge:
    2.569
    Ort:
    Kierspe
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    698
    Erstellt: 13.04.06   #10
    also ich nehme fast immer economypicking, ausser bei stringskipping.
    Da nehm ich dan alternatepicking. man muss beim economypicking halt so anfangen, das die richtung auch immer passt.
     
Die Seite wird geladen...

mapping