sweet dreams von MM ... aber welche skala ?

von Willeke, 12.01.06.

  1. Willeke

    Willeke Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.12.05
    Zuletzt hier:
    26.12.07
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.01.06   #1
    hi,
    wollt ma fragen welche skala ich für ein solo von MM´s sweet dreams benutzen kann ?
    also kurz: ich hab keine ahnung .... c-moll irgendwas. ...
    helft mir bitte
    (soll n improvisiertes solo werden und sagt mir bitte nicht wenn du sowas schon nicht weißt lass es lieber : D ... danke )
     
  2. Comrade

    Comrade Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.04
    Zuletzt hier:
    4.01.14
    Beiträge:
    1.894
    Ort:
    Ingolstadt
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    276
    Erstellt: 12.01.06   #2
    Also mit C-moll klappts .Hab gerade bisschen dazu gejammed...haut hin...dieses Zwischensolo ist auch mit einer C-moll Tonleiter gespielt worden.
     
  3. Willeke

    Willeke Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.12.05
    Zuletzt hier:
    26.12.07
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.01.06   #3
    ja aber ich hab bei gp5 doch so lustige skalen, is das dann scheiß egal was ich benutze oder muss ich da die pentatonik oder die harmonische oder sonst eine nehmen ?
     
  4. Comrade

    Comrade Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.04
    Zuletzt hier:
    4.01.14
    Beiträge:
    1.894
    Ort:
    Ingolstadt
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    276
    Erstellt: 12.01.06   #4
    Ich notier sie dir mal :


    e-1--3--4--6--8--10--11
    h-1--3--4--6--8---9--11
    g-0--1--3--5--7--8--10--12
    D-0--1--5--6--8--10--12
    A-1--3--5--6--8--10--11
    E-1--3--4--6--8--10--11


    Das sind alle Töne der C-moll Tonleiter bis etwa zum 12. Bund...du darfst das ganze nicht als normales Tab lesen(das sind keine Chords da oben!).
    Alle angegebenen Töne da oben,musst du für sich alleine sehen und darfst sie auch spielen.Arbeite dich am besten entweder Saite für Saite durch oder nimm nur ein paar Töne in bestimmten bereich vom hals (z.b. vom 8-12-bund).und merk dir bisschen was.
    Und dann eben einfach drauf los spielen.Versuch aber am Anfang lieber weniger Töne davon zu nehmen.Spiel lieber mehr melodiös.(so wie im original solo)

    Du wirst auch merken das manche Töne besser oder schlechter geeignet sind um licks enden oder beginnen zu lassen.(bei C-moll is ein C als ausgangston z.b. nicht verkehrt,gibt aber auch noch andere).
    Probier einfach bisschen damit rum...
     
  5. mascara

    mascara Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.06.05
    Zuletzt hier:
    15.03.08
    Beiträge:
    209
    Ort:
    Linz/Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.01.06   #5
    ich würd mich bei dem solo übrigens sehr ans orginal halten, ich find das nämlich sehr großartig, fügt sich wunderschön in den song ein und ist wunderschön langsam und träge.. den Anfang und das Ende vielleicht beibehalten und dazwischen impro... ganz wie du magst, aber wie gesagt ich würds gar nicht so viel verändern.
     
  6. Willeke

    Willeke Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.12.05
    Zuletzt hier:
    26.12.07
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.01.06   #6
    also muss ich nurn n paar töen aus der skala nehmen am besten anfang und ende und den rest kann ich dann machen wie ich will ?
     
  7. Comrade

    Comrade Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.04
    Zuletzt hier:
    4.01.14
    Beiträge:
    1.894
    Ort:
    Ingolstadt
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    276
    Erstellt: 13.01.06   #7
    ähhh...also du solltest am besten nur Töne aus der Skala nehmen.Dafür aber welche du magst.Und probier einfach rum...kriegst den dreh schon raus...
     
  8. RaphaelSchwarz

    RaphaelSchwarz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.02.05
    Beiträge:
    337
    Zustimmungen:
    41
    Kekse:
    927
    Erstellt: 13.01.06   #8
    Kleine Anmerkung noch (alles nachfolgende in deutscher Notation):

    Die vorkommenden Akkorde sind Cm Ab G.

    Also G-Dur, nicht G-Moll. (das H ist also die große Septime zum C -> harmonisch Moll).
    Die normale (äolische) Cm-Tonleiter enthält aber das B (kleine Septime), daher...ach, Sch**ß drauf:

    Vorsicht mit dem B beim G-Dur. Dort entweder Pentatonik, oder harmonisch Moll, dann klappts mit der Impro.
     
Die Seite wird geladen...

mapping