Synth-Verstärkung?

von Rookie, 23.12.04.

  1. Rookie

    Rookie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.12.04
    Zuletzt hier:
    19.01.16
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    98
    Erstellt: 23.12.04   #1
    Guten Morgen!

    Weil ja morgen Heiliger Abend ist, hab ich vor mich noch zu bescheren! :D
    Ich geh ja nicht nur für die anderen arbeiten! :screwy: ;)

    Mein neuer Synth (Juno D) macht mächtig Spaß, nur leider zuwenig Druck über die HiFi-Anlage. Meine Komponenten bestehen aus einem Verstärker T+A PA1220R (2 x 100W/8 Ohm) und Lautsprecher B&W CDM7SE.
    Der Klang ist genial, aber leider bei schweren basslastigen Sounds fehlt mir der Druck. Gestern in einer kreativen Phase etwas zu schnell an den Reglern gedreht und...............puhhh, der Hochtöner hats überlebt.
    So, nun zur eigentlichen Frage. Was macht ein Keyboardverstärker anders, als ein Aktivmonitor? Ich denke mal nichts, denn beide sollen die Frequenzen naturgetreu wiedergeben. Klärt mich bitte auf, wenn ich falsch liege.
    Ich würde mir gerne einen Aktivmonitor zulegen. z.B. KME FM-1122 AE.
    Wie siehts bei Verwendung nur eines Monitors mit der "Klangfülle" aus, wegen des Verlustes des Stereosounds.
    Auch habe ich mir die Frequenzgänge einiger Aktivmonitore angesehen. Da kommt anscheinend keiner an die 40Hz, so wie meine B&W´s.
    Hoffentlich könnt ihr mir einige Fragen beantworten.

    Ansonsten wünsch ich euch allen FROHE WEIHNACHTEN . :)

    Greetz
    Rookie
     
Die Seite wird geladen...

mapping