Systemvorraussetzung bei der ESI ESP1010

von pillepelle, 26.11.05.

  1. pillepelle

    pillepelle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.11.05
    Zuletzt hier:
    24.11.07
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.11.05   #1
    Hallo.

    Ich möchte mir die ESI ESP1010 https://www.thomann.de/esi_esp1010_prodinfo.html?sn=1a46c24e263194a09e27d55f7e83a2f2#fpix kaufen. Da hab ich folgende zwei Fragen.

    1. Ich hab einen AMD Athlon 1,14 GHz und 512 MB DDR RAM. Kann ich damit die Esi 1010 problemlos laufen lassen? Ich will Cubase benutzen, da ich mich damit schon ein wenig auskenne.
    Außerdem möchte ich einige VST Instruments benutzen mit einem Midi-Keyboard, vielleicht das ESI Key Control 25. Wird der RAM ausreichen? Und wenn nicht, reicht es, wenn ich NUR den Arbeitsspeicher auf 1024 aufstocke? Oder muss da ein neuer Prozessor her?

    2. Brauche ich zusätzliche Preamps, wenn ich ein Schlagzeug mit 4 oder mehr Mics abnehmen möchte? Oder reicht es, wenn ich den Pegel an der Audi-Karte (in der Software) genügend hochdrehe?

    Danke im Vorraus für die Beantwortung meiner - zugegeben dilletantischen - Fragen.

    Peter
     
  2. elkulk

    elkulk Bass-Mod & HCA Bass/Elektronik Moderator HCA

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    10.529
    Ort:
    Rhein-Main
    Zustimmungen:
    1.419
    Kekse:
    60.306
    Erstellt: 28.11.05   #2
    Zum Aufnehmen auch mehrerer Spuren gleichzeitig sollte es reichen.
    Das hängt wie auch der Ressourcenverbrauch beim Abmischen vorallem von der Software, der Sampling- und Bitrate der Spuren sowie der Anzahl und dem jeweiligen Umfang der VST-Instrumente und -Plugins ab - also eine ganze Anzahl von Variablen, die man in ihrer Kombination schlecht abschätzen kann. Die Taktfrequenz der CPU ist nicht allzu hoch und der RAM-Speicher auch klein, da wird es schnell eng werden.
    Bei den üblichen dynamischen Mikrophonen wirst Du zumindest spezielle Mikrophoneingänge brauchen; die 1010 hat davon zwei, also je nach Anzahl der Mikros entsprechend mehr Mischpult- oder Preampkanäle. Kondensatormikrophone benötigen zusätzlich noch eine Spannungsversorgung (Phantomspeisung, Standard 48V), die in den meisten Mischpulten eingebaut ist.
     
Die Seite wird geladen...

mapping