T-Rex Pedale

von Philipp_Montague, 10.02.16.

Sponsored by
pedaltrain
Tags:
  1. Philipp_Montague

    Philipp_Montague Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.05.15
    Zuletzt hier:
    2.08.18
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    361
    Erstellt: 10.02.16   #1
    Hallo,

    Der Musikfachhändler bei dem ich meine Sachen kaufe führt neuerdings T-Rex Pedale und ich find die Dinger sehr spannend (besitz auch schon ein paar). Allerdings findet man im Internet nicht so viel über die Dinger bzw. führt auch Thomann so gut wie keine.

    Kommt mir das nur so vor oder sind die kaum verbreitet - und wenn ja weiß jemand warum das so ist?


    LG
     
  2. gmc

    gmc Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.08
    Zuletzt hier:
    10.12.18
    Beiträge:
    771
    Ort:
    Nähe Heilbronn
    Zustimmungen:
    127
    Kekse:
    638
    Erstellt: 10.02.16   #2
    Wenn Du "39 Suchergebnisse" als "so gut wie keine" bezeichnest?! :confused:
    Die sind auch alles andere als kaum verbreitet ...
    --- Beiträge zusammengefasst, 10.02.16 ---
    Thomann hat sogar eigene Anniversary-Modelle von denen, und die sind richtig gut!
    --- Beiträge zusammengefasst, 10.02.16 ---
    Hab mir den Ghost und den DualDrive geholt und bin sehr zufrieden.
     
  3. Philipp_Montague

    Philipp_Montague Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.05.15
    Zuletzt hier:
    2.08.18
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    361
    Erstellt: 10.02.16   #3
    Die Anniverary Modelle kenn ich - aber sonst hatte ich fast nie ein T-Rex Pedal auf einem Board gesehen etc. (auch hier im Forum nicht)

    Ich persönlich mag die Dinger wirklich gerne, nur der Tuner macht mich unglücklich
     
  4. tony86

    tony86 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.02.06
    Zuletzt hier:
    11.12.18
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    19
    Kekse:
    133
    Erstellt: 10.02.16   #4
    Die Firma gibts schon ne halbe Ewigkeit, und insgesamt hört/liest man nur gutes darüber. Alberta, Mudhoney und Möller sind schon Klassiker. Das einzige Pedal was ich von denen mal hatte war das Tonebug Fuzz, was mir allerdings nicht sonderlich gefallen hat. Aber das war halt auch aus der günstigen Serie...
     
  5. Switchheero

    Switchheero Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.02.09
    Beiträge:
    2.004
    Zustimmungen:
    448
    Kekse:
    5.225
    Erstellt: 11.02.16   #5
    Ich hab schon seit einigen Jahren das Reptile 2. Ob Digital Delay oder "Tape Echo"- Simulation mit Tap Tempo, klingt beides super! Ich mag es.
     
  6. miko0001

    miko0001 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.13
    Zuletzt hier:
    11.11.18
    Beiträge:
    709
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    332
    Kekse:
    5.106
    Erstellt: 12.02.16   #6
    Ich hab den T-REX Twister2 Chorus/Flanger und den T-REX Tremonti Phase Shifter. Letzterer war insofern ein "Fehlkauf", weil ich Vollhonk Phase-Shift mit Octave-Shift verwechselt habe. :weird:
    Jetzt hab ich also 2 Phaser (MXR Phase 90 solo, und den Tremonti im Loop vom Strymon Timeline). Aber das nur am Rande.
    T-REX baut auf jeden Fall grundsolide, gute Pedale zu annehmbaren Preisen.
    Mudhoney und Reptile2 waren auch mal auf meiner Checkliste.
     
  7. bluesfreak

    bluesfreak Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.02.05
    Zuletzt hier:
    11.12.18
    Beiträge:
    8.722
    Ort:
    Burglengenfeld
    Zustimmungen:
    4.301
    Kekse:
    48.058
    Erstellt: 12.02.16   #7
    Ein Review zum Alberta (ein echt geiles Teil) findest Du in meiner Signatur...
     
  8. Switchheero

    Switchheero Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.02.09
    Beiträge:
    2.004
    Zustimmungen:
    448
    Kekse:
    5.225
    Erstellt: 18.02.16   #8
    Schade nur, dass die nicht in Dänemark gebaut werden, sondern nur entwickelt. Bei dem Preis kann man das eigentlich erwarten.
    Den Twister wollte ich mal kaufen, als der nur 125€ gekostet hat, hab ich aber verpennt...
     
  9. alex_de_luxe

    alex_de_luxe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.06.09
    Zuletzt hier:
    11.12.18
    Beiträge:
    2.313
    Zustimmungen:
    572
    Kekse:
    3.027
    Erstellt: 19.02.16   #9
    Der Mudhoney II ist super. Neu hab ich jetzt noch den EGO Drive und fürs Geld kann das Pedal so saumässig viel!
     
  10. schmendrick

    schmendrick R.I.P.

    Im Board seit:
    06.02.07
    Zuletzt hier:
    20.11.18
    Beiträge:
    11.430
    Ort:
    Aue
    Zustimmungen:
    4.444
    Kekse:
    51.646
    Erstellt: 19.02.16   #10
    Ich glaube das stimmt so nicht. Trifft meines Wissens nur auf die Tonenug-Serie zu.
    Den Twister gibt es übrigens regelmäßig für ca 100€ in den Kleinanzeigen. Der alte graue(der meiner Meinung nach besser ist) sogar noch weniger.
     
  11. Fischi

    Fischi Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Beiträge:
    6.009
    Zustimmungen:
    750
    Kekse:
    10.188
    Erstellt: 19.02.16   #11
    Hatte mal den alten grauen Twister - fand ihn nicht gut.
    Die Tonebug-Serie ist auch nicht meins.

    Der Rest ist durch die Bank empfehlenswert. Aktuell habe ich drei Pedale von T-Rex auf meinem Board
    • T-Rex Replica: Hammer-Delay!
    • T-Rex Octavius: Zwar kein polyphoner Octaver, aber macht was er soll. Solide, guter Klang, bei Extremeinstellungen aber eine leichte Latenz vorhanden
    • T-Rex Gristle King: eines der geilsten OD-Pedale, die ich je hatte (und ich hatte schon viele...)
     
  12. Michi der

    Michi der Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.09.11
    Zuletzt hier:
    11.12.18
    Beiträge:
    522
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    265
    Kekse:
    1.213
    Erstellt: 19.02.16   #12
    Ich benutze seit Jahr und Tag das T-Rex Tremster Tremolo.
    Absolut großartig. Werde ich nie verkaufen.
    Aus der Tonebug Serie hatte ich mal den Phaser. Ist direkt wieder gegangen. War nicht gut.
     
  13. schmendrick

    schmendrick R.I.P.

    Im Board seit:
    06.02.07
    Zuletzt hier:
    20.11.18
    Beiträge:
    11.430
    Ort:
    Aue
    Zustimmungen:
    4.444
    Kekse:
    51.646
    Erstellt: 19.02.16   #13
    @Fischi was hat dich an dem Twister gestört? Versteh ich nicht.. Er macht genau das was er soll, Chorus und Flanger von ganz sanft bis spacig abgedreht. Und das völlig nebengeräuschfrei. Ich habe nichts besseres gefunden, und ich hab lange probiert...
    Übrigens habe ich auf meinem Paddelboot auch das Mudhoney II, was ebenfalls nie wieder geht.
     
  14. Fischi

    Fischi Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Beiträge:
    6.009
    Zustimmungen:
    750
    Kekse:
    10.188
    Erstellt: 19.02.16   #14
    Hat in meinem Setup einfach nicht gepasst. Klang dumpf und harsch
     
  15. schmendrick

    schmendrick R.I.P.

    Im Board seit:
    06.02.07
    Zuletzt hier:
    20.11.18
    Beiträge:
    11.430
    Ort:
    Aue
    Zustimmungen:
    4.444
    Kekse:
    51.646
    Erstellt: 20.02.16   #15
    Was hast du stattdessen genommen?
     
  16. Fischi

    Fischi Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Beiträge:
    6.009
    Zustimmungen:
    750
    Kekse:
    10.188
    Erstellt: 20.02.16   #16
    Hatte dann lange Zeit den TC Corona.

    Aktuell bin ich komplett von Mod-Effekten weg
     
  17. Richie_Stevens

    Richie_Stevens Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.06
    Zuletzt hier:
    11.12.18
    Beiträge:
    1.110
    Zustimmungen:
    79
    Kekse:
    1.346
    Erstellt: 21.02.16   #17
    Ich benutze seit Jahren den MAB-Overdrive - mein absoluter Liebling.
    Der einzige Kritikpunkt: Die sehr grelle blaue LED.
    Dann habe ich noch das Gull Wah. Hier stört nur, dass es beim Runtertreten relativ schnell klackert. Vom Sound und der Verarbeitung her, finde ich es top.

    Sollte ich mal auf Einzeleffekte wegen eines neuen Amps umsteigen, wären auch andere Geräte meine erste Wahl.

    Vielleicht mag ich T-REX aber auch, weil ich als Kind in den 80ern mal während eines Urlaubs in Vejle war.
     
  18. wulfenganck

    wulfenganck Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.05.12
    Zuletzt hier:
    5.12.18
    Beiträge:
    278
    Ort:
    Seligenstadt
    Zustimmungen:
    161
    Kekse:
    533
    Erstellt: 28.03.16   #18
    Aktuell habe ich das T-Rex Gull Wah und den T-Rex Tonebug Booster auf dem Pedalboard.
    Bin hochzufrieden mit beiden, das Gull Wah ist sehr vielseitig (obwohl bei mir meistens das Wah2 und ab und an das Yoy-yoy zum EInsatz kommen); der TOnebug Booster macht alles was er soll: im Effektweg als reiner Booster für Solosounds, mit der Scoop-Funktion kann man nochmal für Durchsetzungsfähigkeit im Bandgefüge sorgen - funktioniert absolut zufriedenstellend.
    Ich hatte auch den Tonebug Overdrive, aber der hat irgendwie mit meinem Haupt-Amp nicht harmoniert, deshalb habe ich ihn verkauft. Vom Klang her fand ich den aber eigentlich okay, an meinen anderen Amps hat er schön funktioniert.
    Die Tonebug Serie mag in China in Serie fabriziert werden, aber sie ist daher auch um einiges preisgünstiger als vergleichbare Boutique-Pedale; das Pedal ist stabil, rauscht nicht, der Schalter knackt nicht, warum also Pseudo-Boutique-Garagennerd-Gelöte-Mojo bemühen?
    Dito Gull Wah: das ist zwar gehörig teurer (gewesen, wird wohl leider nicht produziert) als viele Konkurrenzprodukte, hat aber dafür mehr Möglichkeiten als die meistens Wahs, mit dem Yoy-yoy zumal ein ziemlich einzigartiges Highlight, zudem keine Verschleissteile wie etwa die klassischen Crybabys.
    Wäre ich im Moment effektetechnisch nicht versorgt, wäre T-Rex jederzeit in der engeren Auswahl.
     
Die Seite wird geladen...

mapping