TAD JTM45 brummt beim Patchen

von drul, 05.06.18.

Sponsored by
pedaltrain
  1. drul

    drul Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.11
    Zuletzt hier:
    20.06.19
    Beiträge:
    2.324
    Zustimmungen:
    1.429
    Kekse:
    5.307
    Erstellt: 05.06.18   #1
    Hallöchen,

    eigentlich hatte ich schon einen Termin beim Amp Tech, aber den musste ich jetzt beruflich bedingt erstmal absagen bzw. verschieben.

    Daher interessiert mich jetzt doch mal, ob das ein bekanntes Problem ist:

    der JTM45, den ich kürzlich gebraucht erworben habe, hat ein Brummproblem - allerdings nur dann, wenn - marshalltypisch - Kanal 1 und 2 mit einem Patchkabel gebrückt werden.
    Am Kabel liegt es nicht; ich habe mehrere verwendet; gleiches Ergebnis. Es ist nicht sehr arg, aber doch zu viel bei höheren Lautstärken, um es zu ignorieren. Es hat auf jeden Fall 50Hz Frequenz.

    Ist das normal? Wenn nicht; woran kann das liegen? Ich als blutiger Elektrik-Laie stelle mir so etwas wie unterschiedliche Massepotenziale in den beiden Kanälen vor (ungünstige Masseführung oder kalte Lötstelle o.ä.), die beim VErbinden der beiden Kanäle das Brummen erzeugen.

    An sich sieht das Kit mustergültig aufgebaut aus, es ist fast kein Unterschied zu den Fotos auf der TAD Homepage zu erkennen.

    Danke für Tipps!
     
  2. guitar-slinger

    guitar-slinger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.07.17
    Zuletzt hier:
    15.06.19
    Beiträge:
    591
    Zustimmungen:
    381
    Kekse:
    340
    Erstellt: 05.06.18   #2
    Wenn ein Röhrenamp brummt (kein Summen), ist er krank! Dann stimmt was nicht. Definitiv ab zum Techniker damit.
     
  3. Rostl

    Rostl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.11
    Beiträge:
    7.431
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    11.255
    Kekse:
    15.168
    Erstellt: 05.06.18   #3
    sehr hilfreicher Beitrag :rolleyes:
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  4. guitar-slinger

    guitar-slinger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.07.17
    Zuletzt hier:
    15.06.19
    Beiträge:
    591
    Zustimmungen:
    381
    Kekse:
    340
    Erstellt: 05.06.18   #4
    Gleichfalls. :rolleyes::rolleyes::rolleyes: Wenn mein Post dir nicht gefällt, kommst du schon drüber hinweg irgendwann. Bist du Techniker und kannst es näher eingrenzen? Glückwunsch.
     
  5. drul

    drul Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.11
    Zuletzt hier:
    20.06.19
    Beiträge:
    2.324
    Zustimmungen:
    1.429
    Kekse:
    5.307
    Erstellt: 05.06.18   #5
    Siehe Eröffnungspost ;)

    Der Weg zum Tech ist ja geplant, aber falls das Fehlerbild bekannt ist - und genau das war meine Frage - ist das ja auch einen Hinweis wert

    Danke
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  6. rock on..

    rock on.. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.03.10
    Beiträge:
    5.134
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    2.404
    Kekse:
    15.700
    Erstellt: 05.06.18   #6
    JTM-45 ! Da ist @Stratspieler für dich der richtige Ansprechpartner ;)
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  7. bluesfreak

    bluesfreak Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.02.05
    Zuletzt hier:
    20.06.19
    Beiträge:
    8.961
    Ort:
    Burglengenfeld
    Zustimmungen:
    4.556
    Kekse:
    50.641
    Erstellt: 06.06.18   #7
    Tritt das Brummen nur mit gepatchten Channels auf oder kann man das auch durch durchtesten an einem der 4 Eingänge hervorrufen.
    Bei ersterem ist wahrscheinlich ein Fehler in der Eingangsbuchsenverdrahtung, im zweiten Fall stimmt was mit dem Massekonzept nicht oder der Kanal der brummt hat ein Masseproblem wie eine kalte Lötstelle am Massebus oder Volume-Poti...
     
  8. drul

    drul Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.11
    Zuletzt hier:
    20.06.19
    Beiträge:
    2.324
    Zustimmungen:
    1.429
    Kekse:
    5.307
    Erstellt: 06.06.18   #8
    Danke @bluesfreak
    Ich verstehe aber nicht ganz was Du mit "Ersterem"meinst.

    Es verhält sich jedenfalls so, dass es nicht von einer bestimmten Eingangsbuchse abhängig ist.

    Ohne Patchen brummt der Amp nicht; egal welche Buchse belegt wird. Wenn beide Kanäle gepatched werden, Brummen BEIDE Kanäle, egal welche Buchse dabei belegt wird.
     
  9. drul

    drul Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.11
    Zuletzt hier:
    20.06.19
    Beiträge:
    2.324
    Zustimmungen:
    1.429
    Kekse:
    5.307
    Erstellt: 06.06.18   #9
    ich habe jetzt mal alle Lötpunkte an den 4 Eingangsbuchsen und an den beiden Volume Potis durchgelötet - leider ohne Erfolg.

    Wenn ich die beiden unteren Inputs miteinander patche, ist das Brummen am lautesten; bei den beiden oberen dann am niedrigsten. Abwer das ist vermute ich mal dadurch erklärt, dass ja glaube ich die unteren beiden Buchsen die höhere Empfindlichkeit aufweisen, oder

    Jetzt dann wohl doch zum Tech; Durchmessen.

    trotzdem interessiert mich weiterhin, ob jemandem das FEhlerbild bzw. Lösungen bekannt sind. Alleine schon um dem Tech ggf. eine Eingrenzung mitgeben zu können.
     
  10. Rostl

    Rostl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.11
    Beiträge:
    7.431
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    11.255
    Kekse:
    15.168
    Erstellt: 06.06.18   #10
    die werden aber über Kreuz gepatcht
    [​IMG]
     
  11. drul

    drul Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.11
    Zuletzt hier:
    20.06.19
    Beiträge:
    2.324
    Zustimmungen:
    1.429
    Kekse:
    5.307
    Erstellt: 06.06.18   #11
    Ja. Ich habe ja nur gesagt in welchen Positionen es mehr oder weniger brummt. Es brummt auch über Kreuz
     
  12. MichiK

    MichiK Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.06
    Zuletzt hier:
    20.06.19
    Beiträge:
    582
    Ort:
    Wildwood
    Zustimmungen:
    190
    Kekse:
    1.465
    Erstellt: 06.06.18   #12
    Sagt wer? Die Musikerpolizei?
    Man kann da auch durchaus mal ausprobieren, es können interessante Sachen herauskommen.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  13. bluesfreak

    bluesfreak Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.02.05
    Zuletzt hier:
    20.06.19
    Beiträge:
    8.961
    Ort:
    Burglengenfeld
    Zustimmungen:
    4.556
    Kekse:
    50.641
    Erstellt: 06.06.18   #13
    Ich glaube nicht dass da eine kalte Lötstelle an einer der Buchse war sondern eher dass da ein Problem in der Beschaltung vorliegt und zwar das die Masse bei mehr als einer belegten Inputbuchse komplett aufgetrennt wird. Das wär ein typisches Problem bei den Kit Amps, viele Leute haben Probleme sich genau vorzustellen wie die Buchsen verbaut und beschaltet werden. Falls Du da selber nicht durchblickst sag bitte Deinem Techniker dass er da mal nen Blick drauf werfen sollte...
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  14. drul

    drul Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.11
    Zuletzt hier:
    20.06.19
    Beiträge:
    2.324
    Zustimmungen:
    1.429
    Kekse:
    5.307
    Erstellt: 06.06.18   #14
    danke für diesen Tipp @bluesfreak !

    aber würde eine aufgetrennte Masse nicht bedeuten, dass die entsprechende Buchse gar nicht funktionieren würde? Zumindest beim TAD Kit ist die Buchsenverschraubung gegen das Chassis isoliert.

    hier mal ein Foto. Leider kann ich grade keines machen das die Buchsenbelegungen besser zeit da ich unterwegs bin

    [​IMG]
     
  15. Stratspieler

    Stratspieler Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    04.03.09
    Zuletzt hier:
    20.06.19
    Beiträge:
    6.071
    Ort:
    Ländleshauptstadt
    Zustimmungen:
    2.899
    Kekse:
    42.793
    Erstellt: 07.06.18   #15
    Hi,

    Brummen tut da - egal, wie man patcht - normalerweise absolut nichts. Vorausgesetzt

    a) das Kit ist sauber aufgebaut und
    b) es liegt nicht ein anderweitger Fehler vor - Beschaltung der Eingangsbuchsen.

    In Summe ist es das, was bluesfreak bereits schrieb.

    Das Massekonzept ist darüberhinaus so, dass die Eingangsbuchsen isoliert sein müssen, denn sonst hast Du eine interne Brummschleife in der Kiste. Eine Fehlerquelle könnte hier sein, dass das Volume-Poti keinen sauberen Massekontakt hat. Dummerweise sind die Masseverbindungen der Eingangsbuchsen nicht direkt an der "Masseschiene" dran, sondern ans Potigehäuse gelötet. Ich hatte man so einen Marshall zur Reparatur, da war eine kalte Lötstelle zur Masseschiene ("Massebus") das Problem. Diese einzige Verbindung vom Potigehäuse zur Masseschiene machte Probleme -> Brummen.

    Mal doof gefragt: Das Patchkabel ist aber in Ordnung?

    Was mir noch aus der Ferne auffällt: Es sieht so aus, als wäre der Massenanschluß der Speakerbuchsen, also Masse des OT, irgendwie falsch angelötet - nämlich an der Masse der Kathoden der beiden Endröhren. Das wäre nicht gut. Ich kann es aber auf dem Foto nicht gut erkennen.
     
  16. drul

    drul Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.11
    Zuletzt hier:
    20.06.19
    Beiträge:
    2.324
    Zustimmungen:
    1.429
    Kekse:
    5.307
    Erstellt: 07.06.18   #16
    Danke Bierschinken für den zusätzlichen Hinweis.

    Ich hätte Dich schon gefragt aber ich will das schwere Chassis ungern versenden und suche deshalb nach einem guten tech in meiner Nähe.
    Ein date mit Captain Körg musste ich gerade wegen eines geplatzten Geschäftstermins in MUC absagen. Wahrscheinlich werde ich mich an BTM in N wenden, aber ich warte noch auf eine Empfehlung von TAD.

    Ach ja, das Problem tritt mit jedwedem Patchkabel auf.
     
  17. egokenny

    egokenny Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.11.11
    Beiträge:
    2.370
    Ort:
    East-West
    Zustimmungen:
    2.131
    Kekse:
    28.400
    Erstellt: 07.06.18   #17
    @drul

    Dann kannst du gleich beim Musikhof in Nürnberg vorbei. Liegt am Stressemannplatz. Da schafft BTM und Musik Klier auch die Sachen zum Reparieren hin. Sind kompetent und preislich in Ordung.

    http://musikhof.de/
     
  18. drul

    drul Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.11
    Zuletzt hier:
    20.06.19
    Beiträge:
    2.324
    Zustimmungen:
    1.429
    Kekse:
    5.307
    Erstellt: 07.06.18   #18
    @egokenny Danke! Ich weiss dass die für BTM arbeiten, hatte aber den Namen vergessen.
    Jetzt weiss ich ihn wieder :-)
     
  19. bluesfreak

    bluesfreak Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.02.05
    Zuletzt hier:
    20.06.19
    Beiträge:
    8.961
    Ort:
    Burglengenfeld
    Zustimmungen:
    4.556
    Kekse:
    50.641
    Erstellt: 07.06.18   #19
    Also wenn ich eines an den TAD Kits hasse ist dass die immer die selbe Kabelfarbe verwenden...da kriag i die Krisn!
    Was mir hier auch noch auffällt:
    1. Die Masseverbindung am Bass Poti sieht fragwürdig aus, das gehört nachgelötet, wenn die Lötstelle am Normal Volume auch so aussieht dann könnte das dass Problem sein
    2. ich hab grad keinen JTM um mich rum ( meine sind grad 10' km und zwei Kontinente weit weg von mir) aber meiner Erinnerung (und dem Bild das ich grad von der TAD Website geklaut habe) nach sollten die Buchsenlötlaschen in die andere Richtung zeigen (zum Chassis) was meine oben erwähnte Theorie des falschen Einbaus/Anschlusses der Buchsen weiter unterstützen würde. Du könntest mal das Patch einstecken und messen ob Du dann noch zwischen jeder Steckerhülse und Chassis Durchgang hast...
    [​IMG]
     

    Anhänge:

    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  20. Stratspieler

    Stratspieler Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    04.03.09
    Zuletzt hier:
    20.06.19
    Beiträge:
    6.071
    Ort:
    Ländleshauptstadt
    Zustimmungen:
    2.899
    Kekse:
    42.793
    Erstellt: 08.06.18   #20
    Ich bin nicht Bierschinken! :D
     
Die Seite wird geladen...

mapping