TAD Rangeking/Marshall

von forcefield, 24.02.07.

  1. forcefield

    forcefield Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.07
    Zuletzt hier:
    12.04.11
    Beiträge:
    272
    Ort:
    Winterthur
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    177
    Erstellt: 24.02.07   #1
    Hallo habe eine Frage bezüglich des TAD Rangking Treble Boosters.
    Ich spiele eine gitarre mit humbucker (Di Marzio PAF classic) über einen marshall JMP2204. Mein Problem ist, dass ich zusätzlich ein paar Effekt vor dem amp laufen lasse und ausserdem gerne den amp ab und zu auf clean spiele (für die band). Mein Problem ist, dass mein bisheriges OD (Boss Turbo OD) zwar nicht schlecht klingt aber im vergleich zu meinem gezerrten 2204 zu künstlich und zu "boxig" klingt (der sound klingt irgendwie wie aus einer kleinen minibox anstelle des riesigen marshall sounds aus der 4x12). Nach einiger Nachforschung hab ich den TAD Rangeking entdeckt, der sogar cleane amps zum Zerren bringt (mittels gain regler) und das signal nicht verfälscht - die zerre also vom amp gekommt, was genau das ist, was ich suche. Meine Frage ist jetzt allerdings: wie verträgt sich der TAD mit analogen Tretminen vorm amp (mein marshall hat keinen effektloop)? Ist es eher wie beim OD der vor den Effekten geschalten wird, oder wie, wenn ich die Effekte vor dem gezerrten amp laufen lasse (was ziemlich scheisse klingt). Verträgt sich der Rangeking mit Humbuckern (PAFs)? Oder gibt es auch andere Produkte (andere treble booster, ev. OD), die mir weiterhelfen könnten?
    Meine Effekte die ich im moment verwende:
    Big Muff
    Cry Baby
    Boss OD2
    Boss PH2
    Ibanez DL10 (hammerteil)
    in einen JMP 2204 Gain auf 3/10 und Master auf ca 4.5/10

    Cheers Robert
     
Die Seite wird geladen...

mapping