Takt herausfinden

von Templar, 15.01.06.

  1. Templar

    Templar Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    10.09.03
    Zuletzt hier:
    28.09.14
    Beiträge:
    544
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    103
    Erstellt: 15.01.06   #1
    Hoffe, dass Forum ist richtig.

    Eines vorweg: Was Theorie angeht bin ich fast komplett unbedarft. Ich kenne Pentatoniken und kann die Noten auf dem Griffbrett finden ;)

    Nun bin ich an dem Punkt angekommen, wo ich meine Ideen gerne mit Guitar Pro 5 festhalten würde. Ich scheitere aber schon an den simpelsten Sachen, wie z.B. dem Takt:

    Ich habe ein Riff (oder Lick oder wie auch immer) bestehend aus 13 Noten.
    Fast alle haben dieselbe Zeitdauer, aber es sind 2 Noten dabei die länger klingen bzw. einmal sliden so das 2 Noten sich einen Zeitwert teilen.

    Das Ganze klingt, wenn ich es spiele, in sich harmonisch und geschlossen. Bei Guitar Pro mit einem 4/4-Takt aber einfach nur scheisse ;) Wie finde ich den Takt bei Liedern heraus?

    Wikipedia und google haben mir gar nicht geholfen.


    Danke sehr :)
     
  2. Lite-MB

    Lite-MB Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.05
    Zuletzt hier:
    25.06.06
    Beiträge:
    2.094
    Ort:
    Nähe Karlsruhe
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    861
    Erstellt: 15.01.06   #2
    so ganz habe ich dein Problem noch nicht verstanden...
    Annahme: wenn 11 deiner 13 Noten gleich lang sind und das deinem (Einheits-)Zeitwert entspricht, dann teilen sich die längeren Töne keinen Zeitwert, sondern sind das x-fache davon, z.B. doppelt so lang (x=2)
    ...was dich aber auch nicht wahnsinnig weiterbringt, weil 15 Teile auch nicht "ohne Rest" in einen 4/4 passen... - d.h. entweder stimmen deine Zeitwerte irgendwo nicht, oder du hast keinen 4/4
    ...oder du unterschlägst eine Pause...
    ...oder die 11 anderen Töne sind doch nicht gleichlang - einer davon hat vielleicht 1,5 Zeitwert (dann wären wir bei 16 Teilen - die auch wieder in einen 4/4 passen würden...)
     
  3. Templar

    Templar Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    10.09.03
    Zuletzt hier:
    28.09.14
    Beiträge:
    544
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    103
    Erstellt: 15.01.06   #3
    Ich kann das so schlecht erklären, ich versuch es zu verdeutlichen:

    Ich habe das ganze jetzt mal mit Metronom gespielt auf 132 bpm (damit man es besser hören kann) und bei jedem *klack* eine Note gespielt. Das Ergebnis sieht so aus (ich hoffe du kannst damit etwas anfangen):


    D|-------- 7--------8s10----8----7(pause)(vibrato)
    A|----5--------5-------------------
    E|----------------------------------

    D|----8----7----5----7(pause)----5-----4(pause)
    A|------------------------------------------
    E|------------------------------------------


    Pause = 2 mal Metronomklacken
    beim 8s10 rutscht man sofort nach dem Anspielen (beim klack) auf die 10, wartet dort das nächste Klacken ab und spielt dann weiter.


    Wie du siehst hab ich Null Ahnung von Zeitwerten ;) Mach mich schlauer :)
     
  4. Lite-MB

    Lite-MB Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.05
    Zuletzt hier:
    25.06.06
    Beiträge:
    2.094
    Ort:
    Nähe Karlsruhe
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    861
    Erstellt: 15.01.06   #4
    ...ich hab keinerlei Ahnung von Tabs...
    ->bedeutet jede Zahl einen Ton?
    ->was bedeutet das "s"?
    ->wieviel Zeit beansprucht das "vibrato"
     
  5. Templar

    Templar Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    10.09.03
    Zuletzt hier:
    28.09.14
    Beiträge:
    544
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    103
    Erstellt: 15.01.06   #5

    Richtig, jede Zahl = 1 Ton.


    D|----8-
    A|-------
    E|-------

    Bedeutet, du spielst auf der D-Saite den Ton des achten Bundstäbchens.
    Das "s" steht für sliden, 8s10 bedeutet, du spielst dann den Ton des achten Bunds und rutscht dann mit dem Finger auf den 10. Bund.
    Das mit dem Vibrato vergiss ruhig, es zählen nur die Pausen:


    D|-------- 7--------8s10----8----7(pause)
    A|----5--------5-------------------
    E|----------------------------------

    D|----8----7----5----7(pause)----5-----4(pause)
    A|------------------------------------------
    E|------------------------------------------

    • Pause = 2 mal Metronomklacken
    • Beim 8s10 rutscht man sofort nach dem Anspielen (beim klack) auf die 10, wartet dort das nächste Klacken ab und spielt dann weiter.
    • Ansonsten gilt: Jeder Ton = 1 Klacken ;)


    Ist es so verständlicher?
     
  6. KalimboJoe

    KalimboJoe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.12.05
    Zuletzt hier:
    11.01.16
    Beiträge:
    93
    Ort:
    Kassel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.01.06   #6
    ich habs ma mit guitar pro 4 getabbt (gp 5 hab ich (noch) nich)...allerdings weiss ich jetzt nich ob das mit dem anhang klappt:cool: mach das jetzt zum 1. mal...
     

    Anhänge:

    • 42.gp4
      Dateigröße:
      1,1 KB
      Aufrufe:
      55
  7. Templar

    Templar Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    10.09.03
    Zuletzt hier:
    28.09.14
    Beiträge:
    544
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    103
    Erstellt: 15.01.06   #7
    Ja das isses eigentlich, wie kommt man darauf das das ein 2/4-Takt ist?!
    Bitte zeige mir auf, wie du das gemacht hast :)
     
  8. Reaper's Ballz

    Reaper's Ballz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.05.05
    Zuletzt hier:
    27.03.08
    Beiträge:
    414
    Ort:
    kuhkaff
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    212
    Erstellt: 15.01.06   #8
    Ich weiß nicht ob dir das nicht schon klar ist aber:

    ein Metronomklick repräsentiert im Normalfall ein Viertel.
    Wenn nun also jede Note auf ein Metronomklacken fällt und erst beim nächsten klack durch eine andere Note abgelöst wird, die auch bis zum nächsten Klack dauert sind das alles Viertel.
    Die Pause, die 2 Klacks dauert sind dann also 2 Viertel (1/4 + 1/4) das heißt ein Halb (=1/2).
    KalimboJoe hat einfach nur nen 2/4 Takt ans ende gesetzt weil noch diese Pause übrig ist und danach nichts mehr kommt, ansonsten würde man wahrscheinlich einfach den 4/4 Takt weiterlaufen lassen und den Rest vom Stück anfügen.
    Kommt aber auch drauf an wie Rest vom fertigen Song aussehen sollen, vielleicht erweißt sich im Nachhinein dann doch der 2/4 Takt hinter den Viertelnoten als günstig.
     
  9. Templar

    Templar Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    10.09.03
    Zuletzt hier:
    28.09.14
    Beiträge:
    544
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    103
    Erstellt: 15.01.06   #9
    Nein, wusste ich nicht, bin wie gesagt total unerfahren auf dem Gebiet der Theorie. Von daher Danke :great:
     
Die Seite wird geladen...