[Tapping-Hilfe]"getappter" Ton kommt nicht. Schwaches Equipment oder mein Fehler?

von GuitarinMind, 17.09.07.

  1. GuitarinMind

    GuitarinMind Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.07
    Zuletzt hier:
    24.08.11
    Beiträge:
    69
    Ort:
    Freiberg/Sachsen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    74
    Erstellt: 17.09.07   #1
    hi,

    ich habe folgendes Problem:

    Ich will schon seit geraumer Zeit lernen, wie man ordentlich Tappt. Als ich damit angefangen hab (wahrscheinlich zu früh) wollte es mir einfach nicht von der Hand gehen und ich hab mich wieder den Basics gewidmet.
    Mittlerweile bin ich lange über die Grundlagen hinaus, kann es aber immernoch nicht, da mir der "getappte" Ton nicht gelingen möchte.

    Kommen wir zu meiner Frage:p

    Kann es am Equipment liegen, dass der Ton, den ich mit dem Zeigefinger der Schlaghand erzeugen will, nicht zustandekommt?
    Ich hab letztens bei einem Freund ausprobiert, ob es geht und bei ihm kommt der Ton laut, klar und schön lange zustande.
    Mein "Amp" (so kann man das Ding ja kaum nennen) ist ein Harley Benton HB-80R. hier klicken
    Zusätzlich hab ich noch ein Effektgerät (Digitech RP50) hier klicken
    Jetzt weiß ich nicht, ob es an beiden liegt oder nur einem. Und bitte nicht über den Verstärker lustig machen, ich war unerfahren und hatte kein Geld :D

    Jedenfalls würd ich wissen wollen, ob jemand Erfahrungen damit gemacht hat, ob ich nur nicht richtig Tappe, oder obs am Zubehör liegt, da ich es nie geübt habe, was auch witzlos ist, wenn kein ordentlicher Ton zustande kommt.
     
  2. Guendola

    Guendola Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.07.07
    Zuletzt hier:
    24.02.13
    Beiträge:
    743
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.290
    Erstellt: 17.09.07   #2
    Tappen kann man auch ohne Amp, daran kann es nicht liegen. Der Sound macht schon etwas aus, aber nicht soviel, daß Zweifel an irgendwelchem Equipment aufkommen sollten.
     
  3. Kiview

    Kiview Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.04.04
    Zuletzt hier:
    31.07.16
    Beiträge:
    1.904
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Zustimmungen:
    56
    Kekse:
    2.059
    Erstellt: 17.09.07   #3
    Ich würde mal auf eine falsche Saitenlage tippen.
    Oder geht es mit deiner Gitarre an dem anderen Amp? Hab das nicht richtig verstanden.

    Viel Gain macht das ganze natürlich auch einfacher.
     
  4. GuitarinMind

    GuitarinMind Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.07
    Zuletzt hier:
    24.08.11
    Beiträge:
    69
    Ort:
    Freiberg/Sachsen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    74
    Erstellt: 17.09.07   #4
    An der Gitarre liegt es nicht, denk ich mal, weil es ja schon bei dem Freund funktioniert hat.
    Ich hab ne Epiphone SG-400 (gothic), ich hoff einfach mal, dass es nicht an ihr liegt.


    Mit massig Gain hab ich es schon versucht, aber selbst dann kommt der Ton nicht kräftig.
    Selbst beim hammern, muss ich mehr Kraft aufwenden, um einen passablen Ton rauszuholen. Es ist als ob er nicht übertragen wird oder nicht als eingehendes Signal erkannt wird.
     
  5. Marius2503

    Marius2503 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.05.07
    Zuletzt hier:
    7.09.09
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    44
    Erstellt: 18.09.07   #5
    also ich kann mir nur schwer vorstellen das es am Equipment liegen soll bzw an deinem Amp
    Bist du dir sicher das du es richtig machst? Schau dir doch einfach nochmal ein paar Videos auf Youtube an, vllt hilft dir das ja weiter! ;) Obwohl ich mich frage was man eigentlich beim Tapping falsch machen kann, so das kein Ton erzeugt wird?! :o
     
  6. Leodoom

    Leodoom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.06.07
    Zuletzt hier:
    1.12.15
    Beiträge:
    1.321
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.016
    Erstellt: 18.09.07   #6
    Du hast es auf der Gitarre deines Freundes gemacht und es ging oder wie?

    Wenn ja -> iwe ist bei ihm/dir die Saitenlage?

    Wenn nein -> Verschauliche dir doch bitte einmal die Technik und lies dich mal etwas in die Tipps&Tricks ein (ka zu faul zum suchen, SuFu spuckt sicher genug raus).

    Und am Amp etc. kann es nicht liegen, ich tappe auch trocken bzw. auf meiner Akkustikgitarre ohne Probleme.


    MfG Mathy
     
  7. Bela L.

    Bela L. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.05.07
    Zuletzt hier:
    10.04.10
    Beiträge:
    282
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    87
    Erstellt: 18.09.07   #7
    Kannst du denn "trocken" tappen?

    Vielleicht ist es wirklich zu schwach für den Amp!
     
  8. Hans moleman

    Hans moleman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.06
    Zuletzt hier:
    10.07.14
    Beiträge:
    220
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    587
    Erstellt: 18.09.07   #8
    dein multi hat doch sicher einen compressor eingebaut, versuch mal die leisen töne hervorzuheben
     
  9. Hephaistos

    Hephaistos Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.06
    Zuletzt hier:
    21.02.15
    Beiträge:
    837
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    364
    Erstellt: 18.09.07   #9
    aber eigentlich sollte man doch auch komplett ohne amp tappen können oder? also ich hab zwar grad erst angefangen und bin sehr langsam aber ich hör die töne immer recht gut und benutze nichmal nen amp zum üben...ich würde auch eher auf die saitenlage tippen, vielleicht is die zu niedrig, oder du wendest zu wenig kraft auf...also bei mir gibts schon schöne Blasen nach 2mal üben :D ...(man benutzt ja die rechte hand nich so oft wie die linke :D ...meistens zumindest...^^)

    Ansonsten frag ich mich nur ob du komplett nur tappst also alle töne nur durch hammer on und pull offs machst oder ob du zwischendurch "normale" plek-töne hast...da könnte ich mir natürlich gut vorstellen dass der lautstärke unterschied recht groß is...da wäre ein compressor bestimmt ganz sinnvoll...
     
  10. GuitarinMind

    GuitarinMind Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.07
    Zuletzt hier:
    24.08.11
    Beiträge:
    69
    Ort:
    Freiberg/Sachsen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    74
    Erstellt: 19.09.07   #10
    Danke erstmal für die vielen Antworten, aber das Thema ist etwas in die falsche Richtung gegangen.

    Vielleicht hab ich mich auch etwas unklar ausgedrückt.

    "trocken" zu Tappen geht einwandfrei. Da gibt es bei mir überhaupt keine Probleme. Ich bin zwar noch kein Meister, aber mit reduziertem Tempo geht es.

    Nur wenn ich das ganze dann mit Gain oder so am Verstärker einsetzen will, ist der getappte Ton trotz Amp nicht viel lauter zu hören, als wenn ich trocken spiele.

    @hans moleman: ja, er hat einen. Ich werd es mal ausprobieren.
     
  11. Leodoom

    Leodoom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.06.07
    Zuletzt hier:
    1.12.15
    Beiträge:
    1.321
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.016
    Erstellt: 19.09.07   #11
    Schon mal an einem anderen Amp ausprobiert? Oder an einer ähnlichen/baugleichen Gitarre mit anderen Tonabnehmern? Wenns trocken geht, kannst dus, für mich siehts aus als wäre da am Amp oder dem Weg da hin was nicht in Ordnung...
     
  12. you

    you Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.08.06
    Zuletzt hier:
    11.03.13
    Beiträge:
    588
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    884
    Erstellt: 19.09.07   #12
    Bei meiner Stratkopie kann hör ich die getappten Töne (bes. in hohen lagen) auch sehr schlecht raus. Mit meiner Ibanez Artcore funktionierts optimal.
     
  13. GuitarinMind

    GuitarinMind Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.07
    Zuletzt hier:
    24.08.11
    Beiträge:
    69
    Ort:
    Freiberg/Sachsen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    74
    Erstellt: 21.09.07   #13
    danke danke danke.

    Mit dem Compressor geht wirklich viel besser! Zu meinem eigenen Erstaunen hab ich den noch nie genutzt.

    Da ich ja schon geschrieben hab, dass ich darin immernoch nicht so geübt bin, hätt ich gleich noch ein-zwei Fragen.

    1.Frage:Das Tappen auf der hohen e-Saite klappt jetzt ganz gut, jedoch ist dabei ein Rauschen zu hören, was von den anderen Saiten herrührt. Wenn ihr mit viel Gain tappt, dämpft ihr dann die anderen Saiten? oder hört es auf zu Rauschen, wenn man mehr Übung hat?

    2.Frage:
    Wenn ich z.B. auf der G-Saite im 12. Bund tappen möchte, weiß ich nicht wohin ich den Finger "abziehen" soll. Auf der hohen E-Saite ist ja nach unten gesehen nix mehr was stört, daher gibts dort keine Probleme, aber wohin mit dem Finger auf den anderen Saiten, ohne die anderen Saiten zu streifen?

    Ich hab mir dieses Video zum lernen angeschaut
    http://www.youtube.com/watch?v=-51iHvqP0Rs
     
  14. Hormic

    Hormic Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.06
    Zuletzt hier:
    30.04.16
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    175
    Erstellt: 21.09.07   #14
    das abdämpfen der anderen saiten ist beim tapping eines der wichtigsten sachen.
    das kann auch der grund sein, warum bei dir der ton absäuft.
    jede ungewollt mitklingende saite runinert dein tapping.

    normalerweise dämpft man die hohen saiten sowieso mit der greifhand, schwieriger ists mit der tiefen saiten, die nicht gespielt werden.
    deswegen gehen den meisten gitarristen tappingläufe von hohe auf tiefe saiten leicht von hand, während es von tief zu hoch (beim saitenwechsel) haarig wird mit dem abdämpfen.

    ein meister darin ist reb beach schau dir das mal an: http://www.youtube.com/watch?v=zGjEaganMLk

    zu deiner 2. frage: es bleibt dir überlassen wohin du abziehst, da gibts kein patentrezept, mach das was sich für dich natürlicher anfühlt.

    edit: achja, legatospielen ist eine gute übung fürs tapping
     
  15. GuitarinMind

    GuitarinMind Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.07
    Zuletzt hier:
    24.08.11
    Beiträge:
    69
    Ort:
    Freiberg/Sachsen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    74
    Erstellt: 21.09.07   #15
    Damit ist meine Vermutung mit dem Abdämpfen also richtig gewesen :)
    Ich werd mich mal am Legato versuchen.
    Damit sind meine Fragen beantwortet.
    Vielen Dank für die sehr hilfreichen Kommentare.:great:
     
  16. Guendola

    Guendola Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.07.07
    Zuletzt hier:
    24.02.13
    Beiträge:
    743
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.290
    Erstellt: 22.09.07   #16
    Für reines Tapping ohne Töne auf offenen Saiten kannst du auch ein Stück Fahrradschlauch unter die Saiten stecken - auf der Kopfseite des Halses. Die Saiten müssen ja vom greifenden Finger aus nur auf der Pickupseite schwingen können. Abdämpfen lernst du so natürlich nie :)
     
Die Seite wird geladen...

mapping