Target Lights für Turntables selber basteln!!

von X-Terior, 14.07.04.

  1. X-Terior

    X-Terior Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.07.04
    Zuletzt hier:
    21.07.04
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.07.04   #1
    Ihr sucht Target Lights für eure Numark Plattenspieler (mit Chinchbuchse) und wollt keine 40 Euro für die zwei Lämpchen löhnen? Dann geht in den nächsten Elektronikshop und besorgt euch für ca. 10 Euro folgende Teile:

    2 x Chinchstecker mit ausreichender Bauhöhe und ansprechender Optik (z.B. vergoldete, schraubbar)

    2 x Ultra-Helle LEDs in Blau oder weiß, je nach Geschmack

    2 x Widerstände 220 Ohm

    etwas Kabelschrumpfschlauch.

    Nun zuerst die Höhe ermitteln, in der die LEDs eingebaut werden müssen, um den Plattenteller bis zur Mitte hin ausleuchten zu können. Spannt die Chinchstecker ein und bohrt an dieser Stelle jeweils ein sauberes Loch mit genau dem Durchmesser der LED (5 mm). Nun die Beinchen der LEDs soweit kürzen, dass noch etwa 3-4mm übrig sind. Lötet den Widerstände an und daran ein kleines Stück isolierte Litze, etwa 3-4 cm Lang, das andere Beinchen auch entsprechend verlängern. Nun alle blanken Stellen mit dem Schlauch einschrumpfen (am besten auch den kompletten Widerstand.
    Nun könnt ihr die Beinchen der LEDs um 90° abwinkeln und diese von innen durch den Stecker fummeln und durch die Bohrung schieben. Das geht am besten wenn man von der Seite, aus der normalerweise der Knickschutz des Steckers ragen würde (den ihr vorher natürlich entfernt habt, den brauchen wir nicht)
    Wenn alles passt und ihr den Stecker nun zusammenschrauben könnt, ohne dass irgendein Kabel eingeklemmt wird, lötet die lietzen am Stecker an. Der Innenleiter ist der Pluspol, der Masseleiter der Minuspol.
    Wenn alles geklappt hat sollten die LEDs jetzt leuchten.
    Was nun noch stört ist die Öffnung des Steckers auf der Oberseite, diese habe ich mit Heißkleber gefüllt, damit das Restlich der LED diffus durch diesen ausgestrahlt wird. Sieht genial aus, und bringt sehr viel. Man erkennt nun auch bei schlechter Beleuchtung die Rille, in der die Nadel liegt.

    Viel Spaß beim basteln!
     

    Anhänge:

  2. silverbeat

    silverbeat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.04.04
    Zuletzt hier:
    24.05.08
    Beiträge:
    308
    Ort:
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    67
    Erstellt: 14.07.04   #2
    geile idee, muss ich sagen. nur ich würds nicht machen, ich hab lieber alles original. mit led-spielereien und dergleichen verziere ich lieber mein zimmer. geschweige denn, habe ich gar keine numark turntables, und habe auch nicht vor mir welche zuzulegen. ich tendiere mehr in die technics-richtung.
     
  3. R J-M D

    R J-M D Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.01.04
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    912
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    181
    Erstellt: 15.07.04   #3
    Das geht übrigens bei jedem Plattenspieler, bei denen eine Aufstecklampe vorgesehen ist. Zum Beispiel beim Reloop RP-6000 oder dem Stanton ST-150.

    Aber überaus genial ist das schon! Das müsstest du zum Patent anmelden :D !
     
Die Seite wird geladen...

mapping