Taschenlampe benötigt aber welche?

von Gitarrenplayer, 01.11.09.

Sponsored by
Gravity Stands
  1. Gitarrenplayer

    Gitarrenplayer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.09.07
    Zuletzt hier:
    21.03.13
    Beiträge:
    222
    Ort:
    Stadthagen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    192
    Erstellt: 01.11.09   #1
    Hey Leute,

    Ich brauche für die Zunehmenden anfragen als Tontechniker bzw überhaupt Techniker endlich einmal eine ordentliche Taschenlampe... . Ich habe mich ein wenig umgeschaut habe aber keine ahnung wodrauf ich achten muss.

    Wichtig ist es mir das ich sie am Gürtel tragen kann, Sie lange hält (akku/Baterie laufzeit), Sie hell ist, und Fokusierbar.

    Vielen dank für eure bemühungen.

    PS: Sie sollte jetzt kein Vermögen kosten aber trotzdem ordentlich sein... Es wird ausgegeben was nötig ist ;)
     
  2. alex0293

    alex0293 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.03.09
    Zuletzt hier:
    18.04.16
    Beiträge:
    1.213
    Ort:
    Teltow
    Zustimmungen:
    20
    Kekse:
    1.217
    Erstellt: 01.11.09   #2
    Nimm das Einzig wahre:D:

    Ne Maglite AA (oder AAA) mit LED, hab selber eine und die teile sind super.
    Sind stabil und die batterien halten mit den LED's echt ewig.

    mfg Alex
     
  3. frankNfurter

    frankNfurter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.06.06
    Zuletzt hier:
    8.01.10
    Beiträge:
    432
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.899
    Erstellt: 01.11.09   #3
    hast du schonmal eine stirnlampe in betracht gezogen (wird mit breiten gummizügen am kopf getragen; gibt's häufig in läden für "outdoor"-bedarf)? der vorteil ist, daß man damit immer beide hände freihat. eine markenempfehlung kann ich dir aber leider nicht geben.

    gruß, frank
     
  4. alex0293

    alex0293 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.03.09
    Zuletzt hier:
    18.04.16
    Beiträge:
    1.213
    Ort:
    Teltow
    Zustimmungen:
    20
    Kekse:
    1.217
    Erstellt: 01.11.09   #4
    Ich hatte auch mal stirnlampen in betracht gezogen und probe getragen...
    die haben nach vorne einfach ein starkes übergewicht und allg. einfahc nicht zu gebrauchen.
    als 2. lampe meinetwegen...

    und wenn du mal beide hände frei haben willst nimmste die Maglite halt in Mund;)
     
  5. blasphemy

    blasphemy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.07
    Zuletzt hier:
    18.08.16
    Beiträge:
    646
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.850
    Erstellt: 01.11.09   #5
  6. highQ

    highQ HCA Veranstaltungstechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    23.05.05
    Beiträge:
    8.798
    Ort:
    nähe Stuttgart
    Zustimmungen:
    984
    Kekse:
    42.224
    Erstellt: 01.11.09   #6
    Für die Arbeit vor oder nach der Show nicht schlecht. Aber wärend der Show absolut störend und meiner Meinung nach ein NoGo.
     
  7. DieWiedergeburt

    DieWiedergeburt Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.08
    Zuletzt hier:
    5.03.10
    Beiträge:
    446
    Ort:
    Bei meine Mama!
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    9.025
    Erstellt: 01.11.09   #7
    Ich hab in den letzten Jahren diverse "Billiglampen" genutzt und immer wieder Probleme gehabt: nicht hell genug, im falschen Moment leer, da schlechte Energieeffizienz; kaputtgegegangen, da nicht stabil genug, usw. In der Summe wäre es billiger gewesen sich gleich etwas gescheites zu kaufen. Dies habe ich vor einiger Zeit getan und empfehle deshalb:

    Fenix LD20 oder was ähnliches. Kostet 50 EUR, LED Technik, frisst normale AA Batterien, hält ewig, ist hell (einstellbar), ist robust. Kurz: Die Lampe fürs Leben!

    https://www.fenix-store.com/product_info.php?products_id=362

    Sonst schau mal die Reviews bei Youtube an, da gibts auch schöne Vergleiche zwischen Maglite, Fenix, usw.
     
  8. alex0293

    alex0293 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.03.09
    Zuletzt hier:
    18.04.16
    Beiträge:
    1.213
    Ort:
    Teltow
    Zustimmungen:
    20
    Kekse:
    1.217
    Erstellt: 01.11.09   #8
    Ich weiß nicht wozu stirnlampe, ich hab noch nie eine zwingend gebraucht.
    in den fällen wo man die maglite mal im mund hatte... das ist so selten...

    Also ne Maglite denke ich mal sollte komplett reichen und ist in jedem fall das grund Equip, stirnlampe kann sich kaufen, wer glaubt er braucht wirklich eine.
     
  9. Saul

    Saul Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    16.02.09
    Zuletzt hier:
    24.02.10
    Beiträge:
    430
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    584
    Erstellt: 01.11.09   #9
    Hab noch ne alte Bullenstab Maglite mit Glühbirne die ist echt super. Kann also gegen Maglite nichts einwenden.
     
  10. Campfire

    Campfire Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    22.09.18
    Beiträge:
    863
    Ort:
    Remshalden
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    2.526
    Erstellt: 01.11.09   #10
    irgendwie ist bei mir die Taschenlampe so ein Teil, das dauernd nen neuen Besitzer findet (ev. bin ich ja zu gutmütig, wenn jemand nach ner Lame fragt und die im abbautrubel dann vergessen wird zurückzugeben), weshalb ich nur noch absolute billigteile verwende.....
     
  11. nicfreak

    nicfreak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.02.09
    Zuletzt hier:
    6.12.17
    Beiträge:
    473
    Ort:
    Donaueschingen
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.662
    Erstellt: 01.11.09   #11
    Die neuen Mag Lites mit LED sind einfach nur der Hammer!
    Mit den Dingern kannst Weitwurf machen, die kriegst nicht kaputt und hell sind die erst!
    Also ich kann Mag Lites nur weiterempfehlen! Die großen sind perfekt für Aufgaben bei denen man große Flächen sehr hell beleuchten muss. Die kleinen hingegen machen mal ganzschnell richtig hell am Pult!
    Ich bin begeistert von den neuen LED Dingern! Kauf dir eine!
     
  12. sKu

    sKu Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    27.06.05
    Zuletzt hier:
    21.09.18
    Beiträge:
    3.209
    Zustimmungen:
    763
    Kekse:
    19.430
    Erstellt: 01.11.09   #12
    Von Fenix, LED-Lenser und Co gibt es inzwischen einige sehr gute Taschenlampen, die meiner Meinung nach jede klassische Maglite alt aussehen lassen. Super ergonomisch, verdammt hell, klein leicht.
    Klar kann man ne Maglite mit ner entsprechenden LED nachrüsten... aber das handling ist doch irgendwie altbacken.

    Fokusierbarkeit würde ich nicht so zwingend als must have sehen. Das braucht man bei den Distanzen eigentlich nicht, zumal die Helligkeit der angesprochenen Lampen echt hammer ist und keiner fokusierung Bedarf.... es sei denn du hast 200m Distanz ^^

    Ich hab hier ne Fenix T1, ne Fenix LD20 und ne Ledlenser P7. Die Fenix sind beide geregelt, sprich sie halten ihre Helligkeit konstant, auch wenn die Batterien zu neige gehen. Sehr praktisches Feature. Die Ledlenser ist hingegen fokusierbar. Allerdings ist der Schiebemechanismus dafür nicht ganz so robust. Die Fenix T1 ist absolut robust. Da würd ich mitm Auto drüber fahren... allerdings braucht sie die teuren CR123 Batterien... die halten zwar länger, sind aber schweineteuer. Alle 3 schaffen um die 200 lumen und das ist verdammt hell.
    Ich würde grob 100 lumen als guten Richtwert für indoor aktivitäten ansehen. Damit kommt man sehr bequem aus!
     
  13. alex0293

    alex0293 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.03.09
    Zuletzt hier:
    18.04.16
    Beiträge:
    1.213
    Ort:
    Teltow
    Zustimmungen:
    20
    Kekse:
    1.217
    Erstellt: 02.11.09   #13
    kauf dir ne maglite;)
    die haben eig alle, egal ob beim Fernsehen oder auf der Bühne.

    Die schönen Stableuchten werden gleich mit Gürteltasche geliefert und liegen ganz gut in der Hand.

    Und weitwurf kannste damit wirklich machen;)
     
  14. highQ

    highQ HCA Veranstaltungstechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    23.05.05
    Beiträge:
    8.798
    Ort:
    nähe Stuttgart
    Zustimmungen:
    984
    Kekse:
    42.224
    Erstellt: 02.11.09   #14
    Ich nutze ebenfalls eine Maglite. Ca 15cm lang, keine Ahnung welche das ist ;) Habe sie schon seit einigen Jahren und was die schon mitgemacht hat...
    Allein das Holster war es wert ;) Und die Fokusierbarkeit ist absolut sinnvoll. Großer Kreis für Flächen, kleiner Punkt für Geräte etc. Stört dann auch weniger!
     
  15. Fish

    Fish HuF User & Ex-Mod PA/E-Tech Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    01.10.07
    Beiträge:
    6.497
    Ort:
    Zwischen Würzburg und Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.492
    Kekse:
    33.521
    Erstellt: 05.11.09   #15
    Hallo,

    ich benutze seit ca. 10 Jahren eine Mini Mag. Vor ein Paar Monaten habe ich bei Aldi aus neugier für 9,99EUR eine LED Taschenlampe mitgenommen.
    Das Teil ist für sein Geld echt tauglich und macht einen Guten mechanischen eindruck. Mal schaun wie lange es hält.

    Mein Bekannter hat eine LED Leuchte P7 von Zweibrüder. Das ist eine andere gehobenere Klasse.

    Gruß

    Fish
     
  16. sKu

    sKu Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    27.06.05
    Zuletzt hier:
    21.09.18
    Beiträge:
    3.209
    Zustimmungen:
    763
    Kekse:
    19.430
    Erstellt: 05.11.09   #16
    Bei LED Lampen sollte man nicht diese Supermarkt-Funzeln, die vorne 3-5 Standard-LEDs drin haben, mit richtigen Leistungs-LEDs vergleichen... Es gibt inzwischnen LEDs, da schaut man nicht freiwillig rein...
     
  17. Fish

    Fish HuF User & Ex-Mod PA/E-Tech Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    01.10.07
    Beiträge:
    6.497
    Ort:
    Zwischen Würzburg und Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.492
    Kekse:
    33.521
    Erstellt: 05.11.09   #17
    Und da ist Meiner Meinung nach auch ein großes Problem. Zumindest habe ich damit eines.
    Wenn ich mit der Alditaschenlampe im Sidrack rumfunzle, dann ist der Lichtkegel dermaßen hell daß ich schon etwas geblendet bin. Die P7 von meinem Kumpel hat 3 Leuchstärken. Mit der niedrigsten kannst Du prima nahe Sachen Beleuchten ohne geblendet zu werden. Mit der höchsten kannst Du von unten die Truss beleuchten.

    Gruß

    Fish
     
  18. jw-lighting

    jw-lighting Helpful & Friendly User Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    11.08.07
    Zuletzt hier:
    23.04.18
    Beiträge:
    5.332
    Ort:
    Oldenburg
    Zustimmungen:
    719
    Kekse:
    26.787
    Erstellt: 05.11.09   #18
    Meinst du, die P7 ist ihr Geld wert?

    ich überlege nämlich eine solche Lampe zu kaufen.
    Wäre nett, wenn du mal hier rein schauen könntest:
    https://www.musiker-board.de/vb/sonstiges/357653-erfahrungen-mit-led-lenser-taschenlampen.html

    LG: jw-lighting
     
  19. Schweinshaxe

    Schweinshaxe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.09.08
    Zuletzt hier:
    25.06.11
    Beiträge:
    198
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    167
    Erstellt: 05.11.09   #19
    Fenix LD20...
    Digital reguliert, das Teil bleibt hell auch wenn die Batterie schwächer wird
    130 g leicht, 15cm lang
    12 Lumen (55 Std.)
    53 Lumen (10,5 Std.)
    107 Lumen (4 Std.) -> S.O.S (mit strobe)
    Turbo-Mode: 180Lumen (2,4 Std. / max. 10 Minuten kontinuierlich)
    wasserdicht bis 1m

    Quelle: http://www.edenwebshops.de/de/pt/fhgb.htm
    für 60 Euro...
     
  20. sKu

    sKu Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    27.06.05
    Zuletzt hier:
    21.09.18
    Beiträge:
    3.209
    Zustimmungen:
    763
    Kekse:
    19.430
    Erstellt: 05.11.09   #20
    Die P7 hat die "Schwäche", das sie nicht geregelt ist. Sprich, wenn die Batterien nachlassen, wird sie auch merklich dunkler. Da ist die von Schweinshaxe beschriebene LD20 von Fenix besser. Zudem braucht die P7 ganze 4 AAAs... die LD20 nur zwei AAs.
     
Die Seite wird geladen...