Tastatur macht komische geräusche!

von Slashgordon, 30.10.05.

  1. Slashgordon

    Slashgordon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.02.05
    Zuletzt hier:
    18.04.14
    Beiträge:
    211
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    75
    Erstellt: 30.10.05   #1
    Hi
    Ich habe zuhause ein Doepfer lmk1. Schon ein ziemlich altes gerät. Habe das vor paar wochen bei ebay bestellt und nun mein problem. Die tastatur klappert. Ziemlich viele Tasten im Mittenbereich machen klock.

    Wie kann ich so ein problem lösen?

    mfG Li
     
  2. andi85

    andi85 Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    20.07.05
    Zuletzt hier:
    19.08.16
    Beiträge:
    6.125
    Zustimmungen:
    93
    Kekse:
    7.499
    Erstellt: 30.10.05   #2
    bei meinem roland schepperts auch: tastatur neu befilzen.
    obs bei dir dasselbe problem ist, weiß ich natürlich auch nicht genau. wäre aber ne möglichkeit, gerade wenn das gerät schon bissl älter ist...
     
  3. Slashgordon

    Slashgordon Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.02.05
    Zuletzt hier:
    18.04.14
    Beiträge:
    211
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    75
    Erstellt: 30.10.05   #3
    Wo kann ich denn meine Tastatur neu befilzen lassen?
    wie teuer ist das ungefähr?
     
  4. andi85

    andi85 Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    20.07.05
    Zuletzt hier:
    19.08.16
    Beiträge:
    6.125
    Zustimmungen:
    93
    Kekse:
    7.499
    Erstellt: 30.10.05   #4
    bei mir wärens 70€. das ist allerdings kein roland-techniker, sondern jemand vom musikladen.
    am besten gehst du zu einem musikladen, die viel elektronische pianos verkaufen oder fragst mal direkt bei döpfer nach.
     
  5. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    10.614
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.924
    Kekse:
    23.787
    Erstellt: 31.10.05   #5
    Je nachdem, welche Tastatur da genau verbaut ist, könnten das auch durch Verschleiß oder Transportschaden abgebrochene Haltenasen sein. Das Problem kenne ich von meinem LMK4+. Es sollte zwar bei einem LMK1 (ohne Plus) eine nur gewichtete Tastatur verbaut sein, aber es gibt immer wieder auch Umbauten, bei denen die "+"-Bezeichnung nicht (mehr) stimmt.

    Am besten mal durchschauen lassen.

    Vielleicht kannst du auch selbst schonmal einen Blick reinwerfen - das "Haltenasen-Problem" erkennt man AFAIR bei ausgebauter Tastatur auch mit bloßem Auge von unten. Bzw. findet man kleine, weiße Plastikteile im Gehäuse...

    Jens
     
  6. Joe P.

    Joe P. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.03.05
    Zuletzt hier:
    3.01.16
    Beiträge:
    339
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    135
    Erstellt: 08.11.05   #6
    also ich hab gestern mein PC 88 aufgeschraubt. das hat genau wie die Doepfer auch ne Fatar Tastatur. Hab drei von diesen weißen Haltenasen gefunden. Die kamen mir direkt entgegen. Danach musste ich feststellen, dass kein Hämmerchen mehr ganz ist. Die Tastaturen spielen sich zwar super, aber die Qualität lässt zu wünschen übrig ! Schlechtes Material und miese Verarbeitung, das sieht man sofort.
     
  7. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    10.614
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.924
    Kekse:
    23.787
    Erstellt: 08.11.05   #7
    Dazu muss man allerdings schonmal sagen, dass Fatar eine ganze Latte verschiedener Tastaturen für alle möglichen Hersteller baut, die von sehr unterschiedlicher Qualität und Ausführung sein können.

    Da muss ich jetzt mal eine Lanze brechen für Fatar, Doepfer, Kurzweil und co.
    Tastaturen sind mechanische Bauteile, die natürlich einem gewissen Verschleiß unterliegen. Erst recht natürlich Hammermechaniken, die durch ihre Kompexität und das hohe Gewicht zusätzlich beansprucht werden. Dass da also früher oder später die Materialermüdung zuschlägt, ist nicht verwunderlich. Diese Tastaturen gehören trotzdem noch zu den besten, die man finden kann, auch was die Verarbeitung angeht.

    Speziell diese Haltenasen waren tatsächlich ein Konstruktionsfehler, den man bei Fatar aber inzwischen längst behoben hat. Neuere Geräte bzw. Ersatztastaturen haben dieses Problem anscheinend nicht mehr. Ich habe mich darüber auf der Musikmesse mit Herrn Doepfer unterhalten, und mir auch mal die aktuellen Tastaturen von Fatar angesehen - die sind nochmal deutlich besser geworden.

    Jens
     
  8. stefan64

    stefan64 HCA Tasten HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    2.551
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    2.382
    Erstellt: 08.11.05   #8
    @.Jens - Eine Frage - Du hast doch mal Deine LMK4+Tastatur überholen lassen, was hat das ungefähr gekostet?

    ciao,
    Stefan
     
  9. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    10.614
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.924
    Kekse:
    23.787
    Erstellt: 08.11.05   #9
    Müßte ich nachsehen. Ich meine, das wären rund 400EUR gewesen. Allerdings nicht für eine Überholung der Tastatur, sondern für eine komplette Austauschtastatur inkl. Einbau.
    Die Reparatur einzelner Tasten ist wohl recht aufwändig (es sei denn, die lägen sehr weit außen), und ich weiß nicht, wie das mit der Ersatzteilsituation für die alte Version aussieht. Jedenfalls war bei mir fast eine ganze Oktave in der Mittellage betroffen und die Reparatur wäre vom Arbeitsaufwand teurer geworden als eine neue Tastatur.

    Übrigens beeinträchtigen diese abgebrochenen Nasen das Spielgefühl und die eigentliche Funktion IMHO kaum bis gar nicht. Lediglich das Geräusch der durchschlagenden Hämmer stört. Sprich: Zuhause nervig, aber auf einer lauten Bühne kann man auch gut damit leben.

    Jens
     
Die Seite wird geladen...

mapping