Tastatur splitten

von tobe666, 13.11.04.

  1. tobe666

    tobe666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.07.04
    Zuletzt hier:
    5.08.06
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.11.04   #1
    Hallo alle miteinander.
    Ich habe ein korg x5d und ein roland jv 1080.
    Nun will ich meine Tastatur splitten, dass z.b. die unteren Tasten eine Harp wiedergeben und die oberen tasten z.b. strings .
    Nur leider habe ich überhaupt keinen plan wie ich das machen soll.
    Muss ich das am midicontroller ( also am x5d ) oder am soundmodul ( jv 1080)
    machen?

    Mfg tobi
     
  2. J.K

    J.K HCA Synth/Midi/Soundgestaltung HCA

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    22.12.15
    Beiträge:
    2.044
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.005
    Erstellt: 13.11.04   #2
    Schau mal im X5d Handbuch unter "Combinations" und im JV Handbuch unter "Performances" nach. Da wirds erklärt.
     
  3. arepie

    arepie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.08.04
    Zuletzt hier:
    27.01.05
    Beiträge:
    130
    Ort:
    Bottrop
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1
    Erstellt: 13.11.04   #3
    Hallo tobe666 ,

    da ich nicht weiß , ob dein Keyboard Korg x5d "Masterkeyboardfunktionen"
    hat , ist das nicht ohne weiteres zu beantworten und es kann sein , daß du
    dann einen entsprechenden "Master oder Expander controller" brauchst .

    Im Prinzip funktioniert es folgendermaßen :

    Die Tastatur mit der du die Sounds verteilen / splitten willst , gibt die
    > Tasteninformationen an den Controller ( z.B. C0 bis C8 ) dort programmierst
    du den Splittbereich (z.B. linker Tastaturbereich C0 bis C2) ;
    > dann welches Gerät (in deinem Fall x5d oder JV1080 ) ;
    ! Beim Keyboard muss dann auf "local off" gestellt werden ! Trennung Tastatur
    >< Klangerzeugung !
    > dann unterschiedliche MIDI-Kanäle der empfangenden Klangerzeuger .
    > dann welcher Sound ?
    > dann ggf. Oktavtransponierung (denn dann kann man auch mit der linken
    Hand hohe Lagen spielen ! obwohl links auf der Tastatur eigentlich nur die
    tieferen Töne gespielt werden )

    Nun wird der 2te Sonderzeuger programmiert : (JV1080)
    rechter Tastaturbereich (C#2 bis C8)
    dann das gleiche wie oben beschrieben ---

    Keine Angst - ließt sich schlimmer als es ist - man muss nur einmal das entsprechende Verfahren verstanden haben , wie's realisiert werden kann .

    Andernfalls hast du die beiden Sounderzeuger "nur" gestackt -
    also beide spielen immer zusammen o.ä. .

    Ich hoffe ich habe dir das etwas verdeutlichen können , ist nur schwer zu erklären und manchmal muss ich auch überlegen , wie ich das alles mache -
    Wobei das natürlich von den benutzten Komponennten abhängt .

    Ich benutze für meine Keyboardanlage ( Zwei normale Synthies und bis zu
    6 Expander ! ) einen HITEC Mastercontroller EC2/3 seit ca. 20 Jahren zur vollen Zufriedenheit und habe auch schon die mächtigsten Soundanforderungen damit bewältigen können !

    Einziger Nachteil : Die Firma existiert schon seit vielen Jahren nicht mehr .

    Wenn noch Fragen sind , was verständlich ist , melde dich ruhig .


    MfG Arepie
     
  4. richy

    richy HCA Soundprogrammierung HCA

    Im Board seit:
    12.10.04
    Zuletzt hier:
    2.05.12
    Beiträge:
    2.384
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    3.169
    Erstellt: 13.11.04   #4
    Bei der Beschreibung von Arepie sendet das Keyboard auf mehreren Midi Kanaelen.
    So hat man das frueher gemacht, als die Expander selbst noch keine Splitzonen verwalten konnten. Bei einem Splitpoint immer noch eine gute Methode.
    Es gibt noch eine weitere Moeglichkeit.
    Du stellst im Performance Mode mehrere Sounds am JV 1080 auf den selben Empfangskanal und trennst dann diese dort in Splitzonen auf. Das ist meiner Meinung nach einfacher.
     
  5. KrisK

    KrisK Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.05
    Zuletzt hier:
    6.01.05
    Beiträge:
    4
    Ort:
    Herne, NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.01.05   #5
    Hi, sorry erstmal dass ich hier nen alten Thread wiederbelebe, aber ich wollte erstmal sehen, ob jemand schon ein ähnliches Problem hatte.
    Ich habe bisher auf einem alten Roland E-14 gespielt und habe mir jetzt endlich mal was halbwegs vernünftiges zugelegt: ein A-37 und ein JV-1010 (beides Roland).
    Problem: Ich bekomme es einfach nicht auf die Reihe, die Tastatur zu splitten...:screwy:
    Jedesmal, wenn ich zB auf Lower einen Sound einspeichern will, verändert sich der auf Upper ebenfalls... was mache ich falsch? Muss ich für Upper/Lower verschiedene MidiKanäle einstellen? Wenn ja, wie kriege ich dann trotzdem beide gleichzeitig zum laufen (also für Split/Layer), da beim JV-1010 ja immer nur ein Kanal läuft? Woran könnte es sonst liegen, denn auch mit verschiedenen Midi-Kanälen kriege ich nicht auf Upper und Lower 2 verschiedene Sounds gespeichert...
    Eine Freundin von mir hat dasselbe Problem mit ihrem A-33 und ebenfalls einem JV-1010. Könnte es vielleicht sogar am JV liegen, dass es nicht funzt? Ist alles noch etwas verwirrend, da ich vorher noch nie mit Synthis gearbeitet habe, vielleicht stelle ich mich ja auch einfach blöd an. Jedenfalls würde ich mich freuen, wenn mir jemand weiterhelfen könnte...:great:
     
  6. schalli

    schalli Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.04
    Zuletzt hier:
    26.03.09
    Beiträge:
    37
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.01.05   #6
    Ein ähnliches Problem habe ich zur Zeit auch mit meinem Yamaha S30. Den Splitting-Point festzulegen ist da kein Problem. Allerdings hab ich da Schwierigkeiten den beiden Tastenbereichen dann die entsprechenden Voices zuzuordnen. Und selbst wenn ich das irgendwie mal hinbekommen sollte muss ich ja evtl. noch oktavieren. :screwy:
    Also für mich stellt sich das auch noch sehr kompliziert dar. Bin in dieser Hinsicht allerdings auch noch neu auf dem Gebiet.

    Jörg
     
  7. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    13.675
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    802
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 05.01.05   #7
    @schalli

    Der Performance Mode hilft dir da weiter und das solltest du mit der Anleitung Lösen können, die in dem Bereich recht gut aufgebaut ist.
    Ist ja das gleiche wie bei meinem EX.

    @JV Menschen,
    Da gibt es auch sowas wie nen Performance Mode.
    Allerdings, müsst ihr meines wissens nach die Splits im Gerät erstellen. Und nicht von außerhalb, das geht nicht.

    mfG
     
  8. Panda

    Panda Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.12.04
    Zuletzt hier:
    28.09.06
    Beiträge:
    76
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    149
    Erstellt: 05.01.05   #8
    also beim jv 2080 (ist ja quasi nen besser bedienbarer jv 1010 mit besseren funktion noedeR? )
    gehste auf perform und da musst du dann jeweils die voice und die dazugehörige "range" auf deiner tastatur angeben und der macht das dann alles
    ist doch recht simpel wenns da genauso wie hier ist
     
Die Seite wird geladen...

mapping