Taugt das Casio PX 100 was für Anfänger?

von NinaKunz, 23.06.04.

  1. NinaKunz

    NinaKunz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.06.04
    Zuletzt hier:
    23.06.04
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.06.04   #1
    Hallo!
    Unser Kinder (8 und 10 Jahre) fangen ab September mit Klavierunterricht an. Jetzt suchen wir ein geeignetes Instrument zum Üben. Es muss klein sein, da wir keinen Platz haben, etwas fest aufzustellen, und es soll nicht teuer sein. Jetzt meine Frage: Ist das Casio PX 100 für Klavieranfänger geeignet? Der Preis ist gut und die Größe auch. Aber sind auch die Tasten, Gewichtung und der Klang ok? Kann man darauf vernünftig Klavier spielen lernen? Ich konnte es bis jetzt leider in unserem Umkreis bei keinem Händler finden. Wenn die Kinder Spaß am Klavier spielen finden und weitermachen, sind wir auch bereit, in zwei Jahren oder so noch was besseres zu kaufen. Nur zur Zeit ist unser Budget ziemlich knapp bemessen! Oder gibt es in dieser Preislage noch was vergleichbares?

    Ich würde mich über Antworten freuen,
    NIna
     
  2. Sticks

    Sticks Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Beiträge:
    7.381
    Ort:
    "Rhinelunt"
    Zustimmungen:
    437
    Kekse:
    48.180
  3. Dietmar Werner

    Dietmar Werner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.03
    Zuletzt hier:
    17.02.05
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.06.04   #3
    Hallo Nina,

    Casio hat die PX-Serie ( PX-100/300/500 ) speziell für Schüler entwickelt. Die Tastatur ist nicht überwältigend, aber sehr ordentlich. Der Pianoklang ist O.K.. Natürlich ist das alles Geschmackssache, aber Casio ist hier der Clou gelungen, ein Digitalpiano in der unteren Preisklasse mit durchaus professionellen Features zu präsentieren. Die Polyphonie von 32 Tönen sollte die ersten Jahre ausreichen. Die PX Serie bietet imPrinzip alles was nötig ist, um das Pianospielen zu erlernen, und das zu einem moderaten Preis. Die Optik ist da Geschmackssache.

    :) Dietmar
     
  4. stefan64

    stefan64 HCA Tasten HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    2.551
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    2.382
    Erstellt: 23.06.04   #4
    Hallo Nina,
    das Casio ist sicher erste Wahl als ausprobier-obs-Spass-macht und Lehr-Erstinstrument wenns mit den $$$s ein bissel klemmt und es ein Neues sein muss.
    Andererseits gibt es einen recht grossen Gebrauchtmarkt von Stagepianos, ich an Deiner Stelle würde mich durch die einschlägigen Kleinanzeigenblätter wühlen und ein Gebrauchtes kaufen.
    ciao,
    Stefan
     
  5. Felixus

    Felixus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.09.03
    Zuletzt hier:
    20.08.15
    Beiträge:
    105
    Ort:
    Mainz, Germany
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.07.04   #5
    Hallo Nina,

    mit dem Casio kannst du für deine Kinder bestimmt nichts verkehrt machen, zumal man ja nicht wissen kann, ob das Instrument nicht in einem halben Jahr ungenutzt in der Ecke steht.
    Das Preis-Leistungsverhältnis ist bei Casio wirklich gut, man kann die Instrumente natürlich nicht mit 1000.- Euro-Teilen anderer Hersteller vergleichen. Deren Qualität ist dann natürlich nochmal ein ganzes Stück besser.
    Wenn du dich auf dem Gebnrauchtmarkt umschauen willst, solltest du kein zu altes digitales Instrument holen, da diese von Klang und Tastatur hinter den heutigen Standarts doch z.T. sehr hinterherhinken.
     
  6. Gast39375

    Gast39375 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.04
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.07.04   #6
    Hier ein Beitrag aus dem Casioforum:

    Wodurch unterscheiden sich die Tastaturen eines Privia vom z.B. Yamaha CLP 115?




    Hallo,

    Die Beurteilung des Spielgefühls der Tastatur ist immer auch eine subjektive Entscheidung des jeweiligen Spielers, die z.T. auch von der Spielfertigkeit abhängig ist. Technische Daten helfen hier nur bedingt weiter.

    Die Privia Serie verfügt über eine "Natural Scaled Hammer Action" Tastatur, die das Repetierverhalten einer Flügelmechanik authentisch nachbildet. Wichtig hierbei: die Tasten im Bass sind etwas stärker gewichtet als die Tasten im Diskant, ähnlich wie beim Vorbild - dem Konzertflügel.
     
  7. Jay

    Jay HCA Piano/Spieltechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    4.667
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    181
    Kekse:
    7.137
    Erstellt: 01.07.04   #7
    Also für nicht mal 600 Euro macht man mit dem Teil wirklich nichts verkehrt. In der Preisklasse ist die Tastatur mehr als in Ordnung. Ansonsten stimme ich dem Felixus-Beitrag hundertprozentig zu. Da steht alles wichtige drin.

    Gruß,
    Jay
     
Die Seite wird geladen...

mapping