Taugt mein der Peavey Express 112 was?

von undeadch, 23.02.07.

  1. undeadch

    undeadch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.07
    Zuletzt hier:
    10.09.11
    Beiträge:
    84
    Ort:
    Bargen (schweiz)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.02.07   #1
    Ich spiel seit noch nicht sehr langer zeit gitarre und kaufte mir für den anfang eine Cort strat kopie und einen Gebrauchten Peavy Express 112 Amp. mit dem Cleanen Kanal bin ich eigendlich recht zufrieden, aber wenn ich bei verzerrtem sound akkörde spiele dann "übertönen" sich die, also die vorher gespielte Ton klingt viel zu lange aus. die töne scheinen nicht aufzuhören biss man die saite wieder berührt. liegt das jetz am amp? spiele ich falsch? falsche einstellungen? oder ist das immer so?

    mfg Undead
     
  2. Lynyrd Skynyrd

    Lynyrd Skynyrd Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.02.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    352
    Ort:
    Kiel
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.126
    Erstellt: 23.02.07   #2
    Hi
    Wennde bei zu viel Gain einfach Akkorde spielst ist es normal.
    Nimm ein bisschen Gain raus dann müsste es besser klingen, wobei man bei normalen Akkorden + Gain vorsichtig sein sollte ^^
    Powerchords klingen da vielleicht besser.
     
  3. Matzel

    Matzel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.06.06
    Beiträge:
    1.829
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.741
    Erstellt: 24.02.07   #3
    musst ich auch grade dran denken, das problem hat man nicht nur beim express (ich muss zugeben, den kenn ich nichtmal)
    ich musste bei deinem problem grade an das oft gewünschte "endless sustain" denken...das "problem" mit dem langen ton bis zum saitenberühren
     
Die Seite wird geladen...

mapping