TC Arena vs. Boss RV6 vs. Digitech Polara

von pivi, 27.08.16.

Sponsored by
pedaltrain
?

Welches Reverb Pedal klingt am besten?

  1. Boss RV6

    4 Stimme(n)
    66,7%
  2. TC Arena Reverb

    0 Stimme(n)
    0,0%
  3. Digitech Polara

    2 Stimme(n)
    33,3%
  1. pivi

    pivi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.08.16
    Zuletzt hier:
    27.08.16
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 27.08.16   #1
    Ahoi liebe Mitglieder,
    Ist mein erster Beitrag im Forum also steinigt mich bitte nicht falls ich etwas falsch mache ;)

    Nun zur Frage: Welches der oben genannten Reverb Pedals könnt ihr am besten empfehlen in Hinsicht auf die Klangqualität?

    Ich suche ein Reverb Pedal das maximal 200€ kostet und sowohl klassische Reverb Sounds als auch Ambient Sound Qualitativ gut abdeckt. Gerne bin ich auch für weitere Vorschläge offen. Da ich leider weit ab jeglicher Musikgeschäfte wohne ist antesten da so eine Sache, weshalb ich mir mittels Youtube Rewievs und eben euer Meinung und Erfahrung helfen muss :)
     
  2. rock4life81

    rock4life81 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.12
    Zuletzt hier:
    20.03.18
    Beiträge:
    3.630
    Ort:
    Duisburg
    Zustimmungen:
    1.297
    Kekse:
    5.049
    Erstellt: 27.08.16   #2
    Das ist wieder so eine Sache ... Da hat jeder seine persönlichen Vorlieben und ein allgemeingültiges "bestes" Pedal gibt es da nicht ... Wie mit allen effektpedalen wirst du um ein Anspielen nicht herum kommen um selbst zu entscheiden, was deinem Ohr und deinem Anspruch am besten schmeichelt. Alternativ musst du tatsächlich mal alle drei bestellen, ausprobieren und ggf. die zwei zurücksenden, die nicht so ganz in dein Konzept passen ...

    Ich zum Beispiel würde beim Reverb/Hall das TC Hall of Fame dem TC Arena vorziehen (auch gegenüber den anderen beiden genannten)....Wie immer alles eine Frage des persönlichen Geschmacks :D
     
  3. Zerro01

    Zerro01 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.04.09
    Zuletzt hier:
    13.05.18
    Beiträge:
    149
    Ort:
    St. Gallen, Schweiz
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    83
    Erstellt: 29.08.16   #3
    Hi pivi

    Gratulation zum ersten Beitrag, schön das Du da bist :great:

    Zu Deinen drei genannten kann ich nicht viel sagen, da ich die nie selbst hatte.
    Ich werfe aber noch den "normalen" Hall von TC, den Hall Of Fame, und den MXR M300 rein.

    Den Hall Of Fame hatte ich mehrere Jahre auf dem Stressbrett, welcher dann aber für den MXR M300 gehen musste. Nichts destotrotz ein super Hall mit viel verschiedenen Grundsounds.
    Soweit ich weiß, ist der Unterschied vom HOF zum ARENA die letzten 6 Reverbs - Alle davor sind bei beiden gleich.
    So oder so sind sicher beide super um in die Hall-Welt einzutauchen. Die Möglichkeit der Toneprints machen sie zudem noch vielfälltiger einsetzbar.

    Der Hall Of Fame befindet sich in der Mitte Deines Budgets (und ich sehe gerade, dass der Hall Of Fame beim grossen T preisgleich mit dem Arena ist), der MXR ist etwas darüber.

    Bei mir musste der HOF schlussendlich gehen, da ich mit ihm einen Sound (shimer) nicht realisieren konnte, den das M300 mit dem setting "PAD" richtig richtig gut hinbekommt.
    Das M300 ist dazu noch (bis zu einem gewissen %-Satz) analog aufgebaut, weshalb die Sounds (zumindest für mich, ist ja immer subjektiv) organischer und "echter" klingen.

    Spielst Du denn schon lange Gitarre? Falls Du eher eher ein Anfänger (auch in Bezug auf Effekte) bist, und deine ersten Schritte machst, rate ich Dir wie mein Vorredner zu einem der TC Pedale.
    Einfach weil die so viel können und einen sehr guten Einblick in die versch. Reverb-Sounds gewähren, und das zu einem fairen Preis.

    Ich hoffe ich konnte helfen :)
     
  4. detonation

    detonation Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.07.08
    Zuletzt hier:
    28.02.17
    Beiträge:
    450
    Zustimmungen:
    58
    Kekse:
    478
    Erstellt: 30.08.16   #4
    Der Reverb ist beim MXR genauso digital wie bei den anderen Pedalen auch. Man kann bestenfalls das trockene, analoge Signal dazumischen.

    Ich habe ein TC trinity reverb, ein Boss RV 5, ein Digitech Hardwire RV7, ein Digitech Supernatural und ein Line 6 M5.
    Das TC finde ich meist etwas steril, ist aber sehr vielseitig. RV 5 und RV 7 finde ich rundum gelungen, sind aber eher klassische Reverb Sounds. Das Supernatural ist toll für Ambient Sounds, wird aber nicht mehr hergestellt. Das Line 6 ist natürlich ein Multi FX, aber die Reverbs und Delays sind das beste daran und zusammen mit einem Expression Pedal ist da vieles möglich.
    Insgesamt ist es eine Geschmacksfrage. Keines der Pedale hat große Nebengeräusche oder ähnliches und keines klingt "billig" oder schlecht. Sofern man nicht unbedingt diesen einen (Shimmer oder wasauchimmer) Sound will, reicht ein Budget bis 150 € allemal. Eine günstige Alternative ist vielleicht auch das Caline Snakebite:
    http://www.pimpmyguitar.de/de/caline-snake-bite-reverb-guitar-effect
     
  5. Benson

    Benson Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.09.08
    Zuletzt hier:
    17.08.18
    Beiträge:
    1.062
    Zustimmungen:
    427
    Kekse:
    4.272
    Erstellt: 31.08.16   #5
    Hier einige gute Vergleiche:






    Für mich klingt da das Polara innerhalb deines Budgets am besten, gerade bei den "klassischen" Reverb-Sounds. Die Schwäche des Polara ist die relativ kurze maximale Decay-Zeit (also wie lang der Hall ausklingen kann). Das beschneidet etwas die Ambient-Möglichkeiten des Pedals. Da war das Hardwire Supernatural besser.
    Das MXR M300 klingt auch klasse, aber da ist es preislich nicht mehr weit bis zum Neunaber Immerse...
     
  6. oobboo

    oobboo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.01.15
    Zuletzt hier:
    18.08.18
    Beiträge:
    404
    Ort:
    Bochum
    Zustimmungen:
    68
    Kekse:
    188
    Erstellt: 31.08.16   #6
    Ich konnte das RV6, welches ich lange besessen habe, gegen viele andere Pedale testen. Die Algorithmen klingen wirklich toll und es ist wahnsinnig flexibel! Modulated und Shimmer sind für Ambient ideal geeignet, aber bspw hat mich auch der Spring für klassische Clean-Sounds absolut überzeugt. Der EXP-Out ist die Kirsche auf dem Eis, kann man wirklich viel mit machen.

    Auch mein Freundeskreis aus Musikern war absolut angetan von dem Pedal.
     
  7. DerThorsten

    DerThorsten Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.15
    Zuletzt hier:
    10.08.18
    Beiträge:
    873
    Ort:
    Wästmünsterland
    Zustimmungen:
    458
    Kekse:
    1.614
    Erstellt: 31.08.16   #7
Die Seite wird geladen...

mapping