TD6 und externe Sounds

von yngo, 18.11.05.

  1. yngo

    yngo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    2.12.14
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.11.05   #1
    Hallo, ich hab das TD6. Ist es möglich externe Geräte damit anzusteuern so, dass ich auch andere Sounds zum spielen habe?

    Ich finde die Sounds im TD6 zwar gut aber würde auch gerne etwas "spacigere" Sound spielen wollen.

    Wer hat damit Erfahrung gemacht? Und was für gerate sind zu empfehlen? Oder gar Computer??

    Ich bin neu in der elektronischen Welt! Pleas Help!

    Und noch eine Frage habe ich: gibt es ein Gerät was ich zwischen meine edrums und Anlage schließen kann(Effektgerät?) womit ich per Fußschalter- Schweller die Drumsound modulieren kann?
    Ich stelle mir das so vor, dass ich spiele und dann den Fußschweller trete und meine Sounds sich je nach dem wie ich trete sich verändern. Also meine Drumsound+Effekt per Fußschweller modulieren.



    Vielen Dank!
     
  2. !mhm!

    !mhm! Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.05
    Zuletzt hier:
    21.07.13
    Beiträge:
    815
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    138
    Erstellt: 18.11.05   #2
    du kannst dein td-6 glaube ich per midi-irgendwas an den pc anschliessen, wie genau..kein ahnung. ob du dann sounds darüber spielen kannst weiss ich nicht, denke aber schon.

    das mit dem effektgerät funktioniert denke ich nicht, da das modul ja die sounds "erstellt", und du die nicht einfach extern abändern kannst.

    ich würde da enfach mal in einem musikladen gehn, und dort ein gittaren-effektgerät oder so anschliessen.
     
  3. yngo

    yngo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    2.12.14
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.11.05   #3
    Nun ich habe schon einige effektgeräte probiert. Es war abe rnicht das was ich suche. Es müßte so sein, dass ich die Sounds richtig strak verändern kann- so in mehrere Richtungen. (Schwierig auszudrücken)
    es gibt bestimmt etwas, was dies tut. Nur wie heißen diese Geräte. Und wer hat damit erfahrungen gemacht!?
     
  4. SHAVENGA

    SHAVENGA Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.09.04
    Zuletzt hier:
    3.04.07
    Beiträge:
    27
    Ort:
    SCHWEIZ//Aargau, Oftringen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.11.05   #4
    Hy

    Mit dem "Battery" Pgm von NAtive Instruments sollte dies eigentlich möglich sein!
    Durch die Midi ausgänge, fungiert dann dein TD-6 als reiner Controller und sendet legentlich steuersignale!

    Das mit den effekt geräten ist auch eine Idee, würde dir aber das Battery Pgm empfehlen!

    Erkundige dich doch mal auf der HP von Native Instruments, wirklich eine tolle Sache!
     
  5. yngo

    yngo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    2.12.14
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.11.05   #5
    Danke erst mal für deinen Tipp, habe gleich mal bei Native Instr. geschaut- Werde mich damit beschäfftigen.

    Nun bräuchte ich noch einige Tipps für Effektgeräte ausserhalb des Computers, eines was ich per Fußschalter/ Schweller bedienen kann.#
     
  6. Satan

    Satan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    24.05.12
    Beiträge:
    133
    Ort:
    Wismar
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    61
    Erstellt: 24.11.05   #6
    Mmmmhhh vielelciht suchst du nach sowas wie'ner Talk-Box!?!? Wäre mal'n Ansatz.. (moduliert bestimmte Frequenzbereiche so, dass es je nach Fußpedalstellung aaaa..eeee...iiii....oooo.....uuuuu.....ooo......iii....e....aaa usws macht :D)
    Ansonsten musst du deine "Modulation" doch mal näher beschreiben.... (Ich weiß schon: Dass aus'nem Räddädelbummtätsch ein Schnackediewack wird oder so ROFL ;))

    Tja und wenn du generell von Midi über'nen Multi-(Gitarren-)Effektgerät gehen willst brauchst du auf jeden Fall'nen (Hard- oder Software) Synthesizer der dann aus deinem Midi-Code (was ja im Prinzip nur Steuersignale sind) "echten analogen" Krach macht... ;) Wie du das jetzt realisiert hängt von vielen Faktoren ab.. Entweder halt über PC (dann sparst du dir vielleicht die D/A-A/D-Wandlungen durch SPDIF-Krams) oder mit'nem HW-Synthie... ????
     
  7. yngo

    yngo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    2.12.14
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.11.05   #7
    Klingt interessant so ne Talk Box! Kannst du mir nen Hersteller nennen, dass ich mehr Info einholen kann?

    Tja.. die Modulation näher beschreiben- :-) aus schnackeldidag wird umzibuinn und daraus eine Fläche.. Ich werde mal den Air FX testen. deas kann man mit einem Fuß bedienen- es verändert zwar nicht grundlegend den Spund aber formt den Klang.

    Die tweite Sache die du angesprochen hast muß ich länger drüber nachdenken und mich erst mal erkundigen was dies alles heißt. HAbe bisher nur wenig Wissen über Midi und seine Geschwister.
     
  8. Satan

    Satan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    24.05.12
    Beiträge:
    133
    Ort:
    Wismar
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    61
    Erstellt: 25.11.05   #8
    AAAAAAAAAAAARRRRGH!!!!! Hab' eben den übelsten Thread geschrieben, mit dem Ergebnis, dass das Board mich ausgeloggt hatte und der ganze Text futsch war!!! >:( Is' mir jetz' insgesamt bestimmt schon 5 mal passiert!! *heul*

    Nja egal! Back to topic!
    Mhmhmhm ich hatte gerade beim https://www.thomann.de mal einfach nach "Talkbox" suchen lassen.... da kam dann zwar was anderes, als ich mir vorgestellt hatte aber nja... :D Ich hatte mehr an so eine Wah-Wah-Variation gedacht... aber das wird nur die digitale Kopie für Multieffekt-Geräte sein... -_-
    Aber ich hatte dann noch die Idee, dass du evtl. einen Verzerrer verwendest (aber das ist wohl ziemlich trivial...) oder einen Vocoder!! mit sowas lassen sich ganz lässige Effekte erzielen!! :D

    Wenn es alelrding GAR NICHT MEHR nach Schlagzeug klingen soll, dann bist du mit deinem E-Drum-Set ja auf der richtigen Seite.. 'nen Kollege von mir hatte mal so'n komisches ÜbungsPAD (or whatever), sprich: 5 Kochplatte nebeneinander -_-, mit denen man dann den Bauernhof rocken konnte. D.h. das PAD hat dann statt "Räddeldäbummtäscht" von sich zu geben, gemuht und gemaunzt und gegrunzt usw!!! ROFL :D Da sind dann also so gut wie alle Geräusche möglich, wenn man die richtigen Samples hat! Wenn du also bei deinem Set das Steuersignal XYZ an deinen Synthie gibst und das Signal XYZ mit einem Muh belegt hast, kannst du deine Double-Base also mit 480 Anschlägen die Minute muhen lassen! :D

    Eine andere Sache ist wohl, einfach mal eine Drumspur in den PC zu laden (wie die da rein kommt steht erstmal wieder auf'nem anderen Blatt!!) und mit irgendwelchen Audio-Tools und ein paar Effekt-Plugins mal die ganze Sache zu bearbeiten!! Wenn man dann nämlich weiß, in welche Richtung die ganze Sache gehen soll, dann kann man sich auch über die praktische Umsetzung Gedanken machen. Ich glaube aber, dass das "Klang-Experiment" ganz an erster Stelle stehen solle, bevor irgendwas gekauft wird o.ä.!!
     
Die Seite wird geladen...

mapping