techn. Nebler vs. Hazer?

von Q Faktor, 08.03.08.

  1. Q Faktor

    Q Faktor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.04
    Zuletzt hier:
    25.04.09
    Beiträge:
    92
    Ort:
    im Spessart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    95
    Erstellt: 08.03.08   #1
    Hi Leute,

    wie eine konventionelle Nebelmaschine funktioniert ist mir einigermaßen klar, so ungefähr wenigstens.:screwy:
    Wie funktioniert aber ein Hazer, welcher mit ganz normalem Nebelfluid bzw. Hazefluid betrieben wird. Dass eine Nebelmaschine Nebel macht und ein Hazer Dunst macht, ist mir klar. Aber wie funktioniert das technisches Prinzip eines Hazers.

    Vielen Dank.
     
  2. jw-lighting

    jw-lighting Helpful & friendly mod Moderator HFU

    Im Board seit:
    11.08.07
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    5.316
    Ort:
    Oldenburg
    Zustimmungen:
    694
    Kekse:
    25.682
    Erstellt: 10.03.08   #2
    soweit ich weiss, ist ein hazer eine nebelmaschine, die sich fein dosieren lässt, und zusätzlich einen lüfter eingebaut hat.
     
  3. Q Faktor

    Q Faktor Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.04
    Zuletzt hier:
    25.04.09
    Beiträge:
    92
    Ort:
    im Spessart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    95
    Erstellt: 12.03.08   #3
    Das ist schon richtig. Es besteht aber ein Unterschied wie aus dem Fluid Haze oder Nebel erzeut wird.
    Bei einer Nebelmaschine durch einfaches Verdampfen und bei einem Hazer irgendwie über Membrane..... - bla, bla, bla oder so....... Das hat mir vor kurzem jemand auf die schnelle erzählt.
     
  4. jw-lighting

    jw-lighting Helpful & friendly mod Moderator HFU

    Im Board seit:
    11.08.07
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    5.316
    Ort:
    Oldenburg
    Zustimmungen:
    694
    Kekse:
    25.682
    Erstellt: 12.03.08   #4
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  5. Crazy Larry

    Crazy Larry Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.07
    Zuletzt hier:
    24.10.10
    Beiträge:
    49
    Ort:
    76829 Landau
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    74
    Erstellt: 15.03.08   #5
    Mal ne Frage am Rande, weils vom Thema hier auch gut reinpasst:
    Wie ich bemerkt habe sind die meisten (oder alle?) Hazer/Fazer Standgeräte und nicht für hängenden Einbau vorgesehen. Ich empfinde das als etwas schwierig für einen Club, da ja auch ein Mindestabstand zu etwaigem Publikum gewahrt werden sollte. Für Events auf einer Bühne stellt sich dieses Problem ja nicht in dem Maße. Außerdem scheint der "Abstrahlwinkel" nach schräg oben zu zeigen.

    Hat da jemand Erfahrungsberichte oder Tips wo man Hazer am besten positioniert? Ob eine Montage hängend sinnvoll ist oder der Dunst dann nur an Decke hängt?

    Btw: sehr interessanter Link, lightman, hab ihn gleich mal in meine Favoriten aufgenommen.
     
  6. silvstar

    silvstar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.05
    Zuletzt hier:
    29.12.10
    Beiträge:
    242
    Ort:
    Freiburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    138
    Erstellt: 15.03.08   #6
    ich kann mir nicht vorstellen, dass der nebel an der decke hängen bleibt (im übrigen gibt es auch hazer, deren ausstoß nach vor geht und mit einem metallaufsatz nach oben gelenkt werden kann).
    ich frage mich nur, warum man einen hazer an nem truss, also hängend benutzen sollte. eine nebelwolke stört ja im club / auf partys eher weniger!
     
  7. Crazy Larry

    Crazy Larry Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.07
    Zuletzt hier:
    24.10.10
    Beiträge:
    49
    Ort:
    76829 Landau
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    74
    Erstellt: 15.03.08   #7
    Es geht mir weniger um die Nebelwolke als um die Sicherheit. Wenn die Bude voll ist, tritt dir dann jemand drauf :D Nein im Ernst, aber laut diverser Bedienungsanleitungen ist auch bei Hazern vorm Austritt Freiraum vorgeschrieben, das geht auf dem Boden nur wenn man das Ding irgendwie einbaut und vorne ein Gitter o.ä. hinmacht. An der Decke/Wand ist das weniger ein Problem.
     
  8. Q Faktor

    Q Faktor Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.04
    Zuletzt hier:
    25.04.09
    Beiträge:
    92
    Ort:
    im Spessart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    95
    Erstellt: 16.03.08   #8
    Vielen Dank lightman007! Dein Link hat mir sehr geholfen.- Bewertung folgt!



    @crazy larry
    Ich war letzte Woche auf der Musikmesse in Frankfurt.
    Dort habe ich an einem in Betrieb befindlichen Hazer (Antari oder Showtec - bin mir nicht sicher) rumgespielt. Dabei ist mir als Erstes aufgefallen, dass der Dunst steil nach oben stieg und sich im Dach der Messehalle sammelte.
    Das Verhalten des Dunstes würde ich in diesem Fall fast als Kamineffekt bezeichenen. Es handelte sich aber definitiv um einen "normalen" Hazer (mit Ausstoß nach vorne).
    Ein Grund dafür kann natürlich die enorme Höhe der Messehalle sein. Eventuell befinden sich im Dach der Messehalle Abluftsysteme die das Verhalten des Hazes beeinflusst haben.
     
  9. jw-lighting

    jw-lighting Helpful & friendly mod Moderator HFU

    Im Board seit:
    11.08.07
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    5.316
    Ort:
    Oldenburg
    Zustimmungen:
    694
    Kekse:
    25.682
    Erstellt: 16.03.08   #9
    da freuen sich wohl einige bastler auf ihren ersten selbstgebauten dimmer :D *aufmichselbstbezieh*

    das nebelauf grund der wärme aufsteigt ist ja bekannt, und ich hätte auch nicht erwartet, das das be hazern/fazern anders ist. es soll aber leute geben, die den nebel/dunst nach der erzeugung erst dur ein rohr leiten, was durch ein wasserbad führt (oder zur bodennebelerzeugung auch durch ein eiswasserbad),
    damit der nebel leicht abgekühlt wird und so länger in bodennähe bleibt.
     
Die Seite wird geladen...

mapping