Teile-Frage für MXR Distortion+

von gouraud, 18.05.06.

  1. gouraud

    gouraud Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.05
    Zuletzt hier:
    25.05.10
    Beiträge:
    505
    Ort:
    Oberhausen
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    104
    Erstellt: 18.05.06   #1
    Hi,

    ich hab vor, mir das Distortion+ von www.tonepad.com nachzubauen, da es ja doch recht einfach zu bauen ist. (http://www.tonepad.com/getFile.asp?id=4)

    Jetzt habe ich allerdings ein paar Fragen dazu.

    1) Die Widerstände sind kein Problem, jedoch bin ich mir nicht sicher, was für Kondensatoren dort gemeint sind? Auf dem Bild dazu sind das ja die grünen Teile. Was sind das für Kondensatoren? (speziell jetzt auf die Kondensatoren bei musikding.de bezogen)

    2) Desweiteren: der IC der dort gemeint ist, ist das der hier? http://www.musikding.de/product_info.php?cPath=63_66&products_id=348

    3) Was brauch ich noch, außer den dort angegebenen Teilen, 2 Buchsen und 2 Dioden? (welche eigentlich genau?)

    4) Wie funktioniert die Masseführung auf einer derartigen Platine? (hat sich erledigt)

    Ich freu mich über jeden Beitrag, der mir weiterhilft. Vielen Dank im Voraus. :)

    Gruß, Sebastian

    //edit: Ach ja, Schalter brauch ich auch noch. Das mit der Masserführung ist jetzt einleuchtend, dank der Offboard-Wiring-PDF. Dazu hätt ich dann wiederum ne andere Frage: was ist mit Input Jack Ring gemeint? Dient ja zur Aktivierung der Batterie.
     
  2. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    11.668
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 18.05.06   #2
    Bestell im Musikding doch einfach den "DasPlus" Bausatz. Das ist ein MXR Dist.+

    Den IC könntest du nehmen. Bestell einfach mehrere Typen und schau welcher dir am besten "klingt".

    Die "grünen Teile" sind Standard Folienkondensatoren á la MKT MKP oder so...nimm einfach die Wimas aus Klaus´s Shop.

    Die Eingangsbuchse soll Stereo sein, dadurch kannst du dann durch Einstecken eines Steckers den Stromkreis der Batterie schließen.
     
  3. gouraud

    gouraud Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.05
    Zuletzt hier:
    25.05.10
    Beiträge:
    505
    Ort:
    Oberhausen
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    104
    Erstellt: 19.05.06   #3
    OK, dankeschön! :)
     
  4. gouraud

    gouraud Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.05
    Zuletzt hier:
    25.05.10
    Beiträge:
    505
    Ort:
    Oberhausen
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    104
    Erstellt: 19.05.06   #4
    Was mir da noch einfällt... gibts irgendwo eine Übersicht mit Merkmalen verschiedener ICs und Dioden? Damit ich weiß, wonach ich mich so richten kann.
     
  5. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    11.668
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 19.05.06   #5
    Für Dioden und IC´s gibt´s Datenblätter, da kannst du ihre technischen Eigenschaften einsehen und somit auch austauschmodelle finden. Grundsätzlich kann man den Klang aber nicht so pauschallisieren, ausserdem interessiert das keinen Techniker ;)

    Einfach ausprobieren!
     
  6. gouraud

    gouraud Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.05
    Zuletzt hier:
    25.05.10
    Beiträge:
    505
    Ort:
    Oberhausen
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    104
    Erstellt: 19.05.06   #6
    Naja hätte ja sein können.
    Hab aber gelesen, dass Germanium-Dioden sanfter clippen als Silizium, stimmt das? Könnte ich mit Germanium-Dioden eine harmonischere, weniger schreiende Verzerrung bewirken?
     
  7. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    11.668
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 19.05.06   #7
    Probiers aus und imm die die besser klingt..die kosten doch fast nix.

    Btw: ich hab ne 1N4003 verbaut, ist ne Si-Diode, das Teil klingt bei mir sehr Höhenbetont und etws harsch, so sollte es aber sein...sehr AC/DC-mäßig.
     
  8. gouraud

    gouraud Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.05
    Zuletzt hier:
    25.05.10
    Beiträge:
    505
    Ort:
    Oberhausen
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    104
    Erstellt: 19.05.06   #8
    OK, dann ist's wohl lustiges experimentieren. Danke :)
     
Die Seite wird geladen...

mapping