Telecaster Projekt - brauche euren Rat!!

von Veeti, 22.05.08.

  1. Veeti

    Veeti Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    1.914
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    119
    Erstellt: 22.05.08   #1
    hy leute,

    folgendes habe ich vor....

    vorhanden: 2 pickups (neck und bridge)

    vorhaben: eine rote (knallrot nicht dunkle) telecaster mit (wenn möglich) 3 pickups, einen 5 wegschalter sowie einen midboost und einen speziellen fender hals (den ich noch kaufen muss)

    meine fragen
    1) wieviel kostet es ungefähr von einen 3 weg schalter auf einen 5 weg ändern zu lassen? 2) kann man einen midbooster überhaupt einbauen lassen in ein eine tele, und was wird das ungefähr kosten?
    3) was kostet es im nachhinein einen 3ten pickup einbauen und einfressn zu lassen?
    4) passt jeder fender telecaster hals auf jede fender telecaster?


    hat irgendwer damit schon erfahrungen gemacht? dann schreibt mir bitte! DANKE!!!
     
  2. Down Under

    Down Under Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.11.05
    Zuletzt hier:
    6.02.13
    Beiträge:
    2.282
    Ort:
    Rainbow Bay
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    13.265
    Erstellt: 22.05.08   #2
    Ein original Fender 5-way Switch kostet bei Rockinger 15,90€, plus ein bisschen zusätzliches kabel dürftest du ca 20€ Kosten haben. Natürlich nur wenn du es selbst machen kannst, eigentlich ziemlich easy ;)

    Sicher man kann das, aber ich weiß nicht was das kostet :D

    Das fräßen des dritten Pickup-Loches wird dich bei einem netten Schreiner vielleicht einen Zwanni in die Kaffee-Kasse kosten. Wenn nicht sogar weniger. Einbauen würde ich selbst machen, ist wirklich nicht schwer.

    Prinzipiell ja, Squier ausgenommen ist da die Fertigungspräzision sehr hoch. Baulich passen alle Hälse zu allen Fenderbodies.

    Aber was mir aufgefallen ist, dein Projekt gibt es schon neu zu kaufen bis auf den Mid-Boost. Zum Beispiel diese Gitarre hier


    Also wenn du Glück hast, könntest du evtl sogar einen Body mit dieser Fräsung in der Bucht angeln oder manche Telebodies haben meines wissen eine sogenannte Badewanne, heißt eine große Ausfräsung unter dem Pickguard, da müsstest du nicht mal mehr fräsen und hättest u.U. genügend Platz für die Midboost Schaltung.

    Hoffe ich konnte ein wenig helfen

    Gruß

    by the way, der Thread wäre wirklich besser im DiY-Unterforum aufgehoben!
     
  3. schmendrick

    schmendrick Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.07
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    10.107
    Ort:
    Aue
    Zustimmungen:
    3.236
    Kekse:
    44.987
    Erstellt: 22.05.08   #3
    Verzeih mir mein Unwissen: warum nimmst du so ein Projekt in Angriff, wenn du immer von "machen lassen", "einbauen lassen" usw. sprichst????? Der Sinn eines Projektes ist doch, sich die Bauteile selbst zu besorgen und dann selbst einzubauen, um das Geld zu sparen... Wenn du für jeden Handgriff zu einem speziellen Handwerker läufst, kannste dir doch das Instrument auch gleich so kaufen, wie du es willst???:confused:
     
  4. Veeti

    Veeti Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    1.914
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    119
    Erstellt: 22.05.08   #4
    1. wie easy? hast du eine anleitung dazu?

    2. braucht man dafür was spezielles außer den midbooster? ich dachte die gingen nur für strats oder so...

    3. okay, und fräßen im nachhinein sollte kein problem sein oder?

    4. tja da stellt sich die frage mit was ich günstiger fahre.... wenn ich mir einen nashville kaufe würde mir noch den hals ändern lassen und einen midbooster einbauen... ich könnte dafür von der nashville den hals und 2 pus verkaufen...

    die nashville ist eine made in ??? hat einen 5 weg? steht nähmlich nicht. und auf die müsste dann auch jeder fender tele hals passen oder? passen eigentlich auch stratocaster hälse auf telecaster??

    danke für die hilfe!!!
     
  5. Veeti

    Veeti Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    1.914
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    119
    Erstellt: 22.05.08   #5
    ja was easy ist kann ich eh selber machen, aber zb bei einen midbooster kenne ich mich leider nicht aus... und ich wollte mal schauen was mich das so kostet...
     
  6. Down Under

    Down Under Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.11.05
    Zuletzt hier:
    6.02.13
    Beiträge:
    2.282
    Ort:
    Rainbow Bay
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    13.265
    Erstellt: 22.05.08   #6
    Wenn du etwas löten kannst, wirklich einfach.
    Die Anleitung, also den Verkabelungsplan gibt es zum Beispiel auf der Fender-Seite, oder auch hier im Forum in diesem Thread

    Da sich spätestens nach dem Umbau die Strat und die Tele von der Elektronik nicht mehr unterscheiden werden, gibt es da überhaupt keine Probleme, im übrigen müsste der Midboost generell auch für Telecaster funktionieren.

    Nein, selbst kannst du es ohne weiteres machen wenn du eine Fräse hast, ansonsten würde es auch mit einer Bohrmaschine plus Fräsaufsatz funktionieren. Vorher aber lieber an einem Stückchen Holz etwas üben.

    Was willst du denn für einen speziellen Hals? Was günstiger ist, wirklich schwer zu sagen. Wird sich wohl nicht viel schenken.

    Made in Mexiko, hat einen 5-way-switch, da passt sicher jeder Fenderhals drauf, auch von Stratocastern
     
  7. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    10.688
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.486
    Kekse:
    95.384
    Erstellt: 22.05.08   #7
    Hallo Veeti,

    die Nashvielle wird in Mexico und den USA produziert. Welche wo produziert wird, sieht man am Preisunterschied (ca. 1000 Euro?).

    Das "alte" Kontrollblech einer Tele ist so lang, dass man dort drei Regler / Schalter unterbringen kann. Es gibt auch noch eine Version, wo die Abstände zwischen den Reglern kürzer ist; Standard ist aber der lange Abstand. Da kann man ein Loch in die Kontrollplatte bohren (lassen) um den Mid-Boost unterzubringen.

    Wieviel die zusätzliche Fräsung kostet kann sehr unterschiedlich sein. Ob eine zusätzliche Kabeldurchführung nötig ist, muss man von Fall zu Fall entscheiden. Es gibt verschiedene Methoden wie das Kabel zum Halspickup führt.
    Es muss ja auch noch ein Loch für den Mittelpickup ins Pickguard.

    Jeman der löten kann, wird mit dem Schaltplan einer Mid-Boost Strat auch diese Tele zusammenlöten können. Gitarrenelektrik ist im Grunde Elektrik für Anfänger; da ist nicht viel kompliziertes.

    Wenn der Body aus gutem Holz ist und Du auch wertige Pickups hast, rate ich zu einem guten Hals. Rockinger bietet sie z.B. zwischen 115 und 189 Euro an: www.Rockinger.com

    Vielleicht kann derjenige, der Body und Pickguard fräst dir auch einen anderen guten Hals besorgen.

    Gruß
    Andreas
     
  8. Veeti

    Veeti Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    1.914
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    119
    Erstellt: 22.05.08   #8
    4. ich glaube es ist sinnvoller wenn ich mir einen body kaufe da ich den rest sowieso auf meinen custom wünsche kaufe als eine gitarre die ich dann komplett umbaue...

    wisst ihr zufällig wo ich einen fender telecaster body in rot eventuell mit elektronik kriege??? opitmal wäre ein body für 3 singlecoils, wenn nicht gibt, dann mit 2 und ich mach mir den 3ten selbst.

    pus und hals baue ich mir auch selbst ein. ich suche nach einen fender maple neck hals der so richtig schön glänzt, heutzutage bekommt man ja nur noch so abklatsch versionen die nur halb oder etwas glänzen...

    3. ok danke

    2. das heißt ich kann mir jeden midbooster kaufen?

    1. super danke
     
  9. Veeti

    Veeti Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    1.914
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    119
    Erstellt: 22.05.08   #9
    danke für die infos!! hals such ich mir schon... jetzt gehts eigentlich nur noch um einen guten body (fender usa?) in knallrot (!!) für 2-3 singlecoils im telecaster format!! (mit elektronik wäre super)
     
  10. Down Under

    Down Under Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.11.05
    Zuletzt hier:
    6.02.13
    Beiträge:
    2.282
    Ort:
    Rainbow Bay
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    13.265
    Erstellt: 22.05.08   #10
    wo?

    Entweder ebay (da musst du aber evtl länger warten bis mal der Wunschbody dabei ist und billig sind Fenderbodies bei ebay am Schluss meisten auch nicht. Also 150€ aufwärts kommst du da so ziemlich immer)
    oder aber zum Beispiel Rockinger, allerdings gibt es dort "nur" für 2 Pickups und rot haben die gerade auch nicht im Angebot, müsstest du also selbst lackieren.
    Oder zum Beispiel Warmoth, also aus den USA, Vorteil du bekommst den Body dort genau so wie du ihn haben willst und Dollarkurs ist auf deiner Seite, allerdings auch nicht ganz billig.
     
  11. Veeti

    Veeti Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    1.914
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    119
    Erstellt: 22.05.08   #11
    jaja rockinger hat immer alles und am ende dann nichts...

    und was muss ich suchen damit ich einen body mit elektronik bekomme?? also mit der hardware usw. zb bei ebay & co !?
     
  12. schmendrick

    schmendrick Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.07
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    10.107
    Ort:
    Aue
    Zustimmungen:
    3.236
    Kekse:
    44.987
    Erstellt: 22.05.08   #12
  13. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    10.688
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.486
    Kekse:
    95.384
    Erstellt: 22.05.08   #13
    Hallo Veeti,

    Dir ist klar, dass so ein Selbstbau eine sehr teure Sache wird, wenn die Komponenten gut sein sollen?

    Und Du weißt, dass es die Fender Nashville auch in Candy Apple Red (=Feuerrot, leicht Metallic) sowohl mit One Piece Maple Neck als auch mit Palisandergriffbrett gibt? Da fehlt nur der Mid-Boost.
    http://www.fender.com/products//search.php?partno=0135300332

    Rechts oben findest Du Bilder der CAR Version: https://www.thomann.de/de/fender_nashville_tele_car.htm

    In der CAR Version hat sie einen Erle Body. Damit dürfte ie noch etwas mehr in Richtung Strat gehen. Ich habe die Nashville in Honey Bonde (Eiter Blonde wäre passender) mit OPMN. Es gibt auch einen Review dazu in der Review Ecke.
    Einfach in die Erweiterte Suche "Nashville" und rechts als Autor Cadfael eingeben.

    Gruß
    Andreas
     
  14. Veeti

    Veeti Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    1.914
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    119
    Erstellt: 22.05.08   #14
    @schmendrick: danke aber der erste link ist mir zu aufwendig ich will nicht alles ins detail selbst bauen müssen und der 2. link ist zwar nicht schlecht aber es sollte fender sein....

    @cadfael: das schaut jetzt doch wieder verlockend aus... sag ist das rot so eines das durchgehend ist oder sieht man das muster vom holz???

    die gitarre ist aber made in mexico oder? und kann ich in diese auch den midbooster einbauen??

    die bridge gefällt mir gar nicht, ich will die wo man für jede seite eine hat die dann durch die gitarre geht... kann man das auch ändern lassen?


    danke!!
     
  15. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    10.688
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.486
    Kekse:
    95.384
    Erstellt: 23.05.08   #15
     
  16. Down Under

    Down Under Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.11.05
    Zuletzt hier:
    6.02.13
    Beiträge:
    2.282
    Ort:
    Rainbow Bay
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    13.265
    Erstellt: 23.05.08   #16
    Hallo,

    ich bin mittlerweile davon überzeugt, dass du vermutlich günstiger und einfacher wegkommst, wenn du dir die oben genannte Mexico Nashvielle kaufst, allerdings bleibt das Problem mit dem midboost.

    Ich zitiere:

    Wenn du also nicht selbst fräsen kannst, wird es unter Umständen teuer.
     
  17. Veeti

    Veeti Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    1.914
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    119
    Erstellt: 23.05.08   #17
    wenn wir schon dabei sind, was macht es für einen unterschied wenn ich den body mit elektronik von einer made in mexico, made in japan oder made in usa kaufe??? oder ist das dann egal?
     
  18. Down Under

    Down Under Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.11.05
    Zuletzt hier:
    6.02.13
    Beiträge:
    2.282
    Ort:
    Rainbow Bay
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    13.265
    Erstellt: 23.05.08   #18
    egal, wenn es das gleiche Holz ist
     
  19. Veeti

    Veeti Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    1.914
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    119
    Erstellt: 23.05.08   #19
    das heißt das made in (qualität) bezieht sich dann auf die pus und den hals oder wie?

    und welches holz ist empfehlenswert?
     
  20. Down Under

    Down Under Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.11.05
    Zuletzt hier:
    6.02.13
    Beiträge:
    2.282
    Ort:
    Rainbow Bay
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    13.265
    Erstellt: 23.05.08   #20
    MIJ wird in Europa nicht verkauft, ist nur im asiatischen Markt zu erhalten. Gebracht verirren sich häufiger mal MIJ ins ebay. Der Grund dafür ist angeblich die sehr hohe Qualität zu günstigeren Preisen wie wohl die US Modelle.

    US Modelle sind in der Regel! die teureren Modelle mit besserer Hardware und weniger Holzteilen wie zum Beispiel Mexicos, doch vorsicht! das unterscheidet sich von Modell zu Modell bei den Mex gewaltig

    Letztlich zahlt man bei US Modellen das US und die höheren Produktionskosten im Vergleich zu Mexiko mit.

    Zum Holz:
    Es gibt ihr im Forum einen tollen gepinnten Holz-Thread für Gitarren. Erle und Esche sind unterschiedliche Hölzer mit unterschiedlichen Eigenschaften die unterschiedliche Spieler unterschiedlich stark anziehen. Diese rein subjektive Geschmackseinschätzung kann dir leider oder viel eher zum Glück keiner abnehmen, sondern das musst du ganz allein für dich entscheiden.
    Wie? In den Laden gehen und anspielen, anders keine Chance.

    Um Meinungsberichte zu finden musst du nur die Suchfunktion füttern, zu diesem Thema wurde alles schon sehr häufig besprochen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping