Telecaster Selbstbau Hilfe

von Displaced, 11.08.08.

  1. Displaced

    Displaced Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.08.08
    Zuletzt hier:
    10.12.15
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    46
    Erstellt: 11.08.08   #1
    Hallo, bin ganz neu hier und hoffe ihr könntmir bei meinem Vorhaben 1. DIY Gitarre etwas weiter helfen.

    Dachte daran den Großteil der Teile bei Warmoth zu bestellen, da man von denen anscheinend sehr gute Qualität zu angemessenen Preisen bekommt.

    Es soll eine Telecaster werden die hauptsächlich für Blues und Rock (nicht so die harte Gangart) eingesetzt werden soll.

    Kämpfe mich nun schon seit Tagen durch die ganzen Holzbeschreibungen und bin trotzdem noch unsicher was es werden soll. Hatte beim Hals an einen aus Indian Rosewood mit Ebony Fingerboard gedacht (hat damit jemand Erfahrungen? Sollte man den Ölen/wachsen?), aber welcher Body dazu? Tendiere im Moment zu Swamp Ash oder Erle, was denkt ihr passt besser?

    Da in der Halsposition ein Minihumbucker von Seymour Duncan eingesetzt werden soll, müsste ich bei einem normal gefrästem Body die Aussparung am Hals wohl erweitern. Ist das mit "Hausmitteln" bei einem schon lackierten Body machbar? Worauf sollte man achten?

    Hat jemand einen Tipp für den Singlecoil in der Bridge? Kennt jemand Amberpickups?

    Ansonsten denke ich kommen die nächsten kleineren Fragen beim Zusammenbauen der Gitarre. Weitere Tipps und Tricks sind natürlich gerne gesehen!

    Gruß Stephan
     
  2. räänz

    räänz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.08
    Zuletzt hier:
    12.01.15
    Beiträge:
    348
    Ort:
    Nämberch
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    676
    Erstellt: 11.08.08   #2
    Materialfrage musst du entscheiden, auch je nach deiner persönlichen Soundvorstellung.
    aber Mit Sumpfesche kannst du nicht viel falsch machen.
    ist leichter als normale esche und verursacht mMn den typischen telesound
    gewöhlicherweise sind hals und griffbrett bei teles aus ahorn (maple)
    aber wenn du andere Hölzer bevorzugst kannst du diese auch auswählen.
    ich würde dir (wenn du den typischen telesound magst) an den gewöhlich verwendeten Hölzern zu bleiben.(sprich sumpfesche/Erlenkorpus - Ahorngriffbrett+Ahornhals)

    wenn schon mal lackiert is würd ich auf keinen fall fräsen
    den lack kann es regelrecht wegreißen

    zu pickups: hab Fender Custom shop texas special in meinem tele selbstbau
    find ich echt schön für blues und angezerrt seehr reizend :)
     
  3. Displaced

    Displaced Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.08.08
    Zuletzt hier:
    10.12.15
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    46
    Erstellt: 11.08.08   #3
    Moin moin,

    also den typischen Telesound finde ich etwas zu countrymässig, bzw. ein wenig hell (Eierschneider). Deshalb bin ich auch weg vom Ahornhals. Damit nicht vollends die Brillianz weg geht soll ein Fingerboard aus Ebony und wahrscheinlich der Swamp Ash Body her.

    Wegen des lackierten Korpus... kann man den Lack nicht vorher mit einem scharfen Messer einschneiden, so dass er nur in der zu bearbeitenden Region abblättern/reißen kann? Mit welchem Werkzeug würdet ihr die Fräsung vergrößern? Stemmeisen oder Oberfräse Freihand?

    Zu den PU's: DerSeymour Duncan Minihumbucker am Hals ist gesetzt, suche nun einen klanglich dazu passenden Singel Coil für die Bridge, der nicht zuuuuu hell ist aber auch nicht zu ähnlich dem PU am Hals ist. Hab jetzt David Barfuß mal ne Mail geschrieben und gefragt ob er eine Idee hat.

    Gruß Stephan
     
  4. Displaced

    Displaced Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.08.08
    Zuletzt hier:
    10.12.15
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    46
    Erstellt: 29.08.08   #4
    So, nachdem anscheinend keiner mehr Lust hat komm ich nochmal mit ner Frage...

    Habe mich für eine Gotoh Tune-O-Matic Bridge entschieden mit einem String trough body Design ohne Stoptailpiece. Meine Frage ist nun wie ich die Bridge/Saiten nun am besten erden kann?!

    Gruß Stephan
     
  5. drw

    drw Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.12.07
    Zuletzt hier:
    9.04.10
    Beiträge:
    234
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    104
    Erstellt: 29.08.08   #5
    Servus,

    also wenn du eine grössere PU- Fräsung brauchst, dann schick´einfach ein Mail an Warmoth. Die machen das gleich mit. Hab´ da mal nachgefragt, was es extra kosten würde, bei meinem Telebody eine PAF- Fräsung reinzutun und bekam zur Antwort: "Wieso extra, ist doch egal, wie gross wir das Loch machen." :great:

    Chris
     
  6. Displaced

    Displaced Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.08.08
    Zuletzt hier:
    10.12.15
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    46
    Erstellt: 29.08.08   #6
    Ja klar die Fräsungen machen die nach Wunsch, aber das hilft mir ja bei dem Erdungsproblem nicht weiter. Oder meinst du die bohren auch einen Tunnel von den Einschlaghülsen der Bridge zum E-Fach? Na ja, zur Not müsste ich das auch allein hinbekommen ist nur schwer zugänglich die Stelle!

    Gruß Stephan
     
  7. drw

    drw Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.12.07
    Zuletzt hier:
    9.04.10
    Beiträge:
    234
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    104
    Erstellt: 29.08.08   #7
    Machen die garantiert. Da ist ja auch noch die Bohrung von der Steg-PU Fräsung zum Elektrikfach, ist doch dasselbe Ding.

    Selbermachen würde ich mich das nicht unbedingt trauen. Du brauchst einen laaangen Bohrer :-)D) und hast einen sehr flachen Winkel. Ich hab´s noch nicht probiert, aber ich denke, freihand wird das ziemlich sicher nix. Im besten Fall triffst du an der Hülsenbohrung vorbei; im schlimmsten Fall bricht der Bohrer :bang:

    Frag´einfach mal, die sind wirklich auf Zack mit antworten!

    LG

    Chris
     
  8. Displaced

    Displaced Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.08.08
    Zuletzt hier:
    10.12.15
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    46
    Erstellt: 29.08.08   #8
    Jupp Anfrage ist schon raus, mal sehen wann ich Antwort erhalte!
     
  9. Barth Basses

    Barth Basses Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.12.06
    Zuletzt hier:
    30.03.16
    Beiträge:
    1.157
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    3.121
    Erstellt: 29.08.08   #9
    Langen bohrer nehmen und vom Elektronikfach zur Hulse bohren.So weit ist das icht entfernt kann man ruhig freihändig machen.Ist nicht schwer.

    Lg
    Chris
     
  10. Displaced

    Displaced Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.08.08
    Zuletzt hier:
    10.12.15
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    46
    Erstellt: 29.08.08   #10
    He he, die ganze Sorge für die Katz! Da ist schon eine Bohrung serienmässig drin und wenn man die Bolzen schon installieren lässt, wird ein Kabel gleich mit verlegt!

    Sind gut auf Zack die Jungs von Warmoth! :D
     
  11. drw

    drw Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.12.07
    Zuletzt hier:
    9.04.10
    Beiträge:
    234
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    104
    Erstellt: 30.08.08   #11
    Da sind mir die liebsten Probleme, die sich von selber lösen :great::D:great:
     
  12. mori_v

    mori_v Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.09
    Zuletzt hier:
    12.07.10
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    118
    Erstellt: 05.07.09   #12
    hab mal ne dälich frage, aber wieso müssen die saiten geerdet werden?
     
Die Seite wird geladen...

mapping