Tennessee T-314 CE = Spade T-314 CE ?

von Kingwassi, 06.03.06.

  1. Kingwassi

    Kingwassi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.08.05
    Zuletzt hier:
    9.12.13
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    51
    Erstellt: 06.03.06   #1
    Hey,
    die Tennessee T-314 CE ist bei MUSIK-Service ja ausverkaudt. Heißt die Marke jetzt einfach nur anders, nämlich Spade? Wenn ja, dann gelten ja alle bisherigen Threads über die Tennessee auch für die Spade, gelle.
    Ciao
    Kingwassi:cool:
     
  2. Jiko

    Jiko Ex-Mod Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    7.316
    Ort:
    Speyer
    Zustimmungen:
    739
    Kekse:
    45.833
    Erstellt: 06.03.06   #2
  3. Kingwassi

    Kingwassi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.08.05
    Zuletzt hier:
    9.12.13
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    51
    Erstellt: 07.03.06   #3
    Aha,
    ich dachte nur, weil sie genau die gleiche Bezeichnung hat wie die Tennessee und diese zuvor ja die Hausmarke war:) .
    Im Werk einfach nen anderen Schriftzug auf die Kopfplatte - Fertig.
    Möglich ist das doch.
    Und über die Tennessee wurde ja viel gutes berichtet.
    Ciao
    Kingwassi
     
  4. Jiko

    Jiko Ex-Mod Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    7.316
    Ort:
    Speyer
    Zustimmungen:
    739
    Kekse:
    45.833
    Erstellt: 07.03.06   #4
    Hmm... Tennessee-Gitarren gibt es ja bei Musik-Service immernoch...
    Also ich kann mir das gerade nicht erklären :-)screwy: )

    :D

    Aber stimmt... irgendwie.....(?)
     
  5. Lt.Dan

    Lt.Dan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.05
    Zuletzt hier:
    26.11.15
    Beiträge:
    325
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    112
    Erstellt: 07.03.06   #5
    Wie gerade schon gesagt wurde: Spade ist hier die Hausmarke. Trotzdem hast Du Recht mit der Beobachtung, dass die schon sehr ähnlich aussehen - so Headstock und so. Ist gut möglich, dass der Musik-Service und Tennessee im selben Werk in Fernost eingekauft haben. Kommt ja oft mal vor, dass Gitarren verschiedener Marken irgendwie "sehr ähnlich" aussehen (Johnson, Prestige, Career, DelRey). In China stehen halt Fabriken rum die Produzieren Gitarren und Du kannst die in großen Stückzahlen kaufen und die drucken Deinen Namen rauf. Wenn Du genügend Kleingeld hast, kannst Du Dir "Kingwassi-Gitarren" bestellen - so ein paar Tausend halt...
    Ich kann aber nicht sagen, was das über die Qualität sagt. Kann ja sein, dass die in China Hölzer unterschiedlicher Qualität rumliegen haben und je nachdem was der Abnehmer pro Gitarre zahlt unterschiedliche Hölzer nehmen, oder so. Was weiß ich...
     
  6. whir

    whir Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.04
    Zuletzt hier:
    10.06.16
    Beiträge:
    1.108
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    292
    Erstellt: 07.03.06   #6
    Ja klar. Von der Taylor 314CE, genauso wie die Tennessee.
     
  7. JuanCarlos

    JuanCarlos Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.05.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    368
    Zustimmungen:
    28
    Kekse:
    984
    Erstellt: 07.03.06   #7
    Tennesee ist/war NICHT die Hausmarke von Musik-Service, die gibt es auch bei mir um die Ecke im Musikladen.
     
  8. Kingwassi

    Kingwassi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.08.05
    Zuletzt hier:
    9.12.13
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    51
    Erstellt: 07.03.06   #8
    O.K.
    Die Tennessee wurde hier ja schon öfter positiv bewertet. Wie sieht's denn mit der Spade aus? kann da auch mal jemand was zu sagen?
    Ciao
    Kingwassi

    P.S.
    Weis nicht ob "Kingwassi" da der richtige Markenname für ne Gitte ist, "King" allein wär da schon besser:) .
     
  9. Jiko

    Jiko Ex-Mod Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    7.316
    Ort:
    Speyer
    Zustimmungen:
    739
    Kekse:
    45.833
    Erstellt: 07.03.06   #9
    King ist aber so normal, Kingwassi ist vielleicht einprägsamer :D
    "God Save The Kingwassi" :rolleyes:


    Über dieses Modell von Spade kann ich nichts genaues sagen, aber das, was ich mit in Aschaffenburg engehört habe, das war schon nicht schlecht, hätte nie erwartet, dass es so gute Leistung für so wenig Geld gibt.... Für meine große Schwester habe ich eine 12-Saitige Spade-Gitarre für 138€ geholt und da klingen Gitarren für 300€ wirklich nicht unbedingt besser und ansonsten hat die Gitarre sehr stabil gewirkt und da kann ich mir vorstellen, dass eine teurere Spade-Gitarre eigentlich schon sehr gut sein muss... Über die Tonabnehmer kann ich später vielleicht mehr sagen, wenn ich den von meiner Schwester mal ausprobiert habe.... :) Um ehrlich zu sein, glaube ich (und meine ich auch, gehört zu haben), dass die Tonabnehmer von Spade nicht sonderlich gut sind, aber dass der Rest gut verarbeitet ist und der Klang hat mir von denen, die ich kurz ausprobiert habe, wirklich überzeugt. ;)

    Also Spade - dazu kann ich nur sagen: Für den Preis unschlagbar! Das beste, was man zu diesem Preis bekommen kann!
    (Harley Benton von Thomann ist zwar auch sehr gut in diesem Preisbereich, aber die Verarbeitung ist wohl öfters nicht ganz so sauber)
    Die anderen Hausmarken von anderen Läden haben mich bisher verdammt wenig beschäftigt :D
     
Die Seite wird geladen...

mapping