tenor oder alt, anfänger

von Mileda, 17.11.05.

  1. Mileda

    Mileda Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.02.05
    Zuletzt hier:
    13.02.07
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    18
    Erstellt: 17.11.05   #1
    hallo, ich hab schon öfters gelesn dass man sich als anfänger auf einem alt sax leichter tud, aba warum? weil es leichter is? oda gibt es da andere gründe?

    danke 'L
     
  2. corke

    corke Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    392
    Ort:
    Hamm
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    12
    Erstellt: 17.11.05   #2
    ich als trompeter würde sagen das das alt kleiner ist und man weniger luft man braucht
     
  3. Roland Kramer

    Roland Kramer Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.12.04
    Zuletzt hier:
    22.01.10
    Beiträge:
    704
    Ort:
    Kohlscheid /Landkreis Aachen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.528
    Erstellt: 17.11.05   #3
    Ja, in gewisser Weise. Allerdings empfiehlt keiner Sopran (oder gar Sopranino) für den Anfang ... und die brauchen noch weniger Luft!

    Nee, mal im Ernst:
    Bei den "kleinen" Saxophonen (subjektive Einteilung: ab Sopran aufwärts) ist das Problem, das Der Ansatz fest sein soll, aber ohne zu beissen, und das wesentlich kleinere Änderungen am Ansatz die intonation (oder auch den Sound) hopsgehen lassen. Trotzdem gibt's Leute, die mit Sopran anfangen ohne grössere Probleme.

    Bei den "grossen" Saxophonen (subjektive Einteilung: ab Bariton abwärts) ist die Unhandlichkeit, der grössere Luftbedarf und die Lockerheit des Ansatzes eher ein Problem. Achja, und der Preis ... (Das 901er Bari von Yanagaisawa kostet etwa soviel wie ein 901er Alt und 901er Tenor .. zusammen.)

    ==> meist wird zu den "mittleren" Saxophonen (also - ohne Exoten - Alt und Tenor) für den Anfang geraten, von denen wiederum das Alt *etwas* weniger Luft braucht.

    Ich hab' damals mit Tenor angefangen, und viele Schüler meines Lehrers auch, von daher ist der Unterschied nicht soooo gross, als dass er nicht bewältigt werden könnte.

    Das Alt hat noch einen Vorteil: es ist durchweg etwas billiger! (Und auf dem Koffer steht in grossen freundlichen Buchstaben "Don't Panic" ... nee ... falscher Film!)



    Mein Rat: fang' mit dem Sax an, welches Dir am besten gefällt. Hör' die verschiedene Platten/Künstler/Konzerte/Wasauchimmer an.

    Sopranino oder Bass würde ich für den Anfang eher nicht empfehlen ... obwohl ein Bass mein grosser Traum ist ...


    Grüsse
    Roland


    UPDATE:
    Hör' Dir mal die Beipiele an:
    http://www.sander-saxophon.de/klangbeispiel.htm
    Irgendwelche Favoriten?
     
  4. corke

    corke Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    392
    Ort:
    Hamm
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    12
    Erstellt: 18.11.05   #4
    Außerdem hat man bei einem alt weniger zu schleppen^^
     
  5. Roland Kramer

    Roland Kramer Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.12.04
    Zuletzt hier:
    22.01.10
    Beiträge:
    704
    Ort:
    Kohlscheid /Landkreis Aachen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.528
    Erstellt: 18.11.05   #5
    Das wiederum spricht für das Sopranino ... kann man fast in die Mantelteasche stecken!

    Mein Barikoffer samt Inhalt bringt zarte 12.5kg auf die Waage ... und die muss ich dann ein wenig den Berg hoch und dann in den 2. Stock schleppen. Was uns umbringt, macht uns nicht härter ...

    Grüsse
    Roland
     
  6. Saxofreak88

    Saxofreak88 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.04
    Zuletzt hier:
    20.04.16
    Beiträge:
    2.378
    Ort:
    Ulm
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    872
    Erstellt: 18.11.05   #6
    Jaja, mit dem Bari is so ne Sache *ggg*

    Alt ist schon ziemlich einfach zu handhaben, aber auch mit Tenor kann man
    gut anfangen.
     
  7. Chaos Keeper

    Chaos Keeper Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.11.04
    Zuletzt hier:
    13.03.16
    Beiträge:
    2.225
    Ort:
    Da wo Axolotl, nur woanders
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    1.520
    Erstellt: 19.11.05   #7
    1.) Hallo und herzlich willkommen und so weiter, halt die übliche Begrüßung, nachzulesen so an die 1000 mal in dem Sax-Unterforum.
    2.) Hör auf den Herz, äh, ich meine den Klang, welcher dir mehr zusagt. Ist doch scheiße, wenn du mit einem Saxophon anfängst, was dir klanglich nicht so sehr zusagt, wie andere, bloß weil es sich angeblich besser/leichter spielen lässt. DU musst das hören, was aus deinem Saxophon rauskommt. DIR muss es gefallen, weil wenn der Klang DIR nicht zusagt, wirst DU sehr bald den Spaß verlieren. Wenn die anderen ihn nicht mögen, ist es deren Sache. Und der Preis und die Bespielbarkeit? Wenn dir der Klang gefällt, ist der glaube ich wichtiger, als der Preisunterschied zwischen den Größen.
     
  8. Mileda

    Mileda Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.02.05
    Zuletzt hier:
    13.02.07
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    18
    Erstellt: 19.11.05   #8
    ok danke, ihr wart mir eine große hilfe :great:
     
  9. Roland Kramer

    Roland Kramer Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.12.04
    Zuletzt hier:
    22.01.10
    Beiträge:
    704
    Ort:
    Kohlscheid /Landkreis Aachen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.528
    Erstellt: 22.11.05   #9
    Und, schon eine favorisierte Baugrösse gefunden!? *neugierigsei*

    Grüsse
    Roland
     
Die Seite wird geladen...

mapping