Tenorsax(gebraucht)kauf

von plague, 21.01.04.

  1. plague

    plague Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.03
    Zuletzt hier:
    23.01.04
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.01.04   #1
    Hi,
    Da ich ja nun anfangen will mit dem Saxophonspiel habe ich erst mal eine Saxophonspielerin die ich kenne gefragt ob sie irgendwie an gute gebrauchte Saxophone drankommt. Ich habe jetzt 2 Saxophone als Angebot bekommen. Eines wäre ein Boosey & Hawkes mit mattem Goldlack (leider jetzt kein besonderer Name dazu noch) und ein Keilwerth Tone King versilbert. Sie wurden beide in letzter Zeit Generalüberholt. Ersteres wäre für 900€ (sie meinte es käme ansonsten für 1200€ bei eBay rein) zweiteres wäre für 1350€ ohne Mundstück. Daran das es ohne Mundstück ist soll's nicht liegen. Testberichten zufolge kann das Tone King in gutem Zustand ja mit einem heutigen SX90 von Keilwerth (Topmodell) mithalten, es soll nur vom Komfort her nicht ganz dasselbe sein.

    Ich hoffe ich höre von euch, ich müsste mich bis Samstag entscheiden.
     
  2. Tomekk

    Tomekk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.03
    Zuletzt hier:
    9.08.04
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.01.04   #2
    nimm auf jeden fall das toneking, auch wenn es nochmal überholt werden muss, es lohnt sich in jedem fall
     
  3. Looper

    Looper Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.09.03
    Zuletzt hier:
    3.12.14
    Beiträge:
    718
    Ort:
    schweiz
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    152
    Erstellt: 22.01.04   #3
    Nimm das Tone King!!!!!
    Wenn du mal ein bischen Geld verpulver möchtst kannst du sogar eine Neue Mechanik drauf machen lassen!!
     
  4. plague

    plague Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.03
    Zuletzt hier:
    23.01.04
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.01.04   #4
    Ist das wirklich so gut, dass es sich lohnt einen neue Mechanik wegen dem Sound draufzumachen ?

    @Tomekk
    Es wurde wie gesagt vor einem Jahr Generalüberholt

    Ich bin nur im Moment am Überlegen ob ein Leihinstrument nicht doch die bessere Wahl wäre, dann würde ich mir mit einigem mehr spielerischen Können in ca. 6 Monaten ein anderes Saxophon kaufen.
     
  5. Sandra

    Sandra Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.03
    Zuletzt hier:
    2.07.04
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.03.04   #5
    Hey!
    Ich weiß ja nicht wie ernsz du das mit dem Sax- spielen meinst aber für den Anfang reicht auf alle Fälle ein Leihinstrument. Da kannst du dann erst ma testen ob es dir überhapt richtig Spaß macht und es das ist was du willst! Es soll schon vorgekommen sein, dass man nach ein paar Monaten das Intersse verliert und dann ...?
    Du kannst dir dann ja auf alle Fälle immer noch ein Sax kaufen und in der Zeit kannst du dich ja noch umhören nach guten Instrumenten und dir so deine eigenen Gedanken machen. So ein Kauf muss schon ernsthaft überlegt sein.

    Sandra
     
  6. C

    C Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.04
    Zuletzt hier:
    10.03.04
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.03.04   #6
    Hallo,
    jetzt ist bestimmt eh schon alles entschieden, aber ich würde immer mit einem Leihinstrument anfangen. Ich hab mir damals ohne Vorkenntnisse gleich ein neues Sax gekauft - heute mit einiger Spielpraxis, würde ich eine andere Wahl treffen.
    Ich weiß nicht, wo Du Zuhause bist. Hier in Berlin gibt es z.B. Mike Duchstein (homepage www.saxophone-service.de), bei dem man neue und gebrauchte Saxophone vor dem Kauf auch Zuhause gegen Kaution wirklich ausprobieren kann. Gleiches gilt für neue und gebrauchte Mundstücke. Er versendet wohl bundesweit gegen Kaution - auch zum Test.
    Die Preise sind wirklich gut.
    Nein, ich bin nicht an dem Laden beteidigt wink halte aber viel davon und wäre vor allem als Anfänger dort weit besser gefahren.

    Gruß Rudolf
     
  7. Martin WPunkt

    Martin WPunkt Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.03.04
    Zuletzt hier:
    24.12.12
    Beiträge:
    949
    Ort:
    Region Stuttgart
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    2.022
    Erstellt: 14.03.04   #7
    Schließe mich meinen beiden Vorrednern wink an. Ich hab mal fast 4000 Deutsche Mark (ja, so lang ist das schon her ) ) für ein Sopransax verbraten, nur weil ich in jugendlichem Leichtsinn meinte, jetzt unbedingt Sopransax lernen zu müssen. Und nach einem Jahr hab ich das Ding verkloppt und ein Keyboard geholt. So kanns gehen. Also auf jeden Fall Leihinstrument ! !

    In Tübingen gibts den Joachim Kreul, der ziemlich genau das gleiche macht wie der Duchstein in Berlin.

    Gruß Martin
     
Die Seite wird geladen...

mapping