Testbericht: RG350 DX WH

von mavey, 05.04.07.

  1. mavey

    mavey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.05.06
    Zuletzt hier:
    3.09.08
    Beiträge:
    132
    Ort:
    Detmold
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    164
    Erstellt: 05.04.07   #1
    Soo, hier nun also ein Bericht zur RG 350 DX WH von Ibanez. Sie ist im Handel so zwischen 430 und 480 euro erhältich..
    Nach 1,5 Monaten Wartezeit hab ich endlich meine bekommen :)
    Ausgepackt, joa schaut ja ganz hübsch aus. Verarbeitung genauer angeguckt...wirklich super wie ich finde :) der Hals ist auf der Unterseite abgeflacht und wirklich schnell! Die Bundstäbchen sind hoch, man kann schnell drübersliden. Daraus ergibt sich auch eine echt klasse Bespielbarkeit. Man fühlt sich einfach sofort wohl mit dem Instrument. Die RG hat eine Edge 3 Brücke im Floyd Rose Stil. Alles gestimmt, mehrmals die Saiten mit dem Tremolohebel komplett entlastet und wieder entspannt und -> Die Stimmung ist immer noch perfekt :) Also ran ans üben, for the love of god gespielt. Die Flageoletts kommen klar und gelingen gut, Sustain is nicht so viel wie bei der rg 42 aber mit nem effektgerät isses schon ganz ordentlich. Die Wahl zwischen H S H mit dem 5-Wegeschalter gestaltet sich einfach, sprich man kann während des spielens schnell umschalten.. Der Singlecoil alleine bietet fetizge sounds mit viel gain wohingegen der Sound der beiden Humbucker schöööön Fett und klar ist. Soundbeispiele für clean und distortion folgen noch. (wenn ich jez spiel rufen die nachbarn die polizei :D )

    Fazit:
    Die Rg350 ist ein Klasse instrument für den Fortgeschrittenen Gitarristen, das man in vielen Stilen einsetzen kann, seine volle Leistung jedoch im HardnHeavy Bereich richtig zeigt. Meiner Meinung nach seine ganzen ~450~ euro wert :) :great::great:


    Zum Abschluss noch ein Foto ->
     

    Anhänge:

Die Seite wird geladen...

mapping