Text Mikrofon

von horst98, 30.07.07.

  1. horst98

    horst98 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.07.07
    Zuletzt hier:
    3.08.07
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.07.07   #1
    Hallo,

    ich weiß nicht, ob dieses Unterforum das richtige ist. Ich frage einfach einmal:

    Wir suchen ein Mikro für eine Hörbuchaufnahme, das wir anschließend auch für einen PodCast verwenden wollen. Das Mikro soll direkt an die Mic-Input-Buchse (3,5mm) eines Laptops angeschlossen werden.

    Wir haben jetzt die ersten (frustrierenden) Erfahrungen mit einfachen Headsets bis 40 EUR gemacht. Popgeräusche, Ein- und Ausatmung, scharfer Klang, usw. Es ist klar, es muss Etwas professionelleres her.

    Ein paar Dinge sind klar:
    - Windschutz
    - Aufhängung

    Was mir bislang unklar ist: Welche Typen von Mikros kann man direkt an einen PC hängen, ohne dass teure Vorverstärker, Impedanzanpasser oder Umstecker fällig werden?

    Welche Richtcharakteristik sollte das Mikro haben? (Niere, Kugel, ?)

    Welcher Windschutz ist zu bevorzugen:
    Popschutz als Metallplatte oder Schaumstoff?

    Ist ein Gesangsmikro auch für gesprochenes Wort geeignet?

    So viele Fragen und ich habe keine Ahnung.

    Gruß
    Horst Lüning
    horst@TheWhiskyStore.de
     
  2. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
  3. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 30.07.07   #3
    Mein Vorredner sagte es bereits, dass ein USB Mikrofon ideal für dich wäre.

    Generell Niere. Kugel oder Acht braucht man eher für Raumaufnahmen.

    Spielt keine große Rolle. Vom Prinzip arbeiten sie gleich.

    Ja :great:
     
  4. horst98

    horst98 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.07.07
    Zuletzt hier:
    3.08.07
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.07.07   #4
    Vielen, vielen Dank für die tolle Beratung.

    Die vergangene Stunde habe ich im Internet gelesen und bin auf Firewire-Lösungen gestoßen. Alles ab 500 EUR aufwärts. Nur eine günstigere Lösung habe ich gefunden:

    Behringer FCA 202 Interface, Xenyx 802 Mixer, C1 Mikrofon

    Alles zusammen mit einem Kopfhöhrer habe ich für 180 EUR gefunden. Allerdings kann der Laptop kein Firewire und braucht noch eine Karte. Da scheint mir Eure vorgeschlagene USB Lösung doch einfacher und leichter zu bedienen. Denn schließlich ist die Sprecherin keine Ingenieurin.

    Noch zwei Fragen, wenn es möglich ist:

    Fast alle Mikros sagen, dass sie einen Popschutz dabei haben. Sollte man für das Rode Podcaster USB eine extra Metallscheibe nehmen?

    Soll man lieber einen Schwenkarm zur Tischmontage mit Spinne (da der Tisch ja schwingen kann) oder lieber ein Bodenstativ nehmen, das auf dem Steinboden weniger Geräusche aufnehmen wird?

    Oder lieber Bodenstativ mit Spinne als Overkill?

    Gruß
    Horst Lüning
     
  5. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 30.07.07   #5
    Ich denke, eine Spinne entkoppelt schon genug. Also ist es egal, ob nun Tisch oder Fußboden.

    Eine Metallscheibe ? Ein Pop-Schutz würde ich schon nehmen, egal ob Sprecher/in oder Sänger/in.
     
  6. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    7.660
    Zustimmungen:
    821
    Kekse:
    7.892
    Erstellt: 30.07.07   #6
    Die meisten Mikrofone werden mit einem Windschutz verkauft. Die sind aus Schaumstoff. Das ist etwas anderes als ein Pop- oder Plopschutz. Ich würde wegen des Durchhaltevermögens des Schwanenhalses auf Qualität setzen: K&M.
     
  7. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 30.07.07   #7
    anstatt dieses firewireding kannst du auch das USB pendant verwenden Behringer UCA 202 + behringer mixer
    vom behringer C1 würde ich eher abraten, das klingt nicht sonderlich gut. dann lieber studio projects B1, MXL 990 oder MXL 2006
     
  8. horst98

    horst98 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.07.07
    Zuletzt hier:
    3.08.07
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.07.07   #8
    Hallo,

    vielen Dank für die kompetente Beratung. Ich habe gerade meine Bestellung aufgegeben.
    Am Ende des Tages musste ich mich entscheiden. Eine Nacht habe ich darüber geschlafen.

    Behringer-Lösung (USB oder Firewire) oder USB-Micro?

    Da der Preis bei den gesamten anderen Ausgaben nicht so ins Gewicht fällt, konnte ich völlig frei entscheiden.

    Entschieden habe ich mich für:
    Rode Podcaster USB Microphone
    USB Mikrofon 188 EUR

    Rode PSM-1 Spinne für PodCaster USB
    elastische Aufhängung für PodCaster USB 44 EUR

    K&M Popkiller 23966 large
    Pop und Feuchtigkeitsschutz für hochwertige
    Studiomikrofone mit 20 cm Durchmesser 35 EUR

    K&M Mikrofonstativ 25900
    halbhohes Mikrofonstativ mit ausziehbarem Schwenkarm 44 EUR

    In Summe habe ich 300 EUR ausgegeben und bin damit 50 EUR teurer als mit der Behringer Lösung.

    Hauptargument für diese Lösung war der Wegfall des Kabelverhaus. Das macht nicht vorgebildeten Sprechern das Leben doch leichter. Auch glaube ich, dass ich so weniger Probleme mit Brummen habe. Schon den Laptop muss ich vom Netz nehmen und auf Batterie fahren, sonst hatte ich schon einen minimalen aber hörbaren Brumm auf dem Mikro des bisherigen Headsets.

    Gruß und Danke
    Horst Lüning
     
  9. nichtrauscher

    nichtrauscher Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.05.07
    Zuletzt hier:
    24.06.16
    Beiträge:
    265
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    536
    Erstellt: 31.07.07   #9
    Schade, daß ich den Thread hier so spät mitbekommen habe, sonst hätte ich als - zwar nicht häufiger, aber sehr überzeugter - Kunde von euch gerne ein bisschen mitberaten..
     
  10. horst98

    horst98 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.07.07
    Zuletzt hier:
    3.08.07
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.08.07   #10
    Hallo,

    nun sind die Teile alle angekommen und alles ließ sich auch ganz simpel an den Laptop anschließen. Klappte auf Anhieb einwandfrei.

    Ein paar Probleme sehe ich dennoch:

    1. Das Mikro steuert bei normaler Sprache nicht sonderlich hoch aus. Bei lockerem Lesestil schaffe ich 10 bis 15% der Aussteuerung in Audacity. Da muss ich dann aber schon auf 5cm an das Mikro ran. Kann man das irgendwie lauter bekommen? Ich verschenke so eine ganze Menge möglichen Rauschabstands.

    2. Mikro und Spinne sind sehr schwer. Das halbhohe Stativ ist mit dem Gewicht fast überfordert. Sich das Mikro bequem an einen Sessel mit weit ausladendem Arm zu stellen, klappt mit diesem Stativ nicht.

    3. Der Plopschutz sollte lt. Anleitung so angebracht werden, dass er 10 bis 25cm vom Mikro entfernt zu 'schweben' kommt. Das klappt mit der voluminösen Spinne, dem großen Mikro und dem 'relativ' kurzen Arm des Schutzes nicht. Ich schaffe es gerade einmal, diesen Schutz halbwegs senkrecht in 2cm Abstand vor das Mikro zu bringen.

    4. Ich habe das USB-Mikro in WinXP so konfiguriert, dass es als Mikro verwendet wird und die Laptop interne Soundkarte für die Wiedergabe da ist. Regelmäßig wird nach Neustarts jedoch das Muting für das Mikro im Soundpanel der Systemsteuerung gesetzt. Kann man das Muting irgendwo (z.B. Registry) immer auf off setzen?

    Wie die Soundqualität unserer Aufnahmen ausfallen wird, kann ich Euch nach dem Wochenende sagen.

    Gruß
    Horst
     
  11. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    7.660
    Zustimmungen:
    821
    Kekse:
    7.892
    Erstellt: 03.08.07   #11
    Zu 1

    Kannst Du bei bei den Windowseinstellungen die Aussteuerung einpegeln?

    Und bist du Dir sicher, dass Du in die richtige Seite hineinsprichst? Du musst in das frontale Ende sprechen. Es ist nicht side adressed!

    Zu 2

    Da muss wahrscheinlich ein stabileres Stativ mit Gegengewicht her.

    Zu 3

    Das lässt sich wahrscheinlich nur mit einem zweiten Stativ lösen.
     
  12. andi85

    andi85 Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    20.07.05
    Zuletzt hier:
    19.08.16
    Beiträge:
    6.125
    Zustimmungen:
    93
    Kekse:
    7.499
    Erstellt: 03.08.07   #12
    Bzw. tuts vielleicht auch das K&M mit einem Gegengewicht?
     
Die Seite wird geladen...

mapping