The 'Sound of Silence'

von Burndown, 11.10.07.

  1. Burndown

    Burndown Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    801
    Ort:
    São Paulo
    Zustimmungen:
    141
    Kekse:
    2.222
    Erstellt: 11.10.07   #1
    Liebe Tonfängergemeinde,

    meine neueste idee ist Folgende:

    Ich lebe mitten in der brasilianischen Savanne - und ich mache gerne oft Naturfotos (mit meiner 08-15 Olympus X-760 Digitalkamera...) aber jetzt kommt der Clue: ich möchte jetzt die dazugehörigen Töne aufnehmen: Grillen, Zikaden, das leise Rauschen der Brise, Vögel... eben die "Tonstimmung" einfangen.

    Ich hätte Cubase zur Verfügung... aber was für ein Mikrophon? Und was für Einstellungen? Ob das überhaupt geht???
     

    Anhänge:

  2. paulsn

    paulsn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.06
    Zuletzt hier:
    16.08.12
    Beiträge:
    1.342
    Ort:
    Innsbruck
    Zustimmungen:
    42
    Kekse:
    7.204
  3. JeffVienna

    JeffVienna Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.03
    Zuletzt hier:
    14.04.16
    Beiträge:
    1.086
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    721
    Erstellt: 11.10.07   #3
    Zoom H2. Günstiger und ausreichend.
     
  4. Basselch

    Basselch MOD Recording HCA Mikros Moderator HCA

    Im Board seit:
    30.10.06
    Beiträge:
    9.083
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    2.215
    Kekse:
    43.133
    Erstellt: 11.10.07   #4
    Hallo,

    etwas abgedrehter, aber machbar: DAT- oder sonsteinen Recorder und Equitek E200 (die alte Serie). Läßt sich mit zwei 9V-Akkus problemlos ohne Phantomspeisung im Außeneinsatz betreiben - mit sehr guter Qualität.

    Viele Grüße
    Klaus
     
  5. JeffVienna

    JeffVienna Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.03
    Zuletzt hier:
    14.04.16
    Beiträge:
    1.086
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    721
    Erstellt: 11.10.07   #5
    Ich nehme an, du hast einen Laptop mit installiertem Cubase und möchtest dich damit in die Pampa... ;) sorry, in die Savanne begeben, ein Mikro an den Laptop anschließen und aufnehmen.

    Für solche Naturaufnahmen benötigst du sicherlich ein Kondensatormikrofon, das es in brauchbarer Qualität bereits am 100,- EUR gibt (z.B. Studio Projects B-1 oder MXL-2600 oder so). Um das an den Laptop anzuschließen, musst du ein Audio-Interface dazwischen schalten, welches das Kondensatormikrofon auch mit der erfordlichen 48V Phantomspannung versorgt (gibt's ab etwa 120,- EUR; zB. Tascal US-122L oder Alesis I-O 2). Von diesem Interface aus geht es via USB in den Laptop. Das macht in Summe mehr als 200 EUR. Obendrein gibt es mehr zu schleppen, anzuschließen, usw.

    Das Zoom H2 (siehe oben) kostet nur 200,- EUR, ermöglicht durch die drei eingebauten Kondensatormikros Stereoaufnahmen und lässt sich:
    • entweder direkt via USB an den Laptop anschließen (keine Interface erforderlich)
    • oder völlig autark betreiben. Die Sounds werden im Gerät selber aufgenommen und können daheim via USB an den PC übertragen werden
    Für die beschriebenen Anforderungen würde ich wegen der Einfachheit der Lösung definitiv auf ein Zoom H2 oder H4 zurückgreifen!

    (edit)
    Wenn dir 200,- EUR zuviel sind (weiß nicht, wie viel brasilianische Real das sind :confused:), du mit einer bescheideneren Qualität das Auslangen findest und dich nicht daran störst, mit dem Laptop in die Savanne zu pilgern, dann gibt es noch diese günstigere Lösung: Sinn7 mPod USB Mikrofon. Diese Kondensatormikrofon lässt sich direkt via USB an den Laptop anschließen. Die Klangqualität wird gegenüber einem "ordentlichen" Kondensatormikrofon oder dem H2/H4 allerdings sicherlich abfallen. Kostet dafür nur 60,- EUR. Alternativen dazu (ebenfalls mit USB-Anschluss) wären das Samson C-01U für 80,- EUR und das Samson C-03 u für 100,- EUR.
     
  6. Burndown

    Burndown Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    801
    Ort:
    São Paulo
    Zustimmungen:
    141
    Kekse:
    2.222
    Erstellt: 12.10.07   #6
    Ohhh vielen Dank erstmal...

    ... ich sehe, doch nicht ganz so einfach, wie ich das dachte... aber durchaus machbar. Bedenkt, es geht ja eigentlich um sehr leise Klänge.

    Jetzt muss ich ertsmal Eure Info stöbern!
     
  7. JeffVienna

    JeffVienna Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.03
    Zuletzt hier:
    14.04.16
    Beiträge:
    1.086
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    721
    Erstellt: 12.10.07   #7
    Deswegen ein vernünftiges Kondensatormikro :)
     
Die Seite wird geladen...

mapping