Tip: Epiphone Masterbilt Serie

von Rockshow, 10.08.06.

  1. Rockshow

    Rockshow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.06.06
    Zuletzt hier:
    10.08.06
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.08.06   #1
    Ich möcht euch allen die vollmassiven Epiphone Masterbilt Gitarren ans Herz legen. Die sind der Hammer! Hab damit in den leetzen Wochen die Aufnahmen durchgezogen und bin schwer zufrieden. Auch unser Soundmann fannd's klasse. Sobald die Mixes fertig sind, gibt's den Link zum Reinhören. Rock!
    :great:
     
  2. Sele

    Sele Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    7.149
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    265
    Kekse:
    26.652
    Erstellt: 11.08.06   #2
    Welche hast du denn? Ich hab mir die DR-500M gekauft, die AJ-500M hatte ich davor - war mir aber etwas zu ausgewogen.
     
  3. beat lebowsky

    beat lebowsky Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.04.06
    Zuletzt hier:
    9.03.08
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.11.07   #3
    Auch wenn der Thread etwas veraltet ist schreib ich mein Anliegen mal hier rein (muss ja nicht dauernd neue aufmachen).
    Also: Ich hab ein echtes Problem mit der Epiphone Masterbilt. Folgende ist im Besitz meines Vaters: http://www.soundland.de/catalog/product_info.php?products_id=238499&language=de
    Die DR 500me...
    Sie hat also diesen eingebauten Tonabnehmer von Shadow. Nun, Wenn man die Gitarre spielt gibt es einzelne Noten, bei denen Irgendein Kabel oder Sonstetwas in der Gitarre extrem anfängt zu schwingen. Das macht sich in einem echt nervenden Nebengeräuch, einer Art scheppern, brazeln o.ä. (was aber nicht auf die Saiten zurückzuführen ist) bemerkbar. Hätte da jemand einen Tipp für mich? Woran könnte das liegen? Ich vermute ja ganz stark, das es irgendein Kabel in der Gitarre ist, was an den Korpus heranschwingt. Wie könnte man das beheben?

    Hoffe auf Hilfe!

    Grüße!
     
  4. Sele

    Sele Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    7.149
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    265
    Kekse:
    26.652
    Erstellt: 03.11.07   #4
    Das kann man aus der ferne nicht sagen, weil's alles mögliche sein könnte z.B. das Kabel vom EQ zur Ausgangsbuchse hinten oder aber der Halsstab der ggf lose ist. Schau am besten mal beim Gitarrenbauer vorbei.

    Grüße
     
  5. beat lebowsky

    beat lebowsky Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.04.06
    Zuletzt hier:
    9.03.08
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.11.07   #5
    Würdest du von einem Selbstversuch die Kabel zu fixieren abraten?
     
  6. Sele

    Sele Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    7.149
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    265
    Kekse:
    26.652
    Erstellt: 03.11.07   #6
    Wenn es denn das Kabel ist, kannst du's probieren. Ich persönliche würde es ist nicht machen, weil ich selbst nicht richtig reinkommen würde, um das Kabel am Boden (mit einer Halterung) zu befestigen.
    Wenn du aber rasseln sagst, tippe ich eher auf den Halsstab, kann aber auch was anderes sein. Fall's ich recht haben sollte, kann dir aber eh nur der Gitarrenbauer weiter helfen. Bei mir baumelt z.B. an einer meiner Gitarren schon seit Jahren das Kabel vom EQ zur Buchse "lose" rum. Mir ist das teil mal die Halterung vom Kabel beim Saitenwechsel abgerissen, ich hör beim spielen aber nichts. Auf die schnelle fällt mir auch wirklich nur der Halsstabe in der ein rasseln bei bestimmten noten hervor rufen würde.

    Grüße
     
  7. Richelle

    Richelle HFU + HCA A-Gitarren HCA HFU

    Im Board seit:
    30.07.07
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    1.558
    Ort:
    Tiefebene
    Zustimmungen:
    199
    Kekse:
    14.291
    Erstellt: 03.11.07   #7
Die Seite wird geladen...

mapping