Tip für ein gutes Kugelmikro

von Bloozer, 30.12.05.

  1. Bloozer

    Bloozer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.12.05
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.12.05   #1
    Ich möchte ein Instrument(Saxophon) und gleichzeitig Musik aus Stereolautsprechern auf einem MD-Recorder aufnehmen. Mit einem Mikro mit Nierencharakteristik klappt das nicht so gut. Geht das mit einem Mikro mit Kugelcharakteristik besser?
    Irgendwelche Tips?:)
     
  2. Gast 23432

    Gast 23432 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
    Erstellt: 30.12.05   #2
    Nee, glaub ich nicht, daß es an der Charakteristik des Mikros liegt. Eher am Typ (?) des Mikros und / oder an der Auftstellung (?) sowohl des Instrumentes in Relation zu den Lautsprechern als auch des Mikrofones........
     
  3. Bloozer

    Bloozer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.12.05
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.12.05   #3
    Ich ordne die Lautsprecher seitlich vom Instrument an. Alles steht in einer Linie. Alles klingt gleich laut, jedoch auf der Aufnahme ist der Ton aus den Lautsprechern viel leiser. Ich wüßte nicht, wie ich mit Nierencharkteristik die Schallquellen so anordne, daß das Mikro sie mit gleichem Schallpegel erfasst.
     
  4. Gast 23432

    Gast 23432 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
    Erstellt: 30.12.05   #4
    Bei 'ner Kugel kriegst Du aber auch die ganzen Reflexionen von hinten rein, auch wenn das vielleicht in Deinem Fall nichts schadet, es ist unnütz. Eine Niere ist doch, wenn man die vordere Hälfte betrachtet, auch nichts anderes als eine (Halb)-Kugel...

    Kannst viell. mal eine Skizze posten?
    Dumm, daß ich auf dem Laptop hier kein praktikables Grafikprogramm habe, d.h., ich kann Dir nicht mal so einfach eine Zeichnung schicken - und der große PC schläft schon...:D
     
  5. 00Schneider

    00Schneider HCA PA-Praxis und Drum-History HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    22.11.15
    Beiträge:
    2.554
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.899
    Erstellt: 30.12.05   #5
    Ein Saxophon ist gerne mal viel lauter als ein Hifi-Lautsprecher, entweder du drehst richtig auf, stellt den Lautsprecher näher ans Mikro als das Saxophon, oder kaufst dir ein Mischpult, gehst mit dem Audio-Signal auch direkt rein und pegelst die Signale richtig aus.
     
  6. Bloozer

    Bloozer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.12.05
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.12.05   #6
    Hmmm, das mit den Reflexionen wäre wahrscheinlich nicht gut., das gibt oft so einen schrecklich hohlen Ton, also kein Kugelmikro.

    Ein Mischpult wär mir einfach zuviel Elektronik und Stöpselei.Ich suche ne ganz einfache Lösung.

    Die Lautsprecher näher ranrücken, gibts da so was wie eine Schalldruckgröße? Ein Sax normal laut gespielt macht so 100-120 dB. Was macht ein Lautsprecher für einen Schalldruck? Wieso hab ich den Eindruck, daß die Lautsprecher so laut wie das Sax klingen? Ich glaub, hier liegt mein Fehler.
    Gibt es sowas wie eine ideale Anordnung?
     
  7. 00Schneider

    00Schneider HCA PA-Praxis und Drum-History HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    22.11.15
    Beiträge:
    2.554
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.899
    Erstellt: 31.12.05   #7
    Ein Hifi-Lautsprecher macht zwischen 100 und 110 dB, wenn du laute hast und voll aufdrehst. Und das aber nur in 1 m Entfernung zum Lautsprecher.


    Kauf dir ein Mischpult oder mix im Rechner, das ist nun wirklicht nicht kompliziert.
     
  8. Gast 23432

    Gast 23432 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
    Erstellt: 31.12.05   #8
    https://www.musiker-board.de/vb/showpost.php?p=1150996&postcount=16 ...:D ;) :D

    @topic:
    Was hast Du eigentlich vor, willst Du die Aufnahmen nur so zum Kontrollieren Deines Spiels oder für mehr?
    Wenn Du die Möglichkeit hast, die Boxen (oder zumindest eine, Du nimmst ja mit einem Mikrofon eh' nur mono auf) näher als das Sax an das Mikro zu positionieren und die andere für Dich als Monitor nimmst, könnte es auch gehen, mußt halt mehrmals probieren, bis Abstand und Lautstärke stimmen. Aber das ist ja bei MD kein Problem...Gut wäre es, wenn Deine Stereoanlage einen Monoschalter am verstärker hat...
     
  9. Bloozer

    Bloozer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.12.05
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.12.05   #9
    Ich bin häufig unterwegs und spiel (übe) zu irgendwelchen CD`S, die ich in meinen Ghettoblaster reinschiebe, und ab und zu würd ich gern mal hören, was mir da eingeafallen ist. Die Qualität der Aufnahme ist nicht so entscheidend, aber man sollte zumindest einen Eindruck bekommen und ich möchte es manchmal auch anderen vorspielen.

    -------------------------------------------
    Guten Rutsch ins neue Jahr!:great:
     
Die Seite wird geladen...

mapping