Tipp zur Saitenwahl

von slapjack, 20.06.05.

  1. slapjack

    slapjack Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.05.05
    Zuletzt hier:
    12.05.14
    Beiträge:
    90
    Ort:
    Eferding/OÖ
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.06.05   #1
    Ich habe bisher nur Erfahrungen mit Warwick Black Labels und GHS Boomers gemacht. Da die mir aber nicht metallisch genug waren suche ich nun andere Marken zum Testen.

    Ich spiele teilweise mit den Fingern, slappe aber auch gerne hin und wieder. Da ich ein großer Fan von Ryan Martinie bin, gefällt mir auch sein Sound sehr gut (beim Slappen dieser schlanke, stechende Sound).

    Beim Spielen mit den Fingern können sie nicht drahtig bzw metallisch genug klingen, solange es nicht in die Extreme geht (sprich: man hört die Rutschgeräusche usw). Sie sollten auch schnellere Passagen schön herüberbringen.

    Bezüglich der Stärke möchte ich noch hinzufügen, dass wir großteils auf Drop D gestimmt sind (Wenns auch noch hilft, ich spiele einen Baphomet 4)

    Bitte gebt mir Tipps, welche Saiten (auch Stärke) ich ausprobieren sollte, denn diesbezüglich stehe ich ratlos einer großen Auswahl gegenüber.:confused:
     
  2. Paul Denman

    Paul Denman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.10.04
    Zuletzt hier:
    6.07.16
    Beiträge:
    877
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    1.209
    Erstellt: 20.06.05   #2
    Welche GHS meinst Du ? Die Bass-Boomers? Wenn ja: GHS hat auch die Super-Steels. Ich spiele die auf meinem 6-Saiter und im Vergleich zu den Bass-Boomers würde ich die Höhen als "metallisch", fast drahtig bezeichnen.

    Auch gibt's die Daddario EXL, aber die habe ich noch nie gespielt, wären aber sicher auch eine brauchbare Alternative.
     
  3. blackout

    blackout Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.03
    Zuletzt hier:
    31.05.15
    Beiträge:
    2.355
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    3.102
    Erstellt: 20.06.05   #3
    ich kann dir die la bella hard rockin' steel empfehlen. haben sehr ausgeprägte höhen und brillianzen, relativ mächtige bässe und klingen sehr metallisch. allerdings muss man dazusagen, dass sie im ggs. zu den deep talkin' bass (ebenfalls la bella) etwas zurückhaltendere (tief-)mitten haben, vielleicht auch deswegen einen tick blechern klingen.
    wenn du drop d spielst würde ich dir auf jeden fall nen satz hard rockin' steel mit 110er E empfehlen, da die selbst auf E nicht übermäßig straff ist.
     
  4. stagediver

    stagediver Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.03
    Zuletzt hier:
    14.08.11
    Beiträge:
    1.206
    Ort:
    Romrod
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    143
    Erstellt: 20.06.05   #4
    Wo bekommt man die LaBellas überhaupt her? ich hab noch nie einen shop gesehn der die hat :confused:

    wäre nett wenn du mr weiterhelfen könntest :)
     
  5. The Dude

    The Dude HCA Bassbau HCA HFU

    Im Board seit:
    05.05.04
    Beiträge:
    5.274
    Zustimmungen:
    282
    Kekse:
    40.841
    Erstellt: 20.06.05   #5
  6. Hotroddeville

    Hotroddeville Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.09.04
    Zuletzt hier:
    15.04.13
    Beiträge:
    1.534
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    3.015
    Erstellt: 20.06.05   #6
    Da würd ich mal Ernie Balls probieren. Die klingen so wie du es willst.
    [​IMG]
     
  7. caruso

    caruso Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.04
    Zuletzt hier:
    16.09.10
    Beiträge:
    582
    Ort:
    Bremen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    282
    Erstellt: 20.06.05   #7
    S.I.T. Stainless Steels sind wohl dafür am besten geeignet.
     
  8. stagediver

    stagediver Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.03
    Zuletzt hier:
    14.08.11
    Beiträge:
    1.206
    Ort:
    Romrod
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    143
    Erstellt: 20.06.05   #8
Die Seite wird geladen...

mapping