Tipps für Bühnentaugliche Spieltechnik

von TiMo., 23.08.06.

  1. TiMo.

    TiMo. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.05.06
    Zuletzt hier:
    2.01.10
    Beiträge:
    119
    Ort:
    Braunschweig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.08.06   #1
    Hiho

    Würde von euch gerne ein paar Tipps hören, was man machen kann, um auf der Bühne nich ganz so blöde dazustehen^^
    Wenn ich mich hinstelle und meine licks und riffs spiele, dann steh ich da...
    und spiel total angestrengt mein kram runter...
    Is jez nich so das ich Probleme damit hab im Stehen zu spielen oder das ich wären ich spiele ständig aufs fretboard schauen muss...
    Aber zb zu dem was ich spiele Singen, oder was weiss ich.. rumhüpfen is halt net drinn..
    da fehlt mir irgentwie die koordiantion würd ich sagen ^^
    Leztens hab ich bei nem live gig nen gitarristen gesehn der hatte die Gitarre unterm Gürtel hängen und hat sagen wir mal.. ausm oberarm angeschlagen :D

    Ich kann mir nicht vorstellen das sich jeder direkt auf die Bühne stellt rumjumpt die vocals und die gitarre aufeinmal macht usw...
    Und selbstverständlich kommt gewisses einfach mit der Zeit von alleine..

    Aber vllt habt ihr nen paar Tipps und könnt euch daran errinnern wie es bei euch war, möglocherweise standet ihr ja vor einem ähnlichen Problem;)

    Ich freue mich auf eure Antworten
    MFG TiMo
     
  2. Mighty Scoop

    Mighty Scoop Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.05
    Zuletzt hier:
    8.10.13
    Beiträge:
    1.512
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.457
    Erstellt: 23.08.06   #2
    Hhm, ich weiß nicht, ich hab zwar auch noch nicht soviel Bühnenerfahrung, aber ich mach mir darüber keine Gedanken, wie ich auf der Bühne aussehe.

    Wichtig ist finde ich, dass man sich aufs Spielen konzentriert, der Rest ist mir ziemlich egal.

    Ich finde es sogar ganz witzig, wenn z.B. Gitarristen voll in ihrem Spiel drin sind und dann bei Bends oder ähnlichem automatisch Grimassen ziehen, das hat irgendwie was.:D



    Grüße
     
  3. TiMo.

    TiMo. Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.05.06
    Zuletzt hier:
    2.01.10
    Beiträge:
    119
    Ort:
    Braunschweig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.08.06   #3
    Ja das mein ich garnich^^
    Das mit den Grimassen ziehen und auf Spielen konzentrieren will ich ja garnicht vernachlässigen...
    Nur stell ich mir das halt ziemlich blöde vor wenn die leute alle zur musik abgehn und der gitarrist da grade wie nen baum steht und seine powechords runterdudelt...
     
  4. Mighty Scoop

    Mighty Scoop Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.05
    Zuletzt hier:
    8.10.13
    Beiträge:
    1.512
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.457
    Erstellt: 23.08.06   #4
  5. Fleischsalat

    Fleischsalat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.09.04
    Zuletzt hier:
    15.01.12
    Beiträge:
    195
    Ort:
    Iserlohn
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    61
    Erstellt: 23.08.06   #5
    Muha, ich glaube das ist das erste Mal, das ich sehe, dass jmd. auf den Poser-Workshop verweißt! :D
    Ich könnte mir den 100 mal durchlesen und käme selbst nach dem hundertsten mal nicht aus dem Schmunzeln raus!

    Back to Topic:
    Also, rumspringen und der ganze firlefanz den Musiker auf der Bühne so machen, ist einfach ne feeling Sache. Ich zum Beispiel, fühle mich ohne Bewegung auf der Bühne irgendwie nackt. Das geht dann soweit, dass ich mich verspiele und irgendwie macht es ja auch spaß.
    Bin mir nicht sicher, ob man das üben kann oder sollte, sieht dann vll gekünstellt aus, aber nu gut...mir stellt sich die Frage, wie lange du eigentlich schon spielst, weil im ersten Jahr konnte ich das auch noch nicht so wirklich, da war mal ein leichtes nicken mit dem Kopf drin, mehr aber auch nicht. ;)
    Mit der Zeit kam das dann einfach und nu hüpfe, bange und pose ich auf der Bühne rum, sofern es denn mal dazu kommt *brml* :p

    Versuch einfach auf die Musik zu achten und verlier dich in ihr, nicht so das du nix mehr auf die Reihe bekommst, aber lass dich vom Groove leiten!:great:
    Was ein Tipp...:rolleyes:

    greetz
    Fleischsalat
     
  6. TiMo.

    TiMo. Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.05.06
    Zuletzt hier:
    2.01.10
    Beiträge:
    119
    Ort:
    Braunschweig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.08.06   #6
    Okay danke^^
    Ich glaube man kann soweit schon sagen das man das "grooven" an sich nicht üben kann, und das es schwachsinnig wäre sich hinzusetzen und headbangs und jumps übt ^^

    Warscheinlich kommt alles einfach mit der Zeit... und man kann MALwieder nichts anderes machen als Spielen Spielen Spielen ;)

    Aber zurück zu einer Sache die man vllt ÜBEN kann ^^
    Und zwar:
    Wärend man einen bestimmten Rhytmuss spielt zu Singen...
    Man hat nen anschlagsmuster mit downstrokes upstrokes und deadnotes und muss dazu singen.. ich bekomms netmal bei einfachsten riffs auf die reihe :)
    Kann man da was machen?
     
  7. Maxi

    Maxi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    3.849
    Zustimmungen:
    350
    Kekse:
    5.099
    Erstellt: 24.08.06   #7
    ach löl... ihrgengdwann stehst du auf der bühne und weißt was du zu tun hast.. glaub mir ;-=
     
  8. spa

    spa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.05
    Zuletzt hier:
    31.08.16
    Beiträge:
    6.757
    Ort:
    in einem Kaff
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    15.106
    Erstellt: 24.08.06   #8
    Das ist mir bis jetzt jedes Mal passiert und wenn man das hinterher sieht dann glaubt man gar nicht, dass man das gemacht hat...das heißt Musik fühlen:cool: ;)

    @TiMo:Tjoa zu diesem Muster würd ich sagen, dass du das Muster so labge spielst bis es aus den Ohren rauskommt und es dann im Schlaf spielen kannst...dann kannste auch dazu singen, kannste es denn gar nicht oder redest du her von fortgeschrittenen Rhytmen?
     
  9. Black & White

    Black & White Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.06
    Zuletzt hier:
    16.02.11
    Beiträge:
    18
    Ort:
    Wittlich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.08.06   #9
    Ich hab letztens auf nem Konzert von ner Band namens "December Pearls" falls die jemand kennt, nen Gitarristen gesehn, der nich gesungen hat und nich gesprungen is. Der Hatte aber seine Harre so verpeilt über seinem verpeilten Blick hängen und hat dabei die ganze Zeit sau verpeilt sein Bein im Takt bewegt (wie der Tanz im Film "Sonnenallee).
    Das sah so Hammer aus, mehr brauchts nich.
    Und wenn jmd. doch so rumspringen möchte weil er Spaß dran hat (wie z.B. ich;)), dann kann er von mir gesagt bekommen:
    Ich verspiel mich dabei auch 10000000000000000 Mal bei 1 Mal hochspringen. Hab nach dem Konzert mal n bisschen gefragt, die Verspieler sin´ nich aufgefallen, egal ob ich in dem Stück Rhythm- oder Lead-Guitar gespielt hab...
    Ich üb das auch oft zuhause: Gitarre packen, losschreddeln und dabei rumspringen bis der Boden einbricht(nur peinlich wenn die Eltern ins Zimmer kommen:D)
     
Die Seite wird geladen...

mapping