Tips für PA

von StefanF., 12.10.04.

  1. StefanF.

    StefanF. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.04
    Zuletzt hier:
    27.01.11
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.10.04   #1
    hallo leute, ich möchte als solo-akkustik-gitarrenspieler in kleinen (nur in kleinen, max. so 50 Leute) Räumen auftreten, (Geburtstag oder so, und das auch nur bei Freunden, will also nichts professionelles machen.
    ich habe schon ein shure-Mik, ein Behringer MIschpult ub802, ein älteres yamaha effektgerät für gesang, und ein tc m300 für die gitarre, und ein digitech effektgerät für die gitarre
    ich spiele im moment noch über meine stereoanlage, will mir aber eine endstufe und boxen zulegen.
    oder wäre ein akkustikverstärker in diesem fall das richtige?
    hab keinen so richtigen plan.
    als budget stehen mir im moment noch 500 euronen zur verfügung

    vielleicht könnt ihr mir ein paar tips geben

    gruss stefan
     
  2. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 12.10.04   #2
    kauf dir erstmal ne yamaha 12/2 box un ne passende endstufe von DAP oder T-Amp

    mher dazu unter suchfunktion, dass dürfte so ungefähr in deinem budget liegen (erstmal eine box und dann bei bedarf(und geld) ne 2. dazu

    mit dem rest kann man leben (wobei ich den M300 eher für gesang verwenden würde!!! sehr gutes effekt gerät) lieber das yamaha und den digitech für die gitarre....

    wenn du dann irgendwann mal etwas geld verdienst, würde ich evt den mixer gegen einen yamaha MG mixer eintauschen...

    welches mic ist es denn genau???
     
  3. StefanF.

    StefanF. Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.04
    Zuletzt hier:
    27.01.11
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.10.04   #3
    mein mic ist ein pg58 von shure,
    mit nur einer box? gibt das vom klang noch was her?,

    stefan
     
  4. StefanF.

    StefanF. Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.04
    Zuletzt hier:
    27.01.11
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
  5. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.121
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.142
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 12.10.04   #5
    Kauf dir keine Yamaha-Box und auch kein Dap Amp.
    Schau dir diesen Amp an .
     
  6. StefanF.

    StefanF. Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.04
    Zuletzt hier:
    27.01.11
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.10.04   #6
    Hmmm, da steh ich nun, ratlos, kratz kratz am kopf,
    das ding kann ich also auch auf ein stativ schrauben, hmm ist ja auch nicht schlecht, und von der leistung her, wäre das für mein vorhaben genügend??
    wenn der schon effekte mit eingebaut hat, brauche ich dann noch meine gerätae dafür?

    stefan
     
  7. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.121
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.142
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 12.10.04   #7
    Ich denke mal kaum,probier aus was Du von deinen Sachen noch brauchst den Rest vertickst du bei e-bay .
    Wenn du dir diesen Amp kaufst werden deine Mundwinkel nicht mehr runterkommen,das ist ein ganz feines Teil.
    Roland ist über jeden Zweifel erhaben.
    Den drehst Du nicht bis zum Anschlag
     
  8. sniper

    sniper Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    23.05.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.141
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.660
    Erstellt: 20.10.04   #8
    @Rockopa: Muss Dir widersprechen (soll´s ja geben :)). Ich hatte den Roland AC60 Mitte diesen Jahres für ein paar Tage ausgeliehen und habe ihn mit Akkustik-Gitarre und Gesang ausgiebig getestet. Zuhause war alles noch wunderbar, aber schon in einem etwas größeren Raum (ca. 50qm) war ich mit Leistung/Lautstärke/Klang nicht mehr zufrieden. Als größten Nachteil habe ich jedoch (logisch bei einer Combo) empfunden, daß Regler und Speaker in 1 Gehäsue liegen. Sprich wenn ich nicht den ganzen Abend mit denselben Gitarreneffekten spielen will, muß ich etweder hin- und herlaufen oder die Combo in Greifnähe stellen. Damit steht sie aber auch in unmittelbarer Nähe zum Gesangsmikro und die ganze Sache fängt gnadenlos an zu koppeln.

    Hab mich dann für einen Powermixer + Yamaha 12/2 Boxen entschieden, ist ja bekannt. Habe die o.g. Probleme damit nicht mehr und kann auch noch weitere Instrumente/Mikros anschließen + Retortenmuik in den Spielpausen laufen lassen. Letzteres ist über den AC60 zwar auch möglich, klingt aber konstruktionsbedingt jämmerlich. Es besteht keine Möglichkeit das externe Signal (außer in der Lautstärke) zu verändern. Tiefen- und Höhenregler sind abgeschalten, es wird 1:1 durchgeschliffen.

    Alles zusammen hat mich, trotz anfänglicher Begeisterung von einem Kauf abgehalten. Aus meiner Erfahrung kann ich StefanF. also raten: Folge dem Vorschlag von 8ight, der macht Dich glücklich und Du bist später für weitere Mitspieler/Mitsänger gut gerüstet. :great:

    Gruß - sniper09
     
Die Seite wird geladen...

mapping