Toccata et Fuga

von Lenny, 02.12.04.

  1. Lenny

    Lenny Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    18.03.14
    Beiträge:
    1.115
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    49
    Erstellt: 02.12.04   #1
    Grosse Frage, wer von euch kann Toccata D minor von Bach spielen ?
    Hab mir mal die Noten besorgt, weniger zum Ziel, dass ich es bald spielen kann (das wäre illusorisch) aber weil da soviele schöne Stellen drin sind, die man auch als Fingerübungen benutzen bzw. umfunktionieren kann. Diese ganzen ArpeggioTeile.
    Aber, gibt es hier jemanden der es spielen kann (wenn auch nicht meisterlich, aber gut) ?
     
  2. thomas.h

    thomas.h Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    13.11.16
    Beiträge:
    2.925
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    5.502
    Erstellt: 02.12.04   #2
    Im meiner Klasse konnte das jemand spielen, mit 2 Jahren Spielerfahrung. Und zwar nicht nur so dahergenudelt...
    Ich versteh es nicht :D
     
  3. Jay

    Jay HCA Piano/Spieltechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    4.669
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    183
    Kekse:
    7.206
    Erstellt: 02.12.04   #3
    :eek: Reden wir vom selben Stück?
     
  4. thomas.h

    thomas.h Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    13.11.16
    Beiträge:
    2.925
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    5.502
    Erstellt: 02.12.04   #4
    Ich glaube schon... das halt: http://www.mfiles.co.uk/Scores/Toccata-and-Fugue-Dm.htm
    (ich meine durchaus die 8min Version). Der hat nicht viele Stücke spielen können, aber die, die er können hat... Der war früher auch ein Sängerknabe, also war Musik nicht ganzes Neuland...
    Vielleicht treib ich ihn noch irgendwo auf, dann kann ich ihn noch fragen, ob da irgendwo ein Haken dabei war. Aber gespielt hat er es tadellos, das hab ich schon öfters gesehen/gehört.
     
  5. kleinershredder

    kleinershredder Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.04
    Zuletzt hier:
    20.06.11
    Beiträge:
    2.569
    Ort:
    Kierspe
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    698
    Erstellt: 02.12.04   #5
    Also ich kann die Toccata bis auf das Prestissimo. muss ich noch üben :)
     
  6. Lenny

    Lenny Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    18.03.14
    Beiträge:
    1.115
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    49
    Erstellt: 02.12.04   #6
    2 Jahre ?
    Wenn der nicht Musik studiert, dann weiss ich auch nicht. :twisted: :eek:
    Is ja übel, der muss echt talentiert und engagiert sein, wenn der nach 2 Jahren sowas spielen kann. Respekt ! :great:
     
  7. Armin

    Armin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.11.04
    Zuletzt hier:
    8.05.16
    Beiträge:
    606
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    30
    Erstellt: 03.12.04   #7
    bei uns in der klasse hat einer mal irgendson bachstück vorgespielt. Leider weiß ich nicht, was das war. Ging aber auch zügig. Das lustige
    er hatte nie klavierunterricht, oder sonst irgendein instrument gelernt!!!

    er konnte noten lesen und hat sich das ding innerhalb von nem monat oder 2 beigebracht ....
    richtig krass der kerl. Beim letzten vorspiel war er leider krank, mich würde interessieren, was er bisher kann... ;)
     
  8. richy

    richy HCA Soundprogrammierung HCA

    Im Board seit:
    12.10.04
    Zuletzt hier:
    2.05.12
    Beiträge:
    2.384
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    3.169
    Erstellt: 04.12.04   #8
    Denke jeder Keyboarder hat mal das Beduerfnis die Toccata und Fuge in d moll spielen zu wollen. Klingt auf einer Kirchenorgel halt schon sehr bombastisch :-) Als Kind, so mir 12, hab ich mir das mal reingezogen. Autodidaktisch. Vom Taschengeld Noten und ne Langspielplatte davon gekauft. Wollte das eben auch unbedingt spielen.
    Auf meiner Yamaha Electone Schweineorgel :-)
    Mit der Toccata gabs keine Probleme. Eigentlich gar nicht so schwer.
    Jedenfall sehr viel einfacher als die Fuge.Die hatte ich irgendwann aber auch halbwegs drauf.
    Bis auf den Fussbass. Meine Heimorgel hatte kein Vollpedal. Kann mich noch
    gut daran erinnern, wie ich dann versucht habe den Fussbass fuer die Schweineorgel irgendwie zu vereifachen. So einigermassen hat das sogar
    funktioniert. Gibts da euch eine Klavierversion davon ?
    Die Fuge ist wirklich nicht gerade einfach. Stimmt. Da sind paar sehr schoene Stellen drin. Z.B. die nach dem langen Triller. Echt klasse. Wuerde sich direkt lohnen das wieder mal einzuueben.
    Hab schon oefters gehoert, dass das Stueck angeblich gar nicht von Bach ist, sondern von einem seiner Schueler.
    Glaube ich ehrlich gesagt nicht :-)
    ciao
     
  9. Lenny

    Lenny Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    18.03.14
    Beiträge:
    1.115
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    49
    Erstellt: 04.12.04   #9
    Also ich übe bis jetzt immer die ersten 21 Takte. Danach kommt ne ganz eklige Stelle, die klingt zwar geil, aber entzieht mir jeder Links-Rechts-Fingerkoordination. :D
     
  10. kleinershredder

    kleinershredder Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.04
    Zuletzt hier:
    20.06.11
    Beiträge:
    2.569
    Ort:
    Kierspe
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    698
    Erstellt: 04.12.04   #10
    Ach sind wir hier im Keyboarder board?
    Ich kann das auf Gitarre nicht auf Tasten
     
  11. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    10.622
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.932
    Kekse:
    23.903
    Erstellt: 06.12.04   #11
    Jou, und zwar eine richtig deftige von Busoni: http://www.amazon.de/exec/obidos/AS...127/ref=sr_8_xs_ap_i1_xgl/302-3974592-8647202

    Die ist aber nochmal um einiges schwerer als die Orgelfassung, weil die Registrierungen teilweise durch Oktavierung (bis zu vierfach) gespielt werden. Da hat das Haltepedal auch gleich jede Menge zu tun.
    Wenn das aber einer kann, dann Hut ab!

    Ich hab die sogar zuhause, hab mich aber noch nie so richtig rangetraut...
     
  12. Sportmusicgirly

    Sportmusicgirly Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.03
    Zuletzt hier:
    9.04.10
    Beiträge:
    192
    Ort:
    Hameln/Emmerthal
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    126
    Erstellt: 06.12.04   #12
    also habe mir aufgrund dieses threads mal das schöne stück angeschaut also hm joa doch es war vorgestern und krieg die ersten 3 seiten schon ganz gut hin.. wenn ch es komplett kann sag ich bescheid^^ wird aber etwas dauern da ich kein bock hab das in mein klavierunterricht mit einzubinden ich es mir ale alleine beibringe dann bis denne ciaoo Lena
     
  13. MisterZ

    MisterZ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.04
    Zuletzt hier:
    15.10.10
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    67
    Erstellt: 08.12.04   #13
    1. Vorsicht, es gibt zwei Toccate et Fuga in d-moll von Bach. Die "berühmte" Toccata et Fuga ist allerdings original nicht von Bach sondern höchstwahrscheinlich von einem seiner Schüler / Söhne oder sonstwas.
    2. Ich spiele Orgel und kann das Meiste davon recht problemlos spielen (32tel im Prestissimo ist halt doch etwas heftig), das zeigt allerdings auch, dass das Stück nicht von Bach sein kann, dafür ist es zu "primitiv" gestaltet. Wer mal richtige Stücke (vor allem Fugen) von Bach auf der Orgel spielen will, muss das Niveau doch noch erheblich höher Ansetzten.
     
  14. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    10.622
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.932
    Kekse:
    23.903
    Erstellt: 08.12.04   #14
    Ich denke, wir reden hier aber schon von "der" Toccata (BWV 565)...
    Und die Kellner-These ist mir zwar auch grob bekannt, das tut aber dem Stück selbst keinen Abbruch - genausowenig wie dem Anspruch, auch wenn "echte" Bachs noch schwieriger sind (was ja auch von persönlichen Stärken und Schwächen abhängt)...

    Jens
     
  15. Lenny

    Lenny Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    18.03.14
    Beiträge:
    1.115
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    49
    Erstellt: 08.12.04   #15
    Jupp, so isses. Ich jedenfalls :D
     
  16. kleinershredder

    kleinershredder Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.04
    Zuletzt hier:
    20.06.11
    Beiträge:
    2.569
    Ort:
    Kierspe
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    698
    Erstellt: 08.12.04   #16
    Das es so "primitiv" ist liegt vielleicht daran das es improvisiert ist, was auch das ziemlich eintönige Prestissimo erklärt. Und ich glaube selbst Bach konnte keinen anspruchsvolleren Mehrfachen Kontrapnkt improvisieren
     
  17. Lenny

    Lenny Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    18.03.14
    Beiträge:
    1.115
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    49
    Erstellt: 13.12.04   #17
    Primitiv oder nicht, es klingt einfach geil :twisted:
    Vor allem, wenn man es mit ein paar editierten SawLeads spielt :D
     
Die Seite wird geladen...

mapping