Töne für sweep picking raushören

von papastache, 15.06.18.

Sponsored by
pedaltrain
  1. papastache

    papastache Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.13
    Zuletzt hier:
    13.10.18
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.06.18   #1
    Hallo zuammen,

    ich versuche derzeit das Sweep Picking auszutesten und wollte ein paar Übungen machen um darin Stück für Stück schneller und besser zu werden.

    Um mich selbst zu motivieren und ein Ziel präsent zu haben, welches ich erreichen will, habe ich mir ein Stück ausgesucht welches mir persönlich gefällt.
    Allerdins geht das so schnell, dass ich es einfach nicht hinkrieg die Griffe nachzuvollziehen.

    Es handel sich dabei um folgendes:

    Ab Min.: 2:00

    Selbst wenn ich es langsamer laufen lassen versperren Finder und abrupte Kamerawechsel die Sicht.

    G# E C#G# sind möglicherweise der Anfang.

    Es wäre total super wenn sich jemand findet der/die mir das kurz Auschreiben könnte o.Ä.

    Vielen Dank und viele Grüße
     
  2. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.491
    Zustimmungen:
    1.533
    Kekse:
    53.778
    Erstellt: 16.06.18   #2
    Mein Rat: Such dir einfachere Beispiele. Du lernst doch überhaupt nichts über Musik, wenn es zu schnell ist, um es nachvollziehen. Es macht auch keiner seinen Führerschein auf einem Formel1-Rennwagen und keiner steigt in einer Fremdspache ein in einem Spezialkurs für Businesslanguage. Ich versteh nicht, warum hier immer wieder junge Gitarristen meinen, dass sich jahrelanges intensives Hören,Üben und Ohrenaufsperen mal in Nullkommanix durch eine Forumsantwort ersetzen lassen. Das ist doch nichts als Illusion und Selbstbetrug.
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  3. ChP

    ChP Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.12.17
    Beiträge:
    577
    Zustimmungen:
    313
    Kekse:
    275
    Erstellt: 16.06.18   #3
    Als ich noch Anfänger mit viel Selbstüberschätzung war, habe ich das Intro-Riff von Between-the-Burried-and-Me's Alaska gehört
    und dachte "wow, das will ich können". Tabs herausgesucht und probiert und Tabs wieder zugemacht. Ich habe (auch der Tatsache geschuldet, dass ich keinen Lehrer hatte) einige Jahre gebraucht bis ich dann wirklich halbwegs sweepen konnte. Und den Drauflosstürzen-Fehler habe ich öfter gemacht und für die, die es hören mussten war das sicherlich nicht schön;). Die Übungen aus dem Buch "Guitar Fitness II" fande ich da ganz hilfreich und ich habe mir dann auch erst einmal Riffs herausgesucht wo nur ein paar wenige Töne gesweept werden. Bei der Koordination habe ich mich da am Anfang sehr schwer getan und an der Stelle sollte man es auch mit Christian Linder halten: "lieber nicht sweepen, als schlecht sweepen".
    Wenn du jetzt die Noten von Steve T vor dir hättest, würde es dir nichts nützen. Bei den Sweeping Riffs tauchen aber typische Muster immer und immer wieder auf und wenn man nicht völlig auf Tonleitern pfeift kann man diese dann gut nutzen um sich seine Riffs zusammenzubasteln. Auch wenn der Steve T um Welten besser spielt als ich, erkennt man auch hier die typischen Läufe.

    @Paganono hat hier auch sehr umfangreiche Aleitungen verfasst
     
  4. papastache

    papastache Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.13
    Zuletzt hier:
    13.10.18
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.06.18   #4
    und ich verstehe nicht wieso man seinen Senf dazu gibt und irgendwelche herbeigezogen Schlüsse zieht ohne die Motivation des Gegenüber zu erfassen. Schließlich weisst du nicht auf welchem Level ich mich befinde, genauso hast du keinen Schimmer davon was für mich funktioniert und was nicht. Nur weil du die Meinung der meisten anderen teilst gibt es immernoch sehr unterschiedliche Lerntypen. Aber nachdem du hier um 5:00 Uhr morgens deinen unqualifizierten "Rat" abgeben hast hoffe ich dass sich welche finde die mit mir das Thema angehen können.
     
  5. glombi

    glombi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.06
    Zuletzt hier:
    20.06.19
    Beiträge:
    1.493
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    1.357
    Kekse:
    4.695
    Erstellt: 16.06.18   #5
    Tja, dann hättest Du das Nötige halt direkt in Deinem Eingangspost genauer erläutern müssen. Wenn Du um 11:30 endlich mal mit dem linken Fuß aufgestanden bist, solltest Du erst mal einen Kaffe trinken, bevor Du Deine schlechte Laune an hilfsbereiten Foristen auslässt. Ich persönlich finde Dein Verhalten unter aller S.. Sollte mir nochmal ein Frage von Dir unter kommen, zu der ich etwas sachdienliches beitragen könnte (was beim Sweepen definitiv nicht der Fall ist, bin trotzdem in den Thread gestolpert, weil ich auch für mich nützliche Hinweise erhofft habe), werde ich mir jedenfalls gut überlegen, Dir zu helfen...
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  6. Dr Dulle

    Dr Dulle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.06.14
    Zuletzt hier:
    20.06.19
    Beiträge:
    3.719
    Ort:
    Berlin Wedding
    Zustimmungen:
    2.323
    Kekse:
    9.776
    Erstellt: 17.06.18   #6
    Also "such dir einfachere Beispiele" ist bereits der beste Rat den man dir eigentlich geben kann.
    Warum soll man seinen Senf also noch weiter dazugeben, wenn es so schnell bereits unschön wird ....?
     
  7. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.491
    Zustimmungen:
    1.533
    Kekse:
    53.778
    Erstellt: 17.06.18   #7

    Doch, dein Level weiß ich und das weiß auch jeder andere hier, der musikalisch über die die 1. Klasse Grundschule rausgekommen ist: Dein Level outest Du mit Deiner Frage:

    Die "Griffe" gehen eben nicht "schnell", sondern sind für jedes Anfängerohr Ohr einfachster Standard im taktigem Wechsel:

    1 Takt C# Moll
    1 Takt A Dur
    1 Takt H Dur
    1 Takt mit halber Teilung E-Dur und H-Dur.


    Wie du vielleicht weißt (oder auch nicht?), gibt es jeden Akkord mehrfach auf dem Griffbrett. Diese Positionen sind oft Ausgangspunkt für die Arpeggien. Du musst also alle Positionen testen und anhand des ersten Tones der Sweeps/Akkordwechsel die Position bestimmen.

    Mit
    für das c#-Moll-Arpeggio/Sweep hast du da schon mal richtig gelegen.

    Es beruht auf dem Standard-Moll-Griff

    12
    14
    13

    dessen Arpeggio mit der Mollterz G# (E-Saite /16) startet.

    Mit dem Erkennen der dann folgenden einfachen Chords kannst du dich Schritt für Schritt voranrabeiten. Wenn du Dich hingegen weiterhin darauf verlässt "Das Video zeigt es mir nicht - schreibt es mir auf" wirst du es in der Musik nicht weit bringen. Musik lernt niemand on the Fly aus Fingerei von Youtube-Videos. Du nicht. Und auch sonst niemand.


    PS: Es gibt in jedem Land auf der Welt Leute, die fangen um 5 Uhr an zu arbeiten und andere, die um 5 Uhr Feierabend haben. Dass du aus der Uhrzeit meines Posts "unqualifizierten" Sachverstand ableitest, solltest du mal überdenken. Mit Arroganz und solchen leichtfertigen persönlichen Beleidigungen kommst du hier im Forum, in der Musik und überhaupt im Leben nicht weit.
     
    gefällt mir nicht mehr 15 Person(en) gefällt das
  8. glombi

    glombi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.06
    Zuletzt hier:
    20.06.19
    Beiträge:
    1.493
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    1.357
    Kekse:
    4.695
    Erstellt: 17.06.18   #8
    @Hans_3

    Damit hättest Du Dir jetzt auf jeden Fall auch noch den "HFU" verdient... :great:

    Gruß,
    glombi
     
  9. Silenzer

    Silenzer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.15
    Beiträge:
    1.278
    Zustimmungen:
    468
    Kekse:
    2.458
    Erstellt: 18.06.18   #9
    Vielleicht mal eine andere Herangehensweise. Stell es auf 25 % speed und such Ton für Ton aufm Griffbrett. Dann hast du das Kameraproblem nicht und kombiniert gehörbildung mit deinem sweep picking Ziel. Die Akkorde als grobe Richtwerte hast du schon bekommen.

    Ich mach das bei shred nicht anders. Da entgeht dir nichts auch wenn es kurz nervig ist. Man muss auch sagen Steve spielt seine sweeps sehr sauber und deswegen klingt es gut.
     
  10. ChP

    ChP Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.12.17
    Beiträge:
    577
    Zustimmungen:
    313
    Kekse:
    275
    Erstellt: 18.06.18   #10
    Er spielt sie natürlich gut, aber beim Aufnehmen dämpft er die Saiten sicher mit einem Fretwrap o.ä. ab.
     
  11. Silenzer

    Silenzer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.15
    Beiträge:
    1.278
    Zustimmungen:
    468
    Kekse:
    2.458
    Erstellt: 18.06.18   #11
    Klingt einleuchtend! Hilft dann sehr gegen ungewollte Geräusche :)
     
  12. startom

    startom Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    14.09.05
    Zuletzt hier:
    20.06.19
    Beiträge:
    1.215
    Ort:
    Schweiz - Raum TG Süd
    Zustimmungen:
    1.466
    Kekse:
    8.021
    Erstellt: 23.06.18   #12
    Anstelle sich ordentlich zu bedanken für die tollen Gratistipps von @Hans_3 , macht sich @papastache einfach aus dem Staub. Das zeigt nur seinen Charakter, den er mit seiner ersten Antwort bereits zur Schau gestellt hat.
    So weit ist es gekommen?

    Ich hasse diese "Gebt-mir-gefälligst-was-ich-haben-will-gebt-es-kostenlos-und-schnell-los-los-los"-Mentalität. Shame on you, @papastache . Hoffentlich loggst du dich nochmals ein und liest das.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping