Toggle Switch Wrench Tool

von SanFeng, 30.01.17.

Sponsored by
pedaltrain
  1. SanFeng

    SanFeng Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.07.11
    Zuletzt hier:
    16.06.18
    Beiträge:
    380
    Ort:
    Baumberg
    Zustimmungen:
    79
    Kekse:
    588
    Erstellt: 30.01.17   #1
    Hallo, ich wollte mal fragen was Ihr so zum Befestigen eines Toggle Switch nehmt.
    Aktuell ist der an meiner Casino etwas locker.
    Ich gehe auch mal davon aus, dass an meinen Gibson Les Pauls irgend eine zollartige
    Riffelung an der Befestigungsmutter ist und bei der Epiphone etwas metrisches.
    Daher wäre eine passende Lösung etwas, was bei beiden zuverlässig funktioniert.

    Sonst müsste man halt zwei passende Schlüssel besorgen. Nur woher ?
     
  2. dubbel

    dubbel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.07.13
    Zuletzt hier:
    24.06.18
    Beiträge:
    2.724
    Zustimmungen:
    1.565
    Kekse:
    6.900
    Erstellt: 30.01.17   #2
    "A wrench is a tool used to provide grip and mechanical advantage in applying torque to turn objects—usually rotary fasteners, such as nuts and bolts—or keep them from turning."
    A wrench tool ist also ein weisser Schimmel.

    Es gibt ein günstiges Werkzeug für beides, also zöllig und metrisch:


    nicht unbedingt dauerbetriebsgeeignete profiqualität, aber funktioniert.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. Etna

    Etna Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.01.11
    Beiträge:
    2.143
    Zustimmungen:
    1.400
    Kekse:
    25.158
    Erstellt: 30.01.17   #3
  4. SanFeng

    SanFeng Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.07.11
    Zuletzt hier:
    16.06.18
    Beiträge:
    380
    Ort:
    Baumberg
    Zustimmungen:
    79
    Kekse:
    588
    Erstellt: 30.01.17   #4
    Mh, ich hatte direkt bei Thomann gesucht... Und dann nur Saiten bestellt.
    Ja, genau so etwas in der Art dachte ich. Hat das jemand im Einsatz?
     
  5. Etna

    Etna Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.01.11
    Beiträge:
    2.143
    Zustimmungen:
    1.400
    Kekse:
    25.158
    Erstellt: 30.01.17   #5
    Moin!

    Nö, ich habe so viele Zangen. Eine findet sich immer, die mit einem umwickelten Lappen zum EInsatz kommt. Mir ist da noch nie etwas dabei vergniegelt. Auf der anderen Seite kostet dieses Werkzeug einfach kein Geld, um sich den Kauf wirklich übernehmen zu müssen. Das ist wie den Schokoriegel an der Kasse spontan mitzunehmen.

    Schicken Gruß,
    Etna
     
  6. Sicmaggot08

    Sicmaggot08 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.04
    Zuletzt hier:
    24.06.18
    Beiträge:
    2.132
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    414
    Kekse:
    8.047
    Erstellt: 31.01.17   #6
    Den Bewertungen nach kann man sich das Allparts Teil aber sparen. Mit einem Plastikteil eine Metalmutter fest drehen - da ist klar, dass das nach einigen Anwendungen hinüber ist.
    Ich mach es wie Etna. Ein Tuch oder Lappen über den Toogle damit die Lackierung nichts abkriegt und mit einer Zange vorsichtig fest drehen. Dabei von hinten den Toogle mit der Hand festhalten damit dieser nicht mitdreht. Kosten dieser Methode: 0€ ;)
     
  7. SanFeng

    SanFeng Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.07.11
    Zuletzt hier:
    16.06.18
    Beiträge:
    380
    Ort:
    Baumberg
    Zustimmungen:
    79
    Kekse:
    588
    Erstellt: 31.01.17   #7
    Ich habe auch das Gefühl, dass das Teil für meinen Zweck eher nicht geeignet ist. Die Schalter an einer Les Paul bekomme ich so auch fest. Mir geht es um den an der Casino. Der rappelt leider etwas weil die Decke ja mitschwingt und das stört. Der ist ohne Frage fest, aber etwas fester wäre eben besser. Mit dem Plastikteil habe ich wenig Hoffnung, dass ich das Teil nicht gleich bei der ersten Anwendung himmel.
     
  8. dubbel

    dubbel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.07.13
    Zuletzt hier:
    24.06.18
    Beiträge:
    2.724
    Zustimmungen:
    1.565
    Kekse:
    6.900
    Erstellt: 31.01.17   #8
    es gibt auch welche aus Metall (günstiger und teurer),
    aber ich bin der meinung, dass handfest reicht.

    ich mach das ohne werkzeug (s.o.) und hätte bedenken, dass ein "richtiges" werkzeug zu viel des guten ist.
    (ich bin aber andererseits auch nur laie...)
     
  9. stoffl.s

    stoffl.s Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    03.12.09
    Beiträge:
    15.475
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    13.437
    Kekse:
    21.929
    Erstellt: 31.01.17   #9
    Wenn er eh fest ist, würde ich ihn auch so lassen. Zu fest ist oft tödlich für Schraube/ Gewinde.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  10. SanFeng

    SanFeng Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.07.11
    Zuletzt hier:
    16.06.18
    Beiträge:
    380
    Ort:
    Baumberg
    Zustimmungen:
    79
    Kekse:
    588
    Erstellt: 01.02.17   #10
    Nun ja, er rappelt. Ziemlich genau dann wenn ich ein E spiele. Wenn ich versuche den Ring mit der Hand fester anzuziehen ist das Problem kurzzeitig erledigt. Daher glaube ich etwas fester wäre die Lösung. Also eine stabile Ausführung des Tools wäre schon schön.
     
  11. dubbel

    dubbel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.07.13
    Zuletzt hier:
    24.06.18
    Beiträge:
    2.724
    Zustimmungen:
    1.565
    Kekse:
    6.900
    Erstellt: 01.02.17   #11
    hast du die beiden gesehen, die ich verlinkt hab?
     
Die Seite wird geladen...

mapping