TOKAI Spezialisten? Unterschied zwischen den Modellen...

von toxx, 25.06.06.

  1. toxx

    toxx Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.05
    Zuletzt hier:
    29.08.16
    Beiträge:
    1.836
    Ort:
    Südwesten
    Zustimmungen:
    99
    Kekse:
    3.969
    Erstellt: 25.06.06   #1
    Hallo,
    ich will mir im in nächster Zeit eine Tokai Les Paul Kopie kaufen.
    Nur verliere ich ein bisschen den Überblick zwischen den Modellen...
    tokai-registry hat auch nicht geholfen.
    Ich habe also einige Fragen:

    - Die neuen Koreaner sind also nicht besser als Epihone?

    - Wie sind die neuen Japaner?

    - Die ganzen Vintage-Tokai's (die ich eigentlich suche) gehen alle zwischen 800 und 1000 Euro weg, und irgendwie fast unabhängig vom Modell?
    Wie groß sind die Qualitäts-Unterschiede zischen allen Modellen von LS60-LS120 und Reborn Old und dem "Ultimum" (?) Les Paul Reborn (die neulich für ca. 800 weggegangen ist)?

    Vielen Dank schonmal!
    MfG,
    Tobi
     
  2. toxx

    toxx Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.05
    Zuletzt hier:
    29.08.16
    Beiträge:
    1.836
    Ort:
    Südwesten
    Zustimmungen:
    99
    Kekse:
    3.969
    Erstellt: 26.06.06   #2
    kann mir niemand helfen? wäre euch wirklich dankbar!
     
  3. Cartman

    Cartman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.09.04
    Zuletzt hier:
    5.05.07
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.06.06   #3
    Huhu

    Ich schliess mich einfach mal an, suche nämlich auch eine Tokai und hab so ca 800 Euro zur Verfügung. Mich würd mal interessieren was man da so für bekommen kann ;)
     
  4. Poddy

    Poddy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.06.05
    Zuletzt hier:
    13.09.16
    Beiträge:
    58
    Ort:
    Göttingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 26.06.06   #4
    :screwy:

    Kannste so nicht sagen. Hab ne Tokai Love Rock (Korea) ca. 1 1/2 Jahre alt. Die kann sich locker mit meiner Gibson Paula messen!!! Verarbeitung, Sound, Handling alles 1A. Den einzigen Vorteil, den meine Gibson hat: Ich hab sie 13 Jahre gut eingespielt:-)
     
  5. toxx

    toxx Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.05
    Zuletzt hier:
    29.08.16
    Beiträge:
    1.836
    Ort:
    Südwesten
    Zustimmungen:
    99
    Kekse:
    3.969
    Erstellt: 27.06.06   #5
    zu den Modellunterschieden weis niemand was? das würde mir echt helfen!

    @cartman: na dann willkommen im club ;) !
     
  6. Poddy

    Poddy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.06.05
    Zuletzt hier:
    13.09.16
    Beiträge:
    58
    Ort:
    Göttingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 27.06.06   #6
    Frag mal den HOSS hier im Board. Oder schreib ihm ne PM. Der ist ein Guru auf diesem Gebiet.
     
  7. hans-jürgen

    hans-jürgen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    322
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    71
    Kekse:
    949
    Erstellt: 29.06.06   #7
    Kann nicht sein, warst Du auch im Forum?

    http://www.tokaiforum.com/

    Sie kamen für lange Zeit aus derselben Fabrik in Korea, seit einiger Zeit läßt Gibson/Epiphone die billigen Modelle aber in China fertigen, die ich selber noch nie in der Hand gehabt habe.

    Gut, obwohl neulich mal jemand mit einer MIJ aus England Pech hatte und sich mächtig aufgeregt hat - was nicht für die allgemeine Qualität der MIJ-Modelle steht!

    Nein, auch dort wird zwischen billigeren LS50 und teuren LS120-LS200 unterschieden. Nur sind die viel schwerer zu finden, und deshalb sieht man meistens alte LS50 und LS60.

    Ich würde zuerst immer nach den Spezifikationen gehen, nicht nach dem Alter, also ob einteiliger Mahagoni-Korpus, massive Flamed Maple-Decke, eingefasste Bundenden usw., und diese Unterscheidungsmerkmale sind über die Zeit gleich geblieben, nur die entsprechenden Modellnummern haben sich wegen allgemeiner Teuerungsraten (LS60 = 60.000 Yen aktueller Listenpreis) und jeweils verfügbarem Holzmaterial leicht geändert. Der Unterschied zwischen Les Paul Reborn, Reborn Old und Love Rock ist übrigens nur der Aufkleber bzw. im Jahr 1980 sogar nur wenige Wochen...
     
  8. Gitarerro

    Gitarerro Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.05
    Zuletzt hier:
    29.03.08
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    62
    Erstellt: 30.06.06   #8
    Waass, echt, na sowas, woouw?

    BTW, ich habe da auch von einem Vorfall in Feuerland und sogar auch auf den Malediven gehört ...
    hmm... ?

    Ok, Spaß beiseite.

    Hans- Juergen, darf ich Dich bitten, die Kirche im Dorf zu lassen???
    Besten Dank!
    Dein Tokai Forum Kollege togps
     
  9. toxx

    toxx Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.05
    Zuletzt hier:
    29.08.16
    Beiträge:
    1.836
    Ort:
    Südwesten
    Zustimmungen:
    99
    Kekse:
    3.969
    Erstellt: 01.07.06   #9
    Hey,
    vielen Dank, hat mir wirklich geholfen!!! Werde mir das Tokai-Forum auch nochmal genauer anschauen...
    Danke!

    edit:
    Würdet ihr mir evtl. noch verraten können, ab welchen Modellen die Tokais an echte Gibsons rankommen? Fände ich wirklich toll!
     
  10. BF79

    BF79 HCA - Gitarren HCA

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    8.09.10
    Beiträge:
    2.939
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.140
    Erstellt: 01.07.06   #10
    Die zwei neuen MIJ, die ich gesehen habe waren wirklich top Instrumente.:great:
     
  11. hans-jürgen

    hans-jürgen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    322
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    71
    Kekse:
    949
    Erstellt: 02.07.06   #11
    Kommt darauf an, welches Gibson-Modell Du meinst, denn da gibt es auch große Unterschiede, angefangen von den Les Paul Studios bis hin zu den Historic Reissues. Generelle Faustregel ist, daß die Top-Modelle von Tokai mit massiver geflammter Ahorn-Decke, einteiligem Mahagoni-Korpus (womöglich aus Honduras), Nitrolackierung, eingefassten Bundenden, Griffbrett aus Jacaranda (= brasilianisches Rosenholz), Seymour Duncan- oder Jim Rolph PAFs, Aluminium-Tailpiece, teure Elektrik-Bauteile usw. mindestens so gut sind wie die Custom Shop-Modelle von Gibson - bei halbem Preis, was sich ungefähr nach unten fortsetzt... Du musst also konkret nach einem Gibson-Modell fragen, um eine genauere Antwort zu bekommen.
     
  12. phi

    phi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.06.06
    Zuletzt hier:
    16.03.16
    Beiträge:
    799
    Ort:
    trofaiach, STMK, AT
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    635
    Erstellt: 05.07.06   #12
    sind tokai-gitarren echt so ein bringer?
    ich hab nur den namen ein paar mal aufgeschnappt und weiss sonst gar nichts drüber...
     
  13. Valvetronix

    Valvetronix Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.03.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    565
    Ort:
    Nähe Nürnberg
    Zustimmungen:
    82
    Kekse:
    972
    Erstellt: 05.07.06   #13
    Was kann man eigentlich von der Tokai ALS75Q halten?

    Tobi
     
  14. AintNoEddie

    AintNoEddie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.06
    Zuletzt hier:
    12.11.16
    Beiträge:
    625
    Ort:
    Proberaum
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    998
    Erstellt: 05.07.06   #14
    Ob sie der "Bringer" sind kann ich dir nicht sagen, nur dass die besseren Modelle wesentlich näher an den Historics dran sind als die regulären Gibson USA Standards, zu einem wesentlich geringerem Preis: langer Halsfuß, keine Käselöcher (AFAIK), vintage Nickel parts, korrektes Binding etc.
     
  15. meckintosh

    meckintosh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.04
    Zuletzt hier:
    12.01.16
    Beiträge:
    2.733
    Ort:
    fast in Flensburg
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    10.370
    Erstellt: 05.07.06   #15

    Wie haben die echt nicht??
     
  16. Cartman

    Cartman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.09.04
    Zuletzt hier:
    5.05.07
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.07.06   #16
    Passt vllt nich gaaanz zum Thema, aber:

    Ich habe mir anstatt einer Tokai, wie ich erst wollte, eine Orville Les Paul gekauft. Gebaut wurde sie 1994, Dark Tabacco Burst und hier und da ein paar Kratzer, was wohl nicht ausbleibt.

    Als ich sie ausgepackt hab war ich echt sowas von überrascht, perfekte Verarbeitung, super Bespielbarkeit und der Sound ist auch verdammt gut. Werde aber denke ich mal auf Dauer die PUs gegen SDs austauschen, aber das hat noch Zeit.

    Gekostet hat sie mich knapp 700 Euro, inklusive neuem Koffer und hier und da ein bisschen Schnick Schnack den keiner braucht.

    Was ich nun eigentlich sagen wollte...Es lohnt sich meiner Meinung nach auf jeden Fall diese Dinger mal anzutesten, egal ob Tokai, Orville oder wie sie alle heissen. Wenn man nicht unbedingt Gibson draufstehen haben will ist das finde ich eine echte Alternative, zumal die Schriftzüge auf Entfernung sowieso kaum zu unterscheiden sind.

    Und falls einem die PUs nicht gefallen kann man sie ja immer noch ersetzen, das kostet auch nicht die Welt, dafür ist die Verarbeitung einfach top.

    So, das erstmal von mir, vllt gibts bald mal nen Review wenn ich sie mal aus der Hand legen kann und das Wetter schlecht ist ^^

    MfG
    Alexander
     
  17. toxx

    toxx Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.05
    Zuletzt hier:
    29.08.16
    Beiträge:
    1.836
    Ort:
    Südwesten
    Zustimmungen:
    99
    Kekse:
    3.969
    Erstellt: 06.07.06   #17
    Also dann frag ich mal nach speziellen Modellen:

    Was muss ich kaufen, um an eine Gibson Les Paul Standart ranzukommen?
    Was muss ich kaufen, um an eine Reissue 59'er ranzukommen?
    Was muss ich kaufen, um annähernd an eine echte 59'er ranzukommen?

    Danke!
     
  18. Gitarerro

    Gitarerro Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.05
    Zuletzt hier:
    29.03.08
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    62
    Erstellt: 06.07.06   #18
    Ein Einsteigermodell von Tokai (Made in Japan) Hast dann aber noch Spezifikations- und Qualitätsvorteile.
    Eine Made in Japan Tokai im Preislevel von ca. Euro 2000
    Eine Highend Tokai von 1978 :)
     
  19. meckintosh

    meckintosh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.04
    Zuletzt hier:
    12.01.16
    Beiträge:
    2.733
    Ort:
    fast in Flensburg
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    10.370
    Erstellt: 06.07.06   #19

    und sowas bekommt man ... wo???

    auf ebay zb gibts ja nur wenige Tokais und solche Schätze...:confused:
     
  20. hans-jürgen

    hans-jürgen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    322
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    71
    Kekse:
    949
    Erstellt: 07.07.06   #20
    Das ist eine Bezeichnung von Tokai UK für eine LS80Q bzw. LS85Q laut neuestem japanischen Tokai-Katalog, also die billigste MIJ-Version mit Quilted Maple-Furnier - nicht zu verwechseln mit den koreanischen ALS50Q-Modellen. Wie gesagt gibt es viele Erfahrungsberichte von Besitzern dieser Modelle im Tokai-Forum, hier mal ein älterer Report von jemandem, der auch teure Gibson-Modelle hat:

    http://www.tokaiforum.com/viewtopic.php?t=2316
     
Die Seite wird geladen...

mapping