TOM Brücken- völlig verwirrt

von GalleG, 08.02.16.

Sponsored by
pedaltrain
  1. GalleG

    GalleG Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.15
    Zuletzt hier:
    18.05.18
    Beiträge:
    85
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    189
    Erstellt: 08.02.16   #1
    Moin Leute!

    Ich möchte die Gitarre im Bild für eine Freundin als Einstiegsinstrument wieder herrichten. Leider fehlt die Brücke. Nach langer Suche weiß ich immer noch nicht, welche ich brauche.

    Ich komme leider erst nächste Woche an das Instrument ran und kann nicht messen.

    Gibt es Experten, die es am Bild erkennen?

    Es scheinen M4 Gewinde zu sein. Aber Nashville oder ABR und was es sonst noch gibt?

    Die Studs sind an beiden Ende gleich dick, bzw. dünn.

    Es handelt sich um meine erste Gitarre von JustIn. Also ein billiges China Modell.
    Daher möchte ich auch nur eine ganz einfache, billige Brücke verbauen.

    Wenn Sie weiter macht gibt es was ordentliches ;)

    Beste Grüße
    Pascal
     

    Anhänge:

  2. Don Joe

    Don Joe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.02.15
    Zuletzt hier:
    1.07.18
    Beiträge:
    2.886
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    2.088
    Kekse:
    20.951
    Erstellt: 08.02.16   #2
    Hi Pascal,
    ich rate mal:
    Die hat einen Schraubhals, oder?

    Die Maße weiß ich nicht, aber Du kannst einfach auf eBay oder Kleinanzeigen mal schauen, da finden sich oft leute, die ihre Chinaklampfen ausschlachten und die Parts gegen bessere tauschen, und ich bin mir zu 99% sicher, dass so ein Standard-China-Billidteil perfekt passt.
     
  3. InTune

    InTune Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    04.07.11
    Zuletzt hier:
    17.08.18
    Beiträge:
    3.312
    Ort:
    Süd Hessen
    Zustimmungen:
    2.047
    Kekse:
    16.115
    Erstellt: 08.02.16   #3
    Leider kann man einer China Paula nicht ansehen, wie weit die Jungs und Mädels sich dann doch am Orchinol gehalten haben. Der Durchmesser und Abstand der Bolzen ist entscheidend und wie die Höhenjustierung gelöst ist (z.b. Gewindestange mit flacher gezahnter Rändelschraube unter der TOM (Standard) oder ein anderer Schraubmechanismus...).
    Wenn man eine TOM Brücke mit den passenden Bohrungen findet, ist es egal, ob da Nashville oder ABR draufsteht, wobei Nashville IMO die schlechtere Wahl wegen dem sog. Rappelfederdraht ist, der eigentlich bei der Konstruktion die Reiter fixieren soll.
    Passen Bolzen und Brücke vom Mechnismus nicht zusammen, so sind häufig auch die passenden Bolzen und Hülsen bei der neuen Brücke dabei. Dann ist zu klären, ob die Hülsen in die Bohrungen im Korpus passen....
    Die alten Hülsen ohne Kollateral Schäden aus dem Body zu bekommen ist auch nicht ohne... Hier sollte man sich eine Abziehkonstruktion mit einer langen passenden Schraube oder Gewindestange basteln. Manchmal reicht es schon, eine längere Schraube durch die Hülse in Richtung Body durch zuschrauben und so hoch zu drücken. Dabei ist jedoch Vorsicht geboten, weil evtl. auch der Body ehr nachgibt..
    Selbst bei einer Gibson Studio musste ich die Hülsen wechseln (wobei wenigstens die Hülsen-Bohrung gepasst hat), weil die selbst die hochwertigen Brücken von ABM andere Bohrungen haben als die Gibson Original hatten. Bei ABM gibts die Bücken aber in unterschiedlichsten Ausführungen: Metrische und zöllige Gewinde und auch unterschiedliche Bolzenabstände. Da muss man genau in den Katalogen schauen. Allerdings sind die auch nicht ganz billig. Bei billigen China Replacement Parts sind die technischen Angaben bei den Anbietern meist sehr bescheiden...
    Zur Not kann man bei einer Brücke mit zu kleinen Bohrungen die noch aufbohren.
    Hier kann eine Menge über die unterschiedlichen Brücken Typen erfahren:
    http://www.abm-guitarpartsshop.com/Tuneomatic-Stoptail:::87.html
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  4. LostLover

    LostLover Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    15.10.03
    Zuletzt hier:
    15.02.18
    Beiträge:
    3.216
    Ort:
    Hoch im Norden, hinter den Deichen....
    Zustimmungen:
    921
    Kekse:
    51.942
    Erstellt: 10.02.16   #4
    Ist Justin nicht die Hausmarke von JustMusic? Schon mal da gefragt?
    Ansonsten verbauen die Chinesen fast ausschliesslich metrische Teile und die Brücken sind weitgehend genormt und austauschbar. Mit nem gebrauchen chinateil für 20 Euro kann man nicht viel falsch machen.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  5. GalleG

    GalleG Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.15
    Zuletzt hier:
    18.05.18
    Beiträge:
    85
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    189
    Erstellt: 10.02.16   #5
    Ich brech zusammen. Wald und Bäume und so. Das werde ich mal machen.
     
  6. LostLover

    LostLover Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    15.10.03
    Zuletzt hier:
    15.02.18
    Beiträge:
    3.216
    Ort:
    Hoch im Norden, hinter den Deichen....
    Zustimmungen:
    921
    Kekse:
    51.942
    Erstellt: 10.02.16   #6
    Du bist aus Hamburg? Dann frag da gleich nach dem Gitarrenbauer Benno Seel. Der wird das ziemlich sicher beantworten können.
     
Die Seite wird geladen...

mapping