tom delonge es 335 DIY

von bobbuard, 14.08.07.

  1. bobbuard

    bobbuard Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.06.06
    Zuletzt hier:
    16.12.10
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 14.08.07   #1
    ich hab vor einem jahr ne epiphone the dot studio bei ebay für 200 euro gekauft sie war noch ungebraucht aber leider in der farbe ice blue
    in der meinung ich wäre handwerklich begabt, begann ich sie abzuschleifen
    es ging nicht richtig vorwärts und ich wär zu unpräzise, so war diese gitarre ein jahr lang im keller gelagert

    heute verspührte ich aber den drang das projekt doch noch zu beenden:

    so soll sie mal ausehen

    [​IMG]

    1. schritt ich und mein kumpan mussten die vielen unebenheiten aus dem holz rausschleifen

    [​IMG]

    dieses foto entstand nach dem die gitarre mit 50er 80er 120er 240er schleifpapier abgeschliffen worden ist

    noch eines

    [​IMG]

    eigentlich wäre die gitarre jetzt bereit um lackiert zu werden, doch ich möchte eine gitarre mit nur einem humbucker, d.h. eine humbuckerausfräsung musste zugespachtelt werden und auch zwei löcher (1poti und 1 switch)
    ebenfalls musste der hals noch ein bisschen verdickert werden, das beim abschleifen das shaping in mitleidenschaft gezogen wurde

    zuerst wurde ein holzblock in die ausführung geklebt, damit weniger gespachtelt werden muss, dann ein karton stück darüber um die zu spatchtelnde oberfläche zu verringern
    [​IMG][​IMG][​IMG]

    danach wurden noch die restlichen löcher und der hals gespachtelt
    [​IMG][​IMG]

    so: nun muss die spachtelmasse trocknen, morgen gets dann weiter mit dem lackieren

    zum spasse haben wir dann noch zuletzt die bundstäbchen poliert
    [​IMG]
     
  2. zahnstocher

    zahnstocher Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.07
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    195
    Ort:
    Wiehl
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    291
    Erstellt: 14.08.07   #2
    Auf jeden Fall ein duftes Projekt, bin mal gespannt wies am Ende aussieht...

    Aaaaaaaaber warum hast du die Löcher der Bridge zugespachtelt?

    greez zs
     
  3. bobbuard

    bobbuard Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.06.06
    Zuletzt hier:
    16.12.10
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 14.08.07   #3

    die epiphone hardware wird durch gibson ersetz

    und die gibson tune-o-matic bridge hat einen kleineren durchmesser als die von epiphone darum muss dort neu gebohrt werden
     
  4. BLurreD

    BLurreD Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.06
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    357
    Ort:
    Siegen,NRW; nähe Köln.
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    54
    Erstellt: 14.08.07   #4
    neue Hardware will er reinbauen.
     
  5. Gary Moore

    Gary Moore Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.07
    Zuletzt hier:
    13.03.13
    Beiträge:
    1.923
    Ort:
    im wunderschönen Franken
    Zustimmungen:
    73
    Kekse:
    3.159
    Erstellt: 14.08.07   #5
    Hi,
    ich würd die Löcher nicht zuspachteln. Einfach nen Holzdübel reinstecken, festleimen, auf den rausstehenden Teil wegsägen und dan sauber verschleifen.
     
  6. Killamangiro*

    Killamangiro* Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.04.05
    Zuletzt hier:
    27.01.10
    Beiträge:
    2.029
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    888
    Erstellt: 14.08.07   #6
    das hilft ihm jetzt herzlich wenig. ich wäre aber auch nicht mit spachtelmasse an die gitarre gegangen...
     
  7. bobbuard

    bobbuard Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.06.06
    Zuletzt hier:
    16.12.10
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 15.08.07   #7
    zweiter tag

    als erstes wurde die spachtelmassse wieder abgeschliffen und die kontur des hals wieder angepasst
    [​IMG][​IMG]

    dann noch kurz abgeklebt und
    jetzt war sie bereit um lakiert zu werden, wir lackiert zuerst die orange fläche (leider vergassen wir die grundierung, was sich dann als fehler herausstellte)
    [​IMG][​IMG][​IMG][​IMG][​IMG]

    nachdem das orange getrocknet war, begannen wird mit abkleben für die grundierung des brauns ( die fholes wurden ebenfalls abgeklebt, da wir einen orangen rand als kontrast wollten)
    [​IMG][​IMG]

    als alles abgeklebt war, wurde die grundierung aufgetragen (theoretisch hätte man die gitarre jetzt so belassen können, da es auch gut aussah)
    [​IMG]

    die grundierung trocknete erstaunlich schnell (laut spraydose sollte es 2 stunden dauern, doch es daurete keine 15 min, da das wetter so herrlich wae)


    so jetzt geht der spass erst richtig los das braun wurde aufgetragen
    [​IMG][​IMG]

    nachdem die letzt braune farbschicht aufgetragen worden ist, entfernten wir gleich die maskierung, damit keine lacksplitter entstehen, wenn der lack über das klebeband trocknet
    [​IMG][​IMG]

    hier noch mal das endergebnis
    [​IMG]
     
  8. schöberl

    schöberl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.06
    Zuletzt hier:
    26.05.15
    Beiträge:
    501
    Ort:
    großlobming (steiermark)
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    1.187
    Erstellt: 15.08.07   #8
    net schlecht ;)
     
  9. the_priest

    the_priest Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.12.06
    Zuletzt hier:
    26.11.13
    Beiträge:
    998
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    2.537
    Erstellt: 15.08.07   #9
    sieht ja erstmal ganz schniecke aus, aber wie klingt sie denn jetz mit spachtelmasse?? kann mir nicht so recht vorstellen, dass das ein geeignetes klangmaterial ist?!
     
  10. bobbuard

    bobbuard Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.06.06
    Zuletzt hier:
    16.12.10
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 15.08.07   #10
    die gitarre wird noch bearbeitet, d.h. wird poliert, dann mit klarlack überzogen, erst dann kann die hardware wieder eingebaut werden

    vermutlich wird sie einfach als anschaungsstck fungieren, da ich mittlerweile schon wieder eine neue es335 habe
     
  11. Seansy

    Seansy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.07.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    935
    Ort:
    Neusiedl am See
    Zustimmungen:
    52
    Kekse:
    852
    Erstellt: 15.08.07   #11
    sieht mal nicht schlecht aus aber ich hätte noch ein paar fragen zu dem ganzen:

    1. lässt du den headstock so oder machst du den auch auf gibson style?
    2. was machst du mit dem binding? auf dem einem bild am anfang sieht man die gitarre wie du sie machen wolltest mit orangem binding und bei den bildern jetzt seh ich irgendwie keins.
    3. dort wo früher die pu fräsung war sieht man jetzt auf dem einen bild eine kleine unebenheit. jetzt wollte ich noch fragen ob du diese wie bei dem original auch mit so einem kleinen plastikplättchten "abdecken" willst oder lässt du es so?

    ansonsten sieht das ganze sehr gut aus... weiter so:great:
     
  12. bobbuard

    bobbuard Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.06.06
    Zuletzt hier:
    16.12.10
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 15.08.07   #12

    binding war mir zu anstrengend um zu machen
    auf den headstock kommt noch irgend ein decal drauf aber ein eigendesingeds logo

    3. das ist mein grösstes problem das ich keine grundierung für das orange benutzt habe
    musste relativ viel farbe gebraucht werden und die spachtelmasse wurde wieder weich daraus resultierten risse jetzt bemühe mich so ein cover von gibson zu erhalten
     
Die Seite wird geladen...

mapping