Tom- und Beckentrommler

von Bass_Ecki, 05.10.06.

  1. Bass_Ecki

    Bass_Ecki Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.02.06
    Zuletzt hier:
    7.10.06
    Beiträge:
    26
    Ort:
    Halle
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.10.06   #1
    ich hatte letztens mit einem kollegen eine schwerwiegende diskussion,
    in der ich meinte das man Drummer in Tom und Beckenspieler unterteilen kann.
    wollte einfach nur mal von den trommlern selbst wissen, was sie dazu sagen!?
     
  2. duke:drum

    duke:drum Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.06
    Zuletzt hier:
    27.12.13
    Beiträge:
    1.062
    Ort:
    Gossau (CH)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    731
    Erstellt: 05.10.06   #2
    damit meinst du, das es drummer gibt, die mit vorliebe breakes mit toms oder becken spielen, oder?
    nya ich glaube das könnte man so sagen. aber das ist ja klar, ich meine jeder hat seine vorlieben.
    ich würde mich dann als beckenspieler bezeichnen.

    @mods: bitte ins spieltechnik-unterforum verschieben.
     
  3. PrOx3

    PrOx3 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.06
    Zuletzt hier:
    26.02.13
    Beiträge:
    214
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.10.06   #3
    Ich denke auch, das man das ganz klar unterscheiden kann!

    Leute mit einer DoFuMA werden bestimmt nicht so unendlich viel auf den Becken rumhauen, eben weil sie die tiefen Töne mögen... Aber ich denke auch, dass es sehr viel mit der Musikrichtung zu tun hat was und wie man spielt...
    Bei Jazz oder Blues würde ich sagen das man hauptsächlich "Beckentrommler" ist, da die Toms ja eher selten mal ertönen....
    Bei so Sachen wie Rock, Punk, oder Heavy Metal kommt es dann auf die Spielweise an... Oder halt auf die Art des Drummers und seine Vorlieben...

    Also ich würde mich glaubich eher unter die "Tomtrommler" mischen :cool:

    Vllt auch mal ne (schwachsinnige) Umfrage zu dem Thema starten?! ;)


    Grüße
     
  4. Bass_Ecki

    Bass_Ecki Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.02.06
    Zuletzt hier:
    7.10.06
    Beiträge:
    26
    Ort:
    Halle
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.10.06   #4
    ok ich danke für die antwort
     
  5. sanderdrummer

    sanderdrummer Mod Drums Moderator HFU

    Im Board seit:
    31.10.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    3.380
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    391
    Kekse:
    9.394
    Erstellt: 05.10.06   #5
    So eine Unterscheidung macht höchstens in einem Orchester Sinn.
    Sprich Schlagwerker eins an den Becken
    Schlagwerker zwei an den Pauken

    Alles andere ist in meinen Augen mehr als Schwachfug.
     
  6. Drummer Ziesi

    Drummer Ziesi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    2.259
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    3.007
    Erstellt: 05.10.06   #6
    Stimme Sander voll zu :great: Es macht da sehr wenig Sinn zu unterscheiden. Wenn ich rgendwo n Solo oder auch n normales Stück spiel kommt es immer auf 's Tempo und den Groove natürlich drauf an. Ich werd in nem funkigen coolen Stück wohl eher weniger die Becken bis zum Riss knüppeln, aber bei was rockigerem, relativ schnellen schon. :D (Nein, kein Metal *Antimetaller-sei* ^^ :p

    Gruß, Ziesi.
     
  7. Hyper-Horst

    Hyper-Horst Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.06
    Zuletzt hier:
    10.11.16
    Beiträge:
    1.492
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    700
    Erstellt: 05.10.06   #7
    Exakt :great: So sehe ich das auch, mehr kann ich dazu nicht mehr sagen :)
     
  8. Bass_Ecki

    Bass_Ecki Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.02.06
    Zuletzt hier:
    7.10.06
    Beiträge:
    26
    Ort:
    Halle
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.10.06   #8
    ich finde aber eigentlich schon das es da unterschiede gibt, natürlich ist auch vieles vom groove abhängig, aber wenn man es auf die brakes bezieht hat der eine oder andere vorlieben. man könnte zB Matt Cameron (Pearl Jam heute) mit Dave Krusen (Pearl Jam - Ten) vergleichen und wie unterschiedlich sie die selben stücke spielen
     
  9. Schlachtfeld

    Schlachtfeld Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.10.06
    Zuletzt hier:
    26.12.14
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.10.06   #9
    Ich würde mal sagen das kommt auf Musikrichtung und Lied an. Mal von einem etwas mehr, mal etwas weniger. Das sollte man immer speziell anpassen. Wäre doch recht engstirnig wenn man von Anfang an sagt "Dieser Bereich meines Schlagzeugs fast nur zur Zierde da.", oder?

    :screwy:
     
  10. duke:drum

    duke:drum Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.06
    Zuletzt hier:
    27.12.13
    Beiträge:
    1.062
    Ort:
    Gossau (CH)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    731
    Erstellt: 06.10.06   #10
    klar spielt jeder drummer toms und becken. aber wenn ich mich mit meinem schulorchester-kollegen vergleiche, würde ich doch sagen, das ich mehr mit becken als mit toms arbeite und er eher umgekehrt.
    was nicht heisst das ich nie auf toms rumknüpple.
    und wie schon von vielen vorrednern angesprochen kommt es vor allem auf den stil der musik an. und dann kommts natürlich auch auf die kombination an.
     
  11. BumTac

    BumTac Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    14.09.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    5.091
    Ort:
    Whoopa Valley
    Zustimmungen:
    434
    Kekse:
    21.722
    Erstellt: 06.10.06   #11
    Hmm, ich finde die Frage nicht so "schwachfugig"! In der Tat würde ich mich auch als eher beckenorientiert bezeichnen (ich kann gar nicht genug Blech um mich haben!), die Toms dagegen nutze ich eher akzentuiert - will sagen - nicht-endend-wollende-tom-grooves reizen mich einfach nicht.
     
  12. Bass_Ecki

    Bass_Ecki Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.02.06
    Zuletzt hier:
    7.10.06
    Beiträge:
    26
    Ort:
    Halle
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.10.06   #12
    ich denke den gibts auf jedenfall diesen unterschied.....leute die bevorzugt auf becken bzw. auf toms trommeln.....aber ich denke es gibt auch drummer die das beides ausgeglichen machen vor allem wenn man es auf die breaks bezieht
     
  13. PrOx3

    PrOx3 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.06
    Zuletzt hier:
    26.02.13
    Beiträge:
    214
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.10.06   #13
    Jap, vll doch mal ne Umfrage, wer sich als Becken/Tomtrommler bezwichnet und wer es "schwachfugig" findet soeine Unterscheidung zu treffen...

    Grüße
     
  14. sanderdrummer

    sanderdrummer Mod Drums Moderator HFU

    Im Board seit:
    31.10.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    3.380
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    391
    Kekse:
    9.394
    Erstellt: 07.10.06   #14
    Ich schränke mich doch nicht selber ein?

    Also das ist ja . . . bedenklich.

    Wie kann man nur seine Becken bevorzugen und
    die armen Toms werden einfach so vernachlässigt.


    Obwohl als Mann ist man wohl eher Beckenorientiert :D.

    Aber mal im Ernst für mich ist das wohl so ziemlich das
    absolut unverständlichste was ich je gehört habe.
    Eine Einteilung in Becken und Tomtrommler :screwy:.

    Alles klar. . .
    Ich zähle mich dann zu den Snaretrommlern da ich
    meine Fills alle um die Snare aufbaue :rolleyes:. :screwy:

    Jetzt brauch ich nen Kaffe. . .
    mit Schnaps. . .
     
  15. Drummer Ziesi

    Drummer Ziesi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    2.259
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    3.007
    Erstellt: 07.10.06   #15
    Muhaha, n Brüller *schenkelklopf* :cool::rolleyes:;)

    Tschuldigung, ot :o
     
  16. Bastard6

    Bastard6 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.08.06
    Zuletzt hier:
    29.07.08
    Beiträge:
    45
    Ort:
    Vinogarden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.10.06   #16
    wie wärs mit beidem, toms und becken

    splash tom tom tom
    crash tom tom tom tom tom
    crash tom tom bass bass tom splash tom

    :-)
     
Die Seite wird geladen...

mapping