Tomaufhängung

von Algefi, 14.12.05.

  1. Algefi

    Algefi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.10.05
    Zuletzt hier:
    17.09.14
    Beiträge:
    170
    Ort:
    bei Itzehoe
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    19
    Erstellt: 14.12.05   #1
    Halli Hallo!
    Ich rätsle gerade ein bisschen.
    Ich wollte mir ein RMV Set koofen, hol mir abba auf jeden Fall bald n Pearl Rack :great: (DR-80)!
    Da RMV Toms abba "anders" aufgehängt werden, weiß ich nich wie ich die ans Rack bekommen soll....
    Da mir wohl niemand eine direkte Antwort darauf geben kann (wovon ich jetzt einfach mal ausgehe:D) hatte ich überlegt die Toms (sollen vermutlich 4 werden aber das tut im Moment nicht zur Sache) mit sowas wie der T.A.R.-Aufhängung nachzurüsten.

    Jetzt die eigentliche Frage:
    Welche Aufhängung findet ihr am besten?
    ISS, TAR oder Starcast? Mehr fallen mir gerade nich ein:confused:
     
  2. RockDrummer84

    RockDrummer84 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.05
    Zuletzt hier:
    14.12.10
    Beiträge:
    204
    Ort:
    Trier
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    74
    Erstellt: 14.12.05   #2

    das I.S.S. von Pearl ist auf jeden Fall längst überholt!! (und das nicht nur bei Profisets). Da leiern vor allem die Gelenke der Halterungsarme relativ schnell aus und haben dann ziemlich viel Spiel, soweit kann ich das aus eigener Erfahrung sagen (spiele jede Woche auf nem Pearl Session Series mit I.S.S.).

    Das Star Cast Mounting System ist sehr gut, da die Toms schön frei schwingen können und nur ein Minimum an Kontakt zur Halterung haben, trotzdem ist es stabil (das sag ich jetzt nicht weil ich ein Tama spiel :)). Der einzige Nachteil ist, dass man zum Fell wechseln die Tom von der Halterung abmachen muss, weil sie ja am Spannreifen gehalten wird (das Mounting System kann allerdings am Spannreifen dran bleiben, nicht wie bei Sonor). Ob das allerdings ein Nachteil ist, muss jeder selbst wissen, ich z.B. nehm die Tom grundsätzlich ab beim Fellwechsel.

    Das T.A.R. von Sonor wird ja an zwei Schrauben festgemacht, also musst du es auf jeden Fall beim Fellwechsel auch abmontieren. Mir persönlich erscheint das von TAMA stabiler und funktionaler. Allerdings bin ich auch irgendwie kein Sonor-Fan, keine Ahnung worans liegt. Geht das noch mehr Leuten hier so?? ;)

    Also ich würde das Star Cast von TAMA nehmen, funktional, stabil und lässt die Toms sehr frei schwingen.

    Willst du auf jeden Fall ein RMV? Was kosten die Dinger? Ich find auf der Website nur USA Dealer!

    Mfg, RockDrummer84
     
  3. bob

    bob Mod: Drums und so Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    6.709
    Zustimmungen:
    490
    Kekse:
    27.906
    Erstellt: 14.12.05   #3
    Holeraduljö.


    Las uns mitraten....

    Am bästn dranschraubn.
    Da gibs abba eeen Probleeem. Füa dat DRachzisch Räck von Pörl gibs nur Klamman mit dem Duachmessa dea Pörl Tomaaame.
    Bessa wäärö da dat Pörl Dr503, da gibbes varioble Aufnaahm für die Tom/Beggnaame.
    Aaaba les mal weida.

    Diese Forum ist eine unendliche Quelle des Wissen, wie kannst Du nur zweifeln?

    Das ist dann wieder Quark, da das Tar, soweit mir bekannt ist nur Sonorarme zulässt. Das wären dann 3 verschiedene Systeme ....

    Das R.I.M.S. System von Gauger ist das erste, beste aber auch teuerste System. Die günstige Varianten sind zb. von Worldmax, Dixon(?) usw. die in diversen Shops zu bekommen sind.

    Starcast ist ein abgewandelter Nachbau.

    Der ganz große Vorteil des Rims-Systems ist, das man die Tomrosette austauschen kann und das System somit an alle Fabrikate dranpassen können sollte.

    Das würde für dich bedeuten a) nachsehen ob der RMV Tomarmduchmesser dem Tomarmdurchmesser von Pearl entspricht oder das Du Dir zusammen mit den RIMS haltern Tomrosetten und Arme von Pearl dazukaufst oder auf das DR503 umsteigst und dir die entsprechenden Rackklammern besorgst.

    Davon abgesehen, entspricht das RMV Haltesystem den nicht den RIMS?
    Jemand da der ein RMV spielt?

    Noch Fragen?


    Deswegen hab ich meine RIMS unten am Reso montiert. Die Resos wechsle ich nicht so oft wie die Schlagfelle. So kann alles an Ort und Stelle bleiben
    Das hebt zudem den Nachteil des RIMS Systems auf, das Druck auf die Stimmschrauben ausgeübt wird und man, nachdem das Tom hängt noch mal relativ strak nachstimmen muss.

    Grüße

    Bob
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  4. HOTZi

    HOTZi Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.05
    Zuletzt hier:
    16.05.06
    Beiträge:
    272
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    210
    Erstellt: 14.12.05   #4
    Hallo

    also die von RMV angeboten Tomhaltungen sind von der Bauart ähnlich wie die von DW oder PDP nur aus "Plastik" (halten aber genauso, wenn nicht besser und sind leichter) (Beispiel DW: https://www.thomann.de/dw_991_prodinfo.html)

    Bei meinen Sets hab ich mir dann einfach "Rohre" aus einem alten Pearlständer abschnitten die von Druchmesser in die pcx - rackhalterung von Pearl passen und an dieses Rohr dann die Tomhalterung geklemmt. Du brauchst da überhaupt nix umbauen (Tar oder so)

    Auf dem Bild sieht man es nicht so besonders. Hoffe du hast verstanden wie ich meine. (Auf dem Bild ist ein PDP Schlagzeug! Die Tomaufnahme von RMV hat aber den selber Durchmesser)
     

    Anhänge:

  5. RockDrummer84

    RockDrummer84 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.05
    Zuletzt hier:
    14.12.10
    Beiträge:
    204
    Ort:
    Trier
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    74
    Erstellt: 14.12.05   #5
    das R.I.M.S. wird ja auch an den Schrauben befestigt! Das Star Cast hat ja drei kleine Löcher im Spannreifen wo's reinkommt, also ist das ja eigentlich kein Nachbau oder?
    Aber wie montierst du das R.I.M.S. unten?? Steht also deine Trommel sozusagen auf der Halterung? Und das hält? :)
     
  6. Algefi

    Algefi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.10.05
    Zuletzt hier:
    17.09.14
    Beiträge:
    170
    Ort:
    bei Itzehoe
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    19
    Erstellt: 14.12.05   #6
    Also auf die Idee bin ich echt noch garnich gekommen:great:
    Das is genau das was ich mir erhofft hatte:cool:
    Es lebe das DrummerForum. *aufdiekniefallundgottdankdasesdasgibt*
    Wunderbar:D Problem gelöst. *freu*
    Also dann auf Bob (*anstoss*), auf Rockdrummer (*anstoss*), und auf Herrn Duck (*hicks*)
    Bis dann:)

    €: Auf dem Foto sieht man nicht wirklich viel, aber ich glaube ich hab`s verstanden.
     
  7. bob

    bob Mod: Drums und so Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    6.709
    Zustimmungen:
    490
    Kekse:
    27.906
    Erstellt: 15.12.05   #7
    Naja, das Prinzip ist doch sehr ähnlich.
    Tama hat das Problem mit den Stimmschrauben behoben, hat aber dafür diese hässlichen Ecken drin. Deswegen mag ich nicht von einer sensationellen Neuentwicklung sprechen sondern von einem weiterentwickelten Nachbau.
    So umschifft man übrigens sehr elegant irgendwelche Lizenzrechte. ;)


    Ist doch ganz einfach: bei den RIMS werden die Stimmschrauben in den gummigelagerten Haltekranz eingesetzt und dann in die Böckchen gedreht. Wenn die RIMS oben montiert sind, hängen die Trommeln somit am Spannreifen und den Stimmschrauben. Dadurch ist die Stimmung etwas geändert, da nicht alle Stimmschrauben bzw der Spannreifen gleichmäßig belastet werden.
    Weil die Stimmschrauben nicht auf "press" in den Gummihülsen lagern "wackelt die Trommel etwas in den Hülsen, was sich aber beim Spiel fast nicht bemerkbar macht.

    Wenn Du das ganze umdrehst "steht" die Trommel auf den Böckchen, da die Trommle in den Hülsen nach unten "rutscht", Der Spannreifen wird entlastet und es gibt keine merklichen Stimmprobleme.

    Dadurch ist die Trommel etwas "kippelig", wer sie ganz waagrecht montiert, wird da keine Freude dran haben. Die Justierung der Trommeln ist etwas fummelig, man muss meistens noch mal nachstellen.


    Ja es hält. Mach ich so schon ewig.


    Grüße

    Bob
     
  8. Thommy1666

    Thommy1666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.12
    Zuletzt hier:
    8.01.13
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.05.12   #8
    ich spiele auf einem dixon schlagzeug höhö :D
     
  9. GieselaBSE

    GieselaBSE HCA Eigenbau Drums HCA

    Im Board seit:
    01.09.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    3.244
    Ort:
    zwischen HH und HB
    Zustimmungen:
    311
    Kekse:
    7.391
    Erstellt: 26.05.12   #9
    Von gibraltar gibt es auch Tomhalter unten Pearl/oben Tama
    Die müssten auch passen wenn ich mich recht erinner:
    Gibralter_Tomhal_4bcc691c3fbe4.jpg
     
mapping