toms auf subgruppe aufnehmen und gaten

von einheit13, 13.04.07.

  1. einheit13

    einheit13 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.03
    Zuletzt hier:
    5.06.16
    Beiträge:
    399
    Ort:
    aachen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.04.07   #1
    ich steh momentan vor dem problem daß ich u.a. 5 toms aufnehmen muss, aber nur 2 spuren dafür zur verfügung habe. problem dabei is die dinger müssen gegated werden (krawallmusik :great: ) und im panorama verteilt werden.ich überlege wie ich daß am besten anstelle. aufnehmen und dann im nachinein auf der zu gaten erscheint mir äusserst riskant. die einzige möglichkeit erscheint mir, hier alle einzeln im vorfeld zu gaten und dann runter zu mischen. habe ihr noch ne idee?
     
  2. Aloha

    Aloha Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.06
    Zuletzt hier:
    10.09.12
    Beiträge:
    67
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    35
    Erstellt: 13.04.07   #2
    also ich würde sie auch vorher gaten. gerade weil 5 Tom-mikros schon eine ganze Menge einfangen. Vorher mal ordentlich probehören, nicht zu extrem gaten und aufpassen, dass du keine attacks abschneidest oder die release phasen komisch klingen. Anschließend kannst du ja die aufgenommenen Tomspuren noch ein bisschen schneiden, falls doch mal wo ne Snare oder so durchkommt.

    Dann die Toms von ganz links nach ganz rechts pannen. Enger zusammenschieben kannst du sie ja immer noch. Zusätzliche breite ist dagegen nicht mehr drin.

    schönen Gruß
    Andi
     
  3. einheit13

    einheit13 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.03
    Zuletzt hier:
    5.06.16
    Beiträge:
    399
    Ort:
    aachen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.04.07   #3
    ok danke
    , da wir viele rolls etc benutzen und häufig auf den toms "rumgerührt"wird, sollte man da die releasezeit ehr kurz wählen, sprich versuchen alles immer einzeln aufzufangen, oder länger um die schläge mehr als ganzes zu bekommen?
     
  4. Aloha

    Aloha Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.06
    Zuletzt hier:
    10.09.12
    Beiträge:
    67
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    35
    Erstellt: 13.04.07   #4
    also ich würde die release nicht zu kurz wählen damit man das gaten an sich nicht hört. Wenn du das gefühl hast die Toms schwingen noch vernunftig aus dann dürfte es ok sein. Wenn es bei den Rolls zu matschen beginnt dann aber lieber etwas kürzer. Müßte man mal ausprobieren wie es am besten klingt. Auch hängt das finde ich etwas von der Musikrichtung ab. Bei Metal wo alles sehr Kompakt ist und nicht unbedingt ein natürliches Klangbild entscheidend ist kann man die Drums finde ich etwas stärker gaten als bei Indie, Rock oder Jazzigen sachen.

    Ahja... bei der aufnahme auf den pegel achten da ja 5 Toms in einer Roll gespielt auf 2 Kanälen wesentlich mehr Pegel liefern können als eine einzelne Tom auf den beiden Kanälen. Das solltest du schon beim Einpegeln beachten.

    schönen Gruß
    Andi
     
  5. einheit13

    einheit13 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.03
    Zuletzt hier:
    5.06.16
    Beiträge:
    399
    Ort:
    aachen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.04.07   #5
    ja wäre schon für metal, toms sollten halt ballern.
     
  6. Aloha

    Aloha Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.06
    Zuletzt hier:
    10.09.12
    Beiträge:
    67
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    35
    Erstellt: 14.04.07   #6
    na dann aufpassen, dass du den attack der Toms nicht "weg-gatest" ;)
     
  7. einheit13

    einheit13 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.03
    Zuletzt hier:
    5.06.16
    Beiträge:
    399
    Ort:
    aachen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.04.07   #7
    bedeutet das jetzt ehr länger oder kürzer releasen? :D
     
  8. Aloha

    Aloha Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.06
    Zuletzt hier:
    10.09.12
    Beiträge:
    67
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    35
    Erstellt: 14.04.07   #8
    Mit der Release hat das nix zu tun. Aber du brauchst eine möglichst kurze attack Zeit um nicht den ersten Schlagimpuls (Transienten) abzuschwächen. Wenns dann schon irgendiwe knackst oder so dann wars zu kurz ;)
    Falls du das bei deinem Gate nicht einstellen kannst dann wird das schon passen müssen.
     
  9. einheit13

    einheit13 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.03
    Zuletzt hier:
    5.06.16
    Beiträge:
    399
    Ort:
    aachen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.04.07   #9
    perfekt danke
     
Die Seite wird geladen...

mapping