Ton reißt ab bei Bendings

von k81, 14.05.04.

  1. k81

    k81 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.05.04
    Zuletzt hier:
    13.06.06
    Beiträge:
    6
    Ort:
    Velbert
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.05.04   #1
    Tach zusammen

    bei meiner Ibanez SC-420 hab ich vor etwa 1 Woche ein kleines Problem festgestellt.
    Wenn ich auf der dünnen E im 13 und im 16 Bund die Saite um ca. 2 Halbtöne zieh verstummt der Ton Plötzlich. Die Saite schwingt einfach nicht mehr :confused: . Bin echt Ratlos.
    Hab heute nochmal neue saiten draufgezogen, was leider nichts gebracht hat.
    Ich benutze 009-042 d´ addario Saiten
    der Hals ist meines erachtens nach i O
    Die gitarre ist ca 2 1/2 Jahre alt und die frets sehen auch noch ok aus.

    Naja vieleicht weiß ja jemand einen Rat :)

    gruß k
     
  2. Johannes Hofmann

    Johannes Hofmann v.i.S.d.P. Administrator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    26.299
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    12.419
    Kekse:
    107.744
    Erstellt: 14.05.04   #2
    Das liegt meist daran, dass eines der höheren Bundstäbchen etwas zu weit heraus ragt. Wenn man herausgefunden hat, welches es ist (und wenn es nur eines ist) helfen uU ein paar ganz leichte!!! Hammerschläge. Aber Vorsicht!
     
  3. BF79

    BF79 HCA - Gitarren HCA

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    8.09.10
    Beiträge:
    2.939
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.140
    Erstellt: 14.05.04   #3
    Gitarren haben sogenannte "dead spots". Kann auch sein, dass Du einen gefunden hast. Dieses Phänomen ist bei allen Gitarren vorhanden (bei E-Bässen ist es noch schlimmer), bei manchen kaum merklich und bei anderen sehr störend. Ist ne physikalische Sache und kommt von der Resonanz des Holzes die nicht immer kontinurlich mit der Tonhöhe abnimmt. Deshalb kann man da leider nicht viel machen. Manchmal wird empfohlen ein Gewicht an der Kopfplatte anzubringen, aber dadurch wird sich der Dead Spot nur nach oben verschieben. Wirklich helfen tut nur ein anderer Hals.

    Edit: ich hoff natürlich für Dich, dass es nur ein Bundstäbchen ist!
     
  4. k81

    k81 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.05.04
    Zuletzt hier:
    13.06.06
    Beiträge:
    6
    Ort:
    Velbert
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.05.04   #4
    Danke für die schnelle Antwort.
    Ich werd morgen mal schaun ob das was bringt. Hab nen kleinen kunststoffhammer damit werd ichs mal versuchen.

    thx k
     
  5. Herrrmann

    Herrrmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    1.09.15
    Beiträge:
    590
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    229
    Erstellt: 14.05.04   #5
    hmm die saitenlage erhöhen könnte theoretisch auch helfen, oder ?
    hatte mal sowas ähnliches, da kam aber einfach im 12. bund bei der hohen e kein ton...
    Gruß, Rouven
     
  6. Johannes Hofmann

    Johannes Hofmann v.i.S.d.P. Administrator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    26.299
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    12.419
    Kekse:
    107.744
    Erstellt: 14.05.04   #6

    Sorry, Dead-Spots sind was anderes (und tauchen vor allem bei schlechten Bässen auf).

    Ein Dead-Spot entsteht, wenn die Gesammtschwingungen des Instruments bei einem bestimmten gegriffenen Ton die Schwingung der Seite stark bedämpft, so dass der Ton dort ein deutlich schlechteres Sustainverhalten zeigt, als die anderen Töne.
     
  7. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 14.05.04   #7
    Sofern es daran liegt, dass aufgrund der Griffbrettwölbung beim Saitenziehen die saite auf dem nächsten BUnd aufliegt oder zumindest dagegen vibriert (und somit kürzer schwingt), dann ja.

    Aus diesem Grund brauchen Vintage-Hälse mit strak gewöbtem Griffbrett auch höhere Saitenlagen als moderne Strats oder gar die 12er oder 16er Hälse der Flizefingerfraktion.
     
  8. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 14.05.04   #8
    http://texas.lrt.unibw-muenchen.de/~www/publikationen/fleischer/deadspots/egitarr.html

    To whom it may concern... :-)
     
  9. BF79

    BF79 HCA - Gitarren HCA

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    8.09.10
    Beiträge:
    2.939
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.140
    Erstellt: 14.05.04   #9
    Ist das nicht ungefähr das, was ich mit meinem Halbwissen beschrieben hab? Ein Ton der Gitarre besteht ja aus dem Grundton und den harmonischen Obertönen. An manchen Stellen klingen nun einzelne Resonanzen auffällig schneller ab als andere. Meist bleibt dann der erste Oberton am längsten übrig, der Ton wird als schlecht und leise wahrgenommen. Und hat kein Sustain, was ja das Problem des Fragestellers ist. Gibt's auch bei Gitarren.

    Kann natürlich auch sein, das ich totalen Müll erzähle haha :D Muss das mal nachlesen.
     
  10. Johannes Hofmann

    Johannes Hofmann v.i.S.d.P. Administrator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    26.299
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    12.419
    Kekse:
    107.744
    Erstellt: 14.05.04   #10
    Das Problem war, wenn ich's richtig verstanden habe, dass der Ton bei Bendings abreißt. Daher vermute ich eher, dass die Saite von einem Bundstäbchen bedämpft wird.

    Ein Deadspot tritt auch auf einer nicht gebendeten Seite auf.

    Es ist natürlich schwierig, das genau zu beurteilen, wenn man die Gitarre nicht in der Hand hat...

    Zum Thema Deadspots: Der Link, den Ray oben gepostet hat, erklärt das wohl ziemlich ausführlich. Das tritt schon auch auf E-Gitarren auf, aber eher selten. Problematisch isses manchmal auf E-Bässen und natürlich bei Akustik- Gitarren (vor allem Konzertgitarren).
     
  11. KlausP

    KlausP HCA Gitarre HCA

    Im Board seit:
    25.01.04
    Zuletzt hier:
    14.07.11
    Beiträge:
    6.293
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    13.246
    Erstellt: 14.05.04   #11
    Wo das Problem liegt läßt sich ja ganz einfach herausfinden indem man mal probeweise die Saitenlage erhöht wie schon oben vorgeschlagen wurde, am besten bevor man dem guten Stück mit einem Hammer oder sonstigen Folterinstrumenten zuleibe rückt ;)
    In 9 von 10 Fällen dürfte es sich damit beheben.
     
  12. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 14.05.04   #12
    Vielleicht hat er ja Deadspots am 15. und 18. Bund. Dannn würde bei Fullbends am 13. und 16. genau die Frequenz erreicht werden, die den Hals zum Mitschwingen bringt. :-)

    Hm, ist gar nicht so abwegig.... Sofern 15. Bund leer und 13. Bund plus fullbend wirklich exakt das gleiche Ergebnis liefern in Punkto Frequenz.

    Weiss jetzt aber nicht, wie das mit der exakten Frequenz ist. Deadspot am 10. Bund e-saite heisst ja auch nicht Deadspot 15. Bund h-Saite. Obwohl gleicher Ton. Sind ja aber noch andere Obertöne drin.
     
  13. Johannes Hofmann

    Johannes Hofmann v.i.S.d.P. Administrator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    26.299
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    12.419
    Kekse:
    107.744
    Erstellt: 14.05.04   #13
    Ja, das ist ziemlich komplex... es trifft einen Ton an einer ganz bestimmten Stelle. Das hängt von den Schwingungen des Halses und des Korpus ab und tritt im Prinzip dann auf, wenn die Schwingung der Gitarre zufällig gegenphasig zu der Schwingung der Saiten ist. Und das tritt uU an ganz bestimmten Positionen auf.
     
  14. k81

    k81 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.05.04
    Zuletzt hier:
    13.06.06
    Beiträge:
    6
    Ort:
    Velbert
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.05.04   #14
    ok...alles wiedder im lot. Hab die saiten ein bissel hochgepumpt.

    danke nochmal
     
Die Seite wird geladen...

mapping