Tonabnehmer pfeifft!!!

von ODDI, 01.12.04.

  1. ODDI

    ODDI Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.04
    Zuletzt hier:
    1.08.05
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.12.04   #1
    Hallo,
    hab ein Problem mit meiner Klampfe (Fender Lite Ash):
    Der untere Tonabnehmer (Semour Dunkan) pfeifft beim geringsten Pegel im Lead-Kanal, clean nicht!?!?!
    Kennt also jemand das Problem mit den pfeiffenden Tonabnehmern? Wenn ja bitte um Erklärung! Wahrscheinlich ist das Ding einfach nur hinüber...

    Danke vorab!!!
     
  2. guitargeorge

    guitargeorge Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.04
    Zuletzt hier:
    19.10.07
    Beiträge:
    404
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    16
    Erstellt: 01.12.04   #2
    das pfeiffen nennt sich i.A. Rückkopplung...

    die kann unter 2 umständen entstehen:

    1.) sehr viel verzerrung, zu nahe am verstärker... saiten nicht gedämpft... saiten werden vom lautsprecher zu schwingungen angeregt -> ton -> recht saiten zum schwingen an... sprich teufelskreis, der in so nem unangenehmen geräusch endet... abhilfe: weniger zerre, weiter weg vom amp!, saiten abdämpfen...

    2.) mikrophonie: fast gleiches syndrom mit dem unterschied, dass nicht die saiten, sondern leicht bewegliche teile im tonabnehmer (spule, magneten, polepieces) durch schallwellen bzw. mech. einwirkung angeregt werden, zu "schwingen"... dh. im PU is was "lose" das geräusche verursacht, mit viel zerre, wieder ton, der widerum die "losen teile" anregt...

    punkt 2 sollte bei markenabnehmern wie Duncan eigentlich nicht vorkommen...
    punkt 1 is normal... dafür kann ja der PU nix

    wenns wirklich pkt 2 is, dann hoff ich du hast noch garantie auf das drum, ansonsten wird dir PU-wachsen oder ähnliches nicht erspart bleiben, es sei den du kaufst dir gleich nen neuen :rolleyes:

    mfg guitargeorge
     
  3. RR14xx

    RR14xx Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.04
    Zuletzt hier:
    12.12.05
    Beiträge:
    31
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.12.04   #3
    da kann ich nur zustimmen
     
  4. Greg666

    Greg666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.10.04
    Zuletzt hier:
    5.10.16
    Beiträge:
    231
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    220
    Erstellt: 01.12.04   #4
    Hi!

    Hier noch ein paar Tips:
    1.Versuche den Abstand zwischen Gitarre und Amp zu vergrößern!Einfach weiter weg hinstellen, hilft zumindest etwas!
    2.Gute Kabel kaufen.Schaue nach, ob Du Knackgeräusche hörst, wenn Du den Amp einschaltest und das Gitarrenkabel bewegst.Wenn Du was hörst kauf Dir gute abgeschirmte Kabel.Das hat mein Rückkoplungsproblem beseitigt.

    MfG

    Greg
     
  5. ODDI

    ODDI Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.04
    Zuletzt hier:
    1.08.05
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.12.04   #5
    Danke für die schnellen Antworten, insbesondere George!
    Jedoch:
    Punkt 1 ist auszuschließen, da es sich hier nicht um eine ( gewöhnliche ) Rückkopplung handeln kann. Auch bei abgedämpften Saiten pfeifft der PU aus allen Rohren. Außerdem hab ich den Gain-Pegel bis auf 10% runterfahren müssen um das Pfeifen zu mildern. Das kann ja wohl nicht sein.

    Ich hoffe das es das ist, was du in Punkt 2 vermutest. Garantie hab ich noch.
     
  6. guitargeorge

    guitargeorge Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.04
    Zuletzt hier:
    19.10.07
    Beiträge:
    404
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    16
    Erstellt: 01.12.04   #6
    dann würd ich ihn auf alle fälle umtauschen... GARANTIE... was besseres kann dir in dem fall glaub ich gar nicht passieren... naja... du musst halt vielleicht einige tage ohne den PU ausharren :D :D

    mfg guitargeorge
     
Die Seite wird geladen...

mapping