Tonabnehmer system ... woher, welches ?

von chAoskind, 13.04.04.

  1. chAoskind

    chAoskind Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.03
    Zuletzt hier:
    10.09.09
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.04.04   #1
    Hoi,
    hab nen alten Dual 505-2 Plattenspieler (alles umsonst gekriegt :D ) und brauche nun nen neues Tonabnehmersystem. Brauche es nur um ganz normal abzuspielen (also nix scratching oder diese schlimmen sachen). Das ding sollte natürlich ordentlich klingen und das auch bei geringem auflagegewicht (will mein platten möglichst schonen).
    Was kann man da so nehmen? Und vor allem wo krieg ich sowas her im iNet?
    Preisvorstellung liegt so bei max um die 50€

    [EDIT] Wichtig ist evtl noch, dass der Spieler keinen S-Arm hat

    joh ... HILFE :D

    chAoskind
     
  2. Vinyldieb

    Vinyldieb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.04
    Zuletzt hier:
    4.09.04
    Beiträge:
    186
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.04.04   #2
    Entweder bei e-Bay oder du wendest dich an den Hersteller. Vieleicht gibste mal bei Google den Namen des Plattenspieler´s ein und dann schauste was die Suchmaschine dir auspuckt. Ist vieleicht etwas aufwendig aber du wirst bestimmt fündig!!
     
  3. Alca

    Alca Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.03
    Zuletzt hier:
    29.12.09
    Beiträge:
    1.022
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    87
    Erstellt: 14.04.04   #3
    kommt drauf an was für einen Tonarm du hast bzw. wie alt der Plattenspieler ist. Aber wenn du nur daheim platten hören willst, brauchst du nicht 50€ ausgeben, ebay wäre da sicher ne gute alternative.
     
  4. chAoskind

    chAoskind Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.03
    Zuletzt hier:
    10.09.09
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.04.04   #4
    kann mir jmd genauere angaben machen?
    die dinger untescheiden sich ja auch im klang, so wie ich das jetzt gelesen hab... Ich spiele eigentlich nur Ska und Punk damit ab.

    Wenn ich nur abspiele, ist ne elliptische nadel besser, oder?
    was kann ich da so nehmen? Hab an Ortofon gedacht, weiß aber net, welches ich nehmen soll. oder doch lieber ne andere firma?

    Der Tonarm ist übrigens ein sehr leichter gerader.
     
  5. Alca

    Alca Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.03
    Zuletzt hier:
    29.12.09
    Beiträge:
    1.022
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    87
    Erstellt: 16.04.04   #5
    es kommt bei deinem tonarm darauf an, ob er z.B. eine headshell hat und ob an diese headshell die gängigen systeme hinpassen (was aber warscheinlich ist) oder ob dir nur ein loch mit vier metalstiften entgegen kuckt. Wenn letzteres der fall ist, musst du nämlich noch eine headshell besorgen oder ein concord system kaufen.

    Theoretisch hat ein elliptische nadel einen besseren klang, doch ist das noch von vielen anderen dingen (Plattenspieler, Platten, Kabel, Verstärker, Boxen,...) abhängig.
    Schlag doch mal ein paar ortofon nadeln vor (ich bin nämlich zu faul um zu suchen :D )
     
  6. chAoskind

    chAoskind Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.03
    Zuletzt hier:
    10.09.09
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.04.04   #6
    ne, headshell hab ich und da passen auch alle gängigen systeme dran.
    wie is n das mit den concord system? ich dachte, dass das nur für s-arme geeignet ist, da man bei nem geraden arm ohne abgewinkelten headshell ja die nadel ansonsten quasi schräg zur rille hat.

    bei den systemen hab ich kein plan... ich könnt jetzt alle von ortofon aufzählen.
     
  7. Alca

    Alca Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.03
    Zuletzt hier:
    29.12.09
    Beiträge:
    1.022
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    87
    Erstellt: 18.04.04   #7
    nö, das passt schon. Die vesatx pdx 2000 z.B. hat auch einen geraden tonarm. Und da kannst du auch alles hinschrauben, was du willst.
    Es ist sogar eher so, dass man bei einem S-Tonarm das system unter der headshell um 23 Grad schräg stellt, um so einen geraden tonarm zu simulieren.
    Letzteres ist allerdings nur bei den scratchern und jugglern verbreitet, da die sehr viel wert auf spurtreue legen.
     
  8. Alca

    Alca Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.03
    Zuletzt hier:
    29.12.09
    Beiträge:
    1.022
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    87
    Erstellt: 18.04.04   #8
    such mal z.B. bei www.elevator.de nach:

    Ortofon DJ System
    das ist ein recht günstiges system (30€)hat,z.B. mein Vater auf seinem Plattenspieler. Ist eigentlich ganz gut.
     
  9. chAoskind

    chAoskind Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.03
    Zuletzt hier:
    10.09.09
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.04.04   #9
    tja.. also ich liebäugel jetzt ja fast schon mit dem shure white label
    das soll ja verdammt gut vom klang sein und ein sehr geringen plattenverschleiß haben. und das headshell was da mitgeliefert wird ist ja auch verstellbar, so wie ich das sehe.

    oder lohnt sich solch ein teueres system nicht für den normalen gebrauch ?
     
  10. Mr.Splinter

    Mr.Splinter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    23.05.10
    Beiträge:
    1.788
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    281
    Erstellt: 18.04.04   #10
    na ja, ein shure, perfekter klang, aber auch nicht ganz billig.
    klanglich lohnt es sich auf jeden fall, das ist unumstriiten, aber letzendlich entscheidet wohl oder übel der geldbeutel. jetzt bist du gefragt, wieviel dir perfekter klang wert ist.
     
  11. Alca

    Alca Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.03
    Zuletzt hier:
    29.12.09
    Beiträge:
    1.022
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    87
    Erstellt: 19.04.04   #11
    wenn du soviel kohle hast/ausgeben möchtest:
    Nur Zu! :D :D


    Bei dem Whitelabel machst du sicher nichts falsch.
     
  12. chAoskind

    chAoskind Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.03
    Zuletzt hier:
    10.09.09
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.04.04   #12
    joh.. aber nun hab ich gesehn, dass das whitelabel nen auflagegewicht von 3g hat ... und mein aktuelles, dass schon ne ganze ecke alt ist läuft ab 0.75g (ist nen akg p8e mit p8es nadel glaub ich). aber es ist leider angebrochen (nein, ich war das nicht) und irgendwie kommt nurnoch der rechte kanal raus.

    also ich würde schon lieber mit 1g oder so arbeiten, einfach den platten zuliebe, aber die andern shure tonabnehmer, mit geringer auflagekraft, sind ja sau teuer.
     
  13. Alca

    Alca Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.03
    Zuletzt hier:
    29.12.09
    Beiträge:
    1.022
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    87
    Erstellt: 19.04.04   #13
    hm, ich denke, dass die whitelabel eben auch für scratcher entwickelt wurde und deshalb bei 3gramm die maximale spurtreue hat. Da du das ja aber eigntlich nicht brauchst, kannst du sicher auch weniger nehmen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping